1. Website Planet
  2. >
  3. Blog
  4. >
  5. NDAs – Warum es unerlässlich ist, dass deine Freelancer das unterschreiben

NDAs – Warum es unerlässlich ist, dass deine Freelancer das unterschreiben

Olivia Hanlon
Olivia Hanlon
40
26 September 2019

Die Einstellung eines Freelancers ist eine der besten Möglichkeiten, dein Geschäft voranzutreiben; es ermöglicht dir, das Angebot deines Unternehmens zu erweitern und einer wachsenden Arbeitsbelastung entgegenzuwirken, ohne den gesamten Aufwand, das Engagement und die Kosten der Einstellung eines neuen Mitarbeiters zu erfordern. Und heute haben die besten Freelancer-Websites einen schnellen und einfachen Zugang zu exzellenten temporären Talenten in einer Vielzahl von Branchen geschaffen.

So wie du jedoch einen Vollzeitmitarbeiter eine NDA (Geheimhaltungsvereinbarung) unterzeichnen lässt, musst du bei einem Freelancer die gleichen Maßnahmen und Vorsichtsmaßnahmen treffen. Dies ist wichtig für den Schutz deines Unternehmens, deiner Kunden und deiner Firmenmaterialien.

Eine NDA ist im Wesentlichen ein privater und rechtlicher Vertrag zwischen zwei Parteien. Es beschreibt die Informationen und Kenntnisse, die beide Parteien miteinander teilen können, und was auf Dritte beschränkt ist. Dies ist ein Dokument, das sowohl dem Unternehmen als auch dem Freelancer (oder Mitarbeiter) zugute kommen kann und Transparenz und Verständnis innerhalb der Geschäftsbeziehung fördert. Vergewissere dich, dass dein Unternehmen von Freelancern verlangt, diese zu unterzeichnen, bevor etwas ausgetauscht wird – insbesondere Geld oder Materialien, die sensibel und/oder geschützt sind.

NDAs – Warum es unerlässlich ist, dass deine Freelancer das unterschreiben

Welche Eigenschaften machen eine NDA zuverlässig und vertrauenswürdig?

Es ist unerlässlich, dass Unternehmen sicherstellen, dass alle Unternehmensinformationen angemessen geschützt sind. Es gibt unzählige Arbeitgeber, die NDAs verwenden, die entweder unvollständig oder unzuverlässig sind – was letztendlich niemandem nützt und viel unnötigen Kummer verursachen kann.

fIndem du die Merkmale kennst, die eine NDA stark, klar und vertrauenswürdig machen, kannst du dein Unternehmen (oder, wenn du ein Freelancer bist, deine Ideen und Leistungen) jetzt und in Zukunft effektiv schützen. Dies ist für einen Arbeitgeber genauso wichtig wie für einen Mitarbeiter von Freelancer.com oder Fiverr. Die Kenntnis der kritischen Aspekte einer NDA wird es beiden Parteien ermöglichen, vertrauliche Informationen sicher und geschützt offenzulegen, ohne befürchten zu müssen, dass sie unsachgemäß verwendet oder genutzt werden könnten.

  • Die Bestimmung der Parteien ist von entscheidender Bedeutung. Die NDA muss alle beteiligten Parteien eindeutig identifizieren, unabhängig davon, ob es sich um zwei oder 20 handelt. Als Freelancer musst du sicherstellen, dass sowohl du selbst als auch das Unternehmen, für das du freiberuflich tätig bist, in der NDA sind. Als Arbeitgeber musst du den Namen oder die Agentur des Freelancers angeben und sicherstellen, dass er im Dokument korrekt geschrieben ist. Ohne diese Informationen ist die NDA im Wesentlichen wertlos.
  • Die Definition von “vertraulich” ist ein weiteres Schlüsselelement, da dies weltweit und von Unternehmen unterschiedlich sein kann. Möglicherweise hast du in der Vergangenheit ein NDA von einem Arbeitgeber unterzeichnet, das etwas ganz anderes im Sinn hatte. Darf der Freelancer beispielsweise keine Firmenmaterialien weitergeben oder darf er nicht gänzlich über die Arbeit sprechen? Als Arbeitgeber hast du möglicherweise spezifische Erwartungen an den Datenschutz, und jeder Freelancer, der für dich arbeitet, muss sich dessen bewusst sein.
  • Die Bedingungen der Vereinbarung sollten alle enthalten sein. Dies ermöglicht es allen Parteien, die Tiefe der Vereinbarung zu begreifen und zu verstehen, zu was sie vertraglich verpflichtet sind. Wenn dies für die Arbeit relevant ist, kannst du deiner NDA einen Zeitparameter hinzufügen, das angibt, wie lange die Informationen oder Materialien zwischen den Parteien vertraulich behandelt werden sollen; dies kann sechs Monate nach Abschluss des Vertrages bis zu mehr als 15 Jahren betragen. Du solltest auch genau beschreiben, wie das Eigentumsrecht an den vom Freelancer entwickelten Leistungen aussieht und auf welche Weise das Unternehmen diese Materialien verwenden und verteilen darf.

