Jennifer Gregory

Jennifer Gregory

Jennifer Goforth Gregory ist fast ausschließlich damit beschäftigt, Inhalte für B2B-Technologieunternehmen zu schreiben, Hunde aus örtlichen Notunterkünften zu retten, Teenager-Dramen in ihrem Haus zu moderieren oder so viel Diet Mountain Dew wie möglich zu trinken. Nachdem Jennifer sich jahrelang geschworen hatte, niemals ein Buch zu schreiben, gab sie letztlich doch dem Druck ihrer Freunde und Familie nach und veröffentlichte einen Bestseller für freiberufliche Autoren: The Freelance Content Marketing Writer: Find Your Perfect Clients, Make Tons of Money and Build a Business You Love.

Alle (4) Rezensionen (0) Posts (4)

Blog-Beiträge

Test der Rechtsschreibprüfung GRAMMARLY (GRATIS)

Wenn Du Texte in englischer Sprache verfasst, nutzt Du sicherlich zur Kontrolle die automatische Word-Rechtschreibprüfung, bevor Du das Dokument veröffentlichst. Doch reicht das aus? Leider nicht! Nicht mal annährend. Microsoft Word wurde schlicht nicht dafür konzipiert, Dir absoluten Seelenfrieden in Punkto Rechtschreibung und Grammatik zu verschaffen. Ich selbst musste...

9 beste Hochzeitslogos 2021 & eigenes Logo erstellen

Dein Hochzeitslogo gibt den Vibe für Deine Hochzeit vor, weshalb es sowohl das Ereignis selbst als auch die gewünschte Art der Feierlichkeiten widerspiegeln sollte. Die gute Nachricht ist, dass ein schönes und einzigartiges Hochzeitslogo nicht teuer sein muss. Du kannst es entweder einfach selbst entwerfen oder schon ab 5 Dollar einen Designer mit der Erstellung beauftragen...

SEO mit Wix – 5 Expertentipps besseres Ranking [2021]

Du möchtest gern eine schöne Website mit Wix erstellen, hast aber irgendwo gelesen, dass Google die Seiten dieses Anbieters benachteiligt. Ist das tatsächlich noch so? Solltest Du also, wenn Du auf ein gutes Suchmaschinenranking angewiesen bist, einen Bogen um Wix machen? Ja, Wix hatte früher einen schlechten (besser gesagt schrecklichen) Ruf in Bezug auf SEO. Und die...

AND CO-Test – die richtige Wahl für Freiberufler? [2021]

Als ich noch Vollzeitangestellte war, erschien alle zwei Wochen, wie von Zauberhand, mein Gehaltsscheck. Doch als freiberufliche Autorin muss ich meinen Kunden eine Rechnung schicken, wenn ich für meine Arbeitszeit bezahlt werden will. In meinen ersten Jahren als Freiberuflerin erstellte ich meine Rechnungen mit Word selbst. Das hatte viele Nachteile: Es war zeitraubend,...