REVIEWS UND EXPERTENMEINUNGEN Fiverr Logo Design

Rangierte auf Platz 1 von 15 Logo Erstellen - Professionelles Logo Design Erstellen Lassen
4.9
Ezequiel Bruni
Ezequiel Bruni
Grafikdesigner
Fiverr ist der perfekte Anlaufpunkt, wenn Du einen bestimmten Designer anheuern möchtest. Es gibt auf dieser Plattform Grafiker, die Dir schon ab $5 ein Logo erstellen. Ich, der sich selbst hin und wieder als Designer betätigt, war sehr überrascht von der für diesen Preis gebotenen Qualität.

Übersicht

3 Website Planet logo samples from Fiverr

Fiverr hat die Gig Economy nicht erfunden, aber der Anbieter verkörpert sie

Seit Februar 2010 erobert Fiverr Den Markt der Online-Freelancing-Plattformen im Sturm. Es dreht sich keineswegs nur um Logo-Design oder Design-Dienstleistungen an sich. Du kannst Freelancer für so ziemlich jede Aufgabe einstellen (mehr dazu später).

Die Seite von Fiverr steht in Englisch und Deutsch zur Verfügung.

Bei Logos spielt die Sprache in den wenigsten Fällen eine Rolle – vorausgesetzt der angeworbene Designer hat alle benötigten Schriftarten installiert.

Die Preisgestaltung ist flexibel, da jeder Seller seine eigenen Preise festlegt. So kannst Du tatsächlich ein Logo für nur 5 US-Dollar bekommen. Alle Preise sind Festpreise für einen definierten Arbeitsumfang.

Wenn Du ein deutsches Logo brauchst, wirst Du es hier mit Sicherheit preiswerter bekommen, als wenn Du einen Grafiker in Deutschland engagierst.

Auf meiner Suche nach dem besten neuen Logo für Website Planet, wollte ich auch drei Fiverr-Seller in verschiedenen Preiskategorien austesten. Der erste verlangt tatsächlich nur 5 Dollar und ich war gespannt, ob ich für diesen Preis wirklich gute Qualität bekommen würde. Ein andere lag eher im mittleren Preissegment und der dritte war ein verifizierter Pro Seller, der mehrere hundert Dollar für das Logo berechnete.

Jetzt möchtest Du sicher gern wissen, wessen Logo das Beste war? Dann lies weiter und lass Dich überraschen.

Funktionen

4.5
Fiverr sellers - screenshot

Fiverr bietet wirklich extrem viel Funktionalität, aber leider keine Wettbewerbe

Da ich selbst als Grafiker tätig bin, halte ich eigentlich nicht viel von diesen Design-Wettbewerben. Viele Menhscen investieren viel Arbeit – einige davon sind gut und andere weniger gut – und nur einer von ihnen wird bezahlt.

Wenn ich einen auf Wettbewerben basierenden Designdienst wie 99designs oder DesignCrowd, teste, versuche ich, dies so gut es geht zu ignorieren und den Dienst nur auf seine eigentlichen Stärken und Schwächen zu bewerten. Wenn ich ehrlich bin, mag ich dieses Geschäftsmodell aber überhaupt nicht.

Es ist natürlich eine sehr auftraggeberfreundliche Art der Abwicklung, geht aber sehr zu Lasten der Grafiker.

Fiverr setzt hingegen auf ein Modell, das ich persönlich besser finde: Du kannst gezielt nach einem Designer suchen, der Dir gefällt und Dir seine früheren Arbeiten sowie seine Preise anschauen. Du beauftragst dann diesen Designer konkret mit dem Design des Logos und bezahlst ihn anschließend auch dafür. Beide Seiten profitieren. Wie bei fast allen anderen Dienstleistungen liegt es letztlich an Dir, Deinen Designer (Dienstleister) mit Bedacht auszuwählen.

Fiverr selbst nennt diese Art von Dienstleistungen “Gigs”. Da muss man auch erstmal drauf kommen.

Glücklicherweise ist die Auswahl eines Designers recht einfach. Fiverr verfügt über eine große Community und es gibt wirklich für jede Art von Job den passenden Grafiker. Einige haben ihren ganz eigenen Stil, während andere eine Vielzahl von Stilen bedienen können. Es scheint eine gute Auswahl an Designern zu geben, die sich speziell auf minimalistische Logos spezialisiert haben, aber auch für andere Arten von Designs wird man garantiert fündig.

Die Anzahl der zur Auswahl stehenden Optionen, die Dauer der Logoerstellung, die Anzahl der Überarbeitungen und die verfügbaren Dateiformate hängen vom ausgewählten Designer ab und davon, wie viel Geld Du bereit bist, auszugeben.

Beispielsweise werden in den günstigeren Tarifen häufig keine Vektor- oder Quelldateien mit angeboten, während von den teureren Grafikern oft alle gewünschten Dateiformate Deines Logos mitgeliefert werden. Aber selbst einige der „Fünf-Dollar-Designer“ (wenn ich Dollar sage, meine ich USD) händigen Dir die Vektordateien aus.

Wenn Du direkt mit dem Designer in Kontakt treten möchtest, um z.B. eine Überarbeitung zu erbitten oder nach einem besonderen Dateiformat zu fragen (wie WEBP oder CorelDraw), dann kannst Du dies über das Nachrichtensystem von Fiverr tun. Dieses fühlt sich wie eine Kreuzung zwischen einer Chat-App und einem Projektmanagement-App-Feed an.

Natürlich kannst Du nach Abschluss eines Jobs den Designer bewerten und auch einen Kommentar zu dessen Arbeitsqualität abgeben.

Du kannst auch einen “garantierten” Profi anheuern

Auch wenn dies eine recht teure Angelegenheit ist, bietet zumindest theoretisch eine sehr hohe Sicherheit, was die Qualität des Designers anbelangt. Denn grundsätzlich könnte jeder Grafiker auf der Plattform ein paar Designs hochladen, die in Wirklichkeit gar nicht von ihm stammen. Obwohl sich dies meist recht schnell in negativen Bewertungen wiederspiegelt, sollte man besser die Option „Pro-Seller“ aktivieren, wenn man diesbezüglich auf Nummer sicher gehen möchte.

Du kannst sogar ganze Studios anheuern

Wenn Du ein Team von Mitarbeitern einstellen aber möglichst wenig Zeit mit deren Koordination verschwenden möchtest, kannst Du einfach ein ganzes Studio für die Arbeit an Deinem Projekt verpflichten. Dieses kann sich dann z.B. gleichzeitig um Deine Marke, Dein Logo und Deine Webseite kümmern. Auch Copywriting-Dienste werden bei Fiverr in großem Umfang angeboten.

Es gibt eine sehr aktive Community

Es gibt Events für Entwickler, einen Blog und sogar einen Podcast, der über Neuigkeiten auf der Plattform informiert. Als Auftraggeber interessiert man sich möglicherweise mehr für das Forum, in dem man viel Unterstützung in Bezug auf die Verwendung der Webseite und der Fiverr-App erhält und sich sogar Meinungen zu erstellten Designs einholen kann.

Es gibt Freelancer für nahