1. Website Planet
  2. >
  3. Blog
  4. >
  5. In 9 Schritten zu einem E-Mail-Newsletter, der einen Click-Through garantiert

In 9 Schritten zu einem E-Mail-Newsletter, der einen Click-Through garantiert

Bethenny Carl
Bethenny Carl
45
28 Oktober 2019

Wusstest du, dass E-Mail-Newsletter immer noch den besten ROI aller Marketingmedien haben? Der durchschnittliche ROI von E-Mail-Newslettern liegt bei 122%. Ich habe festgestellt, dass dies für mein eigenes E-Mail-Marketing zutrifft. Wenn du nicht bereits E-Mail-Newsletter verschickst, was hält dich dann zurück? Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Erstellung eines ansprechenden Newsletters, der Click-Throughs garantiert, hilft dir, der stolze Besitzer eines erfolgreichen E-Mail-Newsletters zu werden.

Deine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Erstellung eines E-Mail-Newsletters

1. Festlegen, was einbezogen werden soll

Bevor du überhaupt mit der Erstellung deines E-Mail-Newsletters beginnen kannst, musst du dich hinsetzen und darüber nachdenken, warum du ihn verschickst. Ist es zum Beispiel dein Ziel, die Empfänger dazu zu bringen, auf deine Blog-Website zu klicken und deine Artikel zu lesen? Möchtest du, dass sich Kunden besonders fühlen, indem du exklusive Rabatte nur per E-Mail anbietest? Für das erste Ziel, solltest du Teaser über deine wertvollen Inhalte teilen. Für das zweite Ziel sollten deine E-Mails Rabattangebote und Bilder enthalten.

Sobald du dir des angestrebten Ziels sicher bist, kannst du deine Inhalte entsprechend planen. Ich schreibe gerne eine Themenliste für meine E-Mail-Newsletter, die jedes Mal etwa sechs bis acht Newsletter abdeckt, so dass ich das Design meines Newsletters auf meine Inhalte ausrichten kann und nicht umgekehrt.

2. Bei einem E-Mail-Marketing-Dienst anmelden

Obwohl du deine eigenen E-Mails schreiben und von deiner normalen geschäftlichen E-Mail-Adresse aus versenden kannst, ist die Nutzung eines E-Mail-Marketing-Services um ein Vielfaches einfacher und klüger. E-Mail-Marketing-Services bieten bessere Zustellraten und eine Reihe nützlicher Tools.

Die meisten führenden E-Mail-Marketing-Services bieten Tools wie:

  • E-Mail-Newsletter-Vorlagen, die dir helfen, attraktive Newsletter zu erstellen
  • Double Opt-in, einfache Abmeldung und Einhaltung von Datenverwendungsvorschriften wie DSGVO und CAN-SPAM
  • Drip-Kampagnen, die eine Reihe von E-Mails in festen Zeitabständen versenden können, wie z.B. eine Reihe von Willkommens-E-Mails an neue Abonnenten oder eine Marketingkampagne, die sich zu einem großen Verkauf entwickelt

Andere Tools variieren je nach E-Mail-Marketing-Dienstleister. Du musst herausfinden, was das beste E-Mail-Marketing-Serviceangebot ist, damit du die Tools auswählen kannst, die deinen Bedürfnissen am besten entsprechen. Zum Beispiel:

  • MailChimp und GetResponse bieten erweiterte Split-Tests
  • ActiveCampaign bietet eine Automatisierung des Vertriebs
  • AWeber verfügt über einen exzellenten Kundensupport
  • ActiveCampaign und GetResponse bieten ein integriertes CRM
  • Constant Contact und AWeber haben Bibliotheken von Stock Images
  • ActiveCampaign, MailChimp, AWeber und GetResponse bieten eine erweiterte Kundensegmentierung

Einige E-Mail-Marketing-Dienste sind für Anfänger einfach zu bedienen, haben aber nicht jene erweiterten Optionen für erfahrene Benutzer, während andere Dienste es erfahrenen Benutzern ermöglichen, ihre Optionen anzupassen, aber für Anfänger schwieriger zu beherrschen sind. Erkunde die Funktionen und Preisoptionen führender E-Mail-Marketing-Dienstleister und nutze die Vorteile kostenloser Testphasen, um die von dir bevorzugten Alternativen zu testen.

3. Kontaktliste erstellen

Der nächste Schritt besteht darin, Empfänger für deinen E-Mail-Newsletter zu finden. Möglicherweise hast du bereits eine Liste von E-Mail-Adressen, aber du wirst auch weiterhin deine Kontakte hinzufügen wollen. Erstelle attraktive Anmeldeformulare, Lead-Magnete und Opt-in-Angebote, um neue Abonnenten zu gewinnen. Achte darauf, dass du die Datenschutzbestimmungen einhältst, mache es den Abonnenten leicht, deine Liste zu verlassen und benutze Double Opt-In, um sicherzustellen, dass niemand sich versehentlich angemeldet hat.

4. Den E-Mail-Newsletter gestalten

Wenn du dir über deine Fähigkeiten als Designer nicht sicher bist, benutze den easy email editor bei Anbietern wie MailChimp und Aweber. Ich finde, dass dies ein absoluter Game-Changer für Nicht-Designer wie mich ist. Du kannst Elemente per Drag & Drop auf die Webseite ziehen, um deine Bildfelder, Textfelder, CTAs, Hintergrundfarben usw. zu definieren.