Die wichtigsten Gründe, warum du NDAs für die Online-Arbeit verwenden solltest

Die Mehrheit der freiberuflichen Einstellungsplattformen – selbst solche wie Upwork und Guru, die es seit mehr als 15 Jahren gibt – verlangen überraschenderweise nicht, dass Arbeitgeber oder Freelancer vor Vertragsbeginn eine NDA unterzeichnen. Stattdessen bleibt dieser Prozess den beiden Parteien überlassen, sich selbst um eine Lösung zu kümmern.

Leider sind einige Unternehmen mit diesem Prozess möglicherweise nicht sehr vertraut und vernachlässigen daher möglicherweise die Angabe von Informationen, die für die Geschäftsbeziehung absolut unerlässlich sind. Es liegt in der Verantwortung beider Parteien, eine NDA zu verwenden, da sie alle Beteiligten schützt.

  1. Es ermöglicht beiden Parteien, die Richtlinien des Unternehmes und die persönlichen Richtlinien zu besprechen, da sie wissen, dass ihre Informationen bei den anderen sicher sind
  2. Es handelt sich um eine einvernehmliche Vereinbarung zwischen den Parteien, dass Informationen vertraulich behandelt werden, auch nach Beendigung des Vertrages
  3. Es zeigt, dass du dich als Arbeitgeber oder Freiberufler wirklich um die andere Partei und ihre Beteiligung am Vertrag kümmerst, einschließlich ihres Rechts, auszudrücken, wie sie sich fühlen, wenn sie unzufrieden sind oder die Geschäftsbeziehung nicht fortsetzen wollen
  4. Es spart langfristig Geld, da durchgesickerte vertrauliche Informationen für einen Arbeitgeber sehr kostspielig sein können und sogar seinen Ruf schädigen

NDAs – Warum es unerlässlich ist, dass deine Freelancer das unterschreiben

Risiken, kein NDA zu haben

Abhängig von den Informationen, die zwischen dem Kunden und dem Freelancer ausgetauscht werden, kann es zu erheblichen Risiken kommen, die von beiden Seiten eingegangen werden. Zu den Risiken, keine NDA zu haben, gehören:

  • Keine Durchsetzung der Vertragsregeln
  • Keine Konsequenzen, wenn diese Regeln von einer der Parteien verletzt werden
  • Keine klaren Anforderungen an das, was von beiden Parteien erwartet wird

Das ist ein Punkt, den ich persönlich schon erlebt habe. Vor etwa einem Jahr hatte ich eine laufende freiberufliche Tätigkeit als Autor von Artikeln für einen Kunden. Es gab keine NDA, die zum Zeitpunkt des Vertragsbeginns unterzeichnet worden war – zu diesem Zeitpunkt waren mir die Risiken, die mit dem Fehlen einer solchen verbunden sind, nicht bewusst gewesen! Nach etwa sechs Monaten stellte ich fest, dass der Kunde meine Arbeit auf anderen Websites als der ursprünglich vereinbarten verwendet hatte. Meine Arbeit wurde in Blöcke aufgeteilt und ohne Gutschrift oder Kompensation veröffentlicht. Ohne eine NDA hatte ich keinen Rückgriff und war gezwungen, den Vertrag zu beenden, als der Kunde nicht kooperativ war.

NDAs sind für die Beziehung zwischen Kunde und Freiberufler unerlässlich

Ob du ein Geschäftsinhaber oder ein Freiberufler bist, ein NDA kann sich wie ein lästiger und unnötiger Prozess anfühlen, der den Start jeder eigentlichen Arbeit verlangsamen kann. Meistens wird nach der Unterzeichnung der NDA diese nie wieder im Gespräch auftauchen. Aber es gibt immer diese kleine Möglichkeit, dass es zu einer absoluten Notwendigkeit wird, ohne die viel Zeit und Geld verloren gehen könnte. Es ist wie eine Versicherung – man hofft nie, dass man sie braucht, aber wenn man sie braucht, wird man sehr glücklich sein, dass man sie bereits hat.

40 Applaus
Applaudiere dem Beitrag, wenn Du ihn nützlich findest!

Relevante Beiträge

Mehr relevante Beiträge anzeigen

Irgendwelche Kommentare?

0 aus mindestens 100 Zeichen
Champs obligatoires Maximal length of comment is equal 80000 chars Die Minimallänge des Kommentars ist 100 Zeichen

Wir prüfen alle Nutzerkommentare innerhalb von 48 Stunden, um sicherzustellen, dass sie von einer realen Person stammen. Es freut uns, dass Du diesen Artikel hilfreich fandest. Wir wären Dir dankbar, wenn Du ihn anderen Personen empfehlen würdest.

Diesen Blog-Eintrag jetzt mit Freunden und Kollegen teilen:

Wir sind uns sicher, dass Du damit anderen Nutzern helfen wirst. Unser Team wird das Review prüfen und innerhalb von.

Einmal pro Monat bekommst Du interessante und nützliche Tipps, Tricks und Ratschläge, wie Du die Leistung Deiner Website verbesserst und Deine digitalen Marketing-Ziele erreichst!

Freut mich, dass es Dir gefallen hat!

Mit Deinen Freunden teilen!