Verwende vorhandene E-Mail-Vorlagen und optimiere die Farben, Schriften und Formate, um deine eigene, individuelle E-Mail-Newsletter-Vorlage zu erstellen. Am besten speicherst du deine eigene Newsletter-Vorlage für die wiederholte Verwendung. Es spart mir viel Zeit für jeden Newsletter; ich ziehe einfach eine gespeicherte Vorlage heraus und schiebe meine neuen Inhalte ein.

5. Segment

Die Segmentierung deiner Kontakte in Listen nach Kriterien wie Alter, Geschlecht, Interessen oder sogar Lieblingsrockband ermöglicht es dir, individuelle, persönliche Inhalte an jeden Einzelnen zu senden, ohne jede E-Mail einzeln zu schreiben. Die Segmentierung ist der Schlüssel zum Erfolg des E-Mail-Newsletters.

6. Alt-Text-Bildtags verwenden

Du möchtest, dass deine E-Mails auf jedem Gerät und in jeder Situation sichtbar sind. Empfänger, die E-Mails auf Smartphones betrachten, deaktivieren oft Bilder, um den Datenverbrauch zu reduzieren oder Zeit beim Laden von Webseiten zu sparen. Daher ist es wichtig, dass deine E-Mails auch für Kontakte, die die Bilder nicht sehen können, noch Sinn machen. Alt-Text-Bild-Tags sagen dem Betrachter, was im Bild angezeigt wird und helfen ihm zu wissen, wohin er klicken muss.

7.  Optimieren für das Handy

Zwischen 46% und 59% aller E-Mails werden auf dem Handy geöffnet. Optimiere deine E-Mails für mobile Endgeräte, indem du überprüfst, ob die Bilder die Größe für mobile Endgeräte gut anpassen und ob deine Absätze nicht zu lang aussehen. Mir gefällt, dass GetResponse eine mobile Vorschau, sowohl im Hoch- als auch im Querformat, meiner E-Mail-Entwürfe neben meiner Desktop-Vorschau zeigt. Das erleichtert mir auf schnelle Art und Weise, die mobile Optimierung durchweg sicherzustellen.

In 9 Schritten zu einem E-Mail-Newsletter, der einen Click-Through garantiert

8. Denke über den Follow-through nach

Wenn du möchtest, dass die Empfänger durchklicken, musst du ihr Endziel – idealerweise eine spezielle Zielseite – vorbereiten, bevor du die E-Mail versenden kannst. Beispielsweise sollten Informationen über eine spezielle Veranstaltung den Leser auf eine Anmeldeseite leiten. E-Mails über Sonderangebote sollten einen zu einer Webseite durchschalten, die diese Angebote in bester Position anbietet. Du kannst mit Anbietern wie GetResponse und MailChimp schöne Landing Pages in deinem E-Mail-Marketing-Service erstellen.

9. Test

Sobald deine Kontaktliste gefüllt und dein E-Mail-Newsletter vorbereitet ist, ist es Zeit zum Testen. A/B-Tests (auch Split-Tests oder multivariates Testen genannt) ermöglichen es dir, mehrere Versionen derselben E-Mail an verschiedene Segmente deiner Kontaktliste zu senden und die Ergebnisse zu vergleichen.

So kannst du beispielsweise E-Mails versenden, die genau gleich sind, aber unterschiedliche Betreffzeilen haben, und sehen, welche eine höhere Öffnungsrate oder mehr Klicks bringen. MailChimp ermöglicht es Benutzern, bis zu acht verschiedene Elemente zu testen, darunter Betreffzeile, Hintergrundfarbe, “von”-Feld und mehr.

In 9 Schritten zu einem E-Mail-Newsletter, der einen Click-Through garantiert

Erstelle noch heute einen ansprechenden E-Mail-Newsletter

Mit diesem Leitfaden gibt es nichts, was dich aufhalten könnte. Aber vergiss nicht diesen extra einfachen Tipp, den so viele Unternehmen vernachlässigen: Sende einen Muster-E-Mail-Newsletter an dich selbst oder einen deiner Kollegen, bevor du ihn an deine gesamte Liste schickst. Auch wenn du deinen Newsletter auf deinem E-Mail-Marketing-Anbieter in der Vorschau sehen kannst, ist dies der beste Weg, um Tippfehler zu erkennen und die Formatierung zu überprüfen.

Mehr Conversion, verbesserte Kundenbeziehungen und höhere Umsätze erwarten dich. Wähle einen E-Mail-Marketing-Dienstleister und beginne mit der Erstellung deines E-Mail-Newsletters.

45 Applaus
Applaudiere dem Beitrag, wenn Du ihn nützlich findest!

Relevante Beiträge

Mehr relevante Beiträge anzeigen

Irgendwelche Kommentare?

0 aus mindestens 100 Zeichen
Champs obligatoires Maximal length of comment is equal 80000 chars Die Minimallänge des Kommentars ist 100 Zeichen

Wir prüfen alle Nutzerkommentare innerhalb von 48 Stunden, um sicherzustellen, dass sie von einer realen Person stammen. Es freut uns, dass Du diesen Artikel hilfreich fandest. Wir wären Dir dankbar, wenn Du ihn anderen Personen empfehlen würdest.

Diesen Blog-Eintrag jetzt mit Freunden und Kollegen teilen:

Wir sind uns sicher, dass Du damit anderen Nutzern helfen wirst. Unser Team wird das Review prüfen und innerhalb von.

Einmal pro Monat bekommst Du interessante und nützliche Tipps, Tricks und Ratschläge, wie Du die Leistung Deiner Website verbesserst und Deine digitalen Marketing-Ziele erreichst!

Freut mich, dass es Dir gefallen hat!

Mit Deinen Freunden teilen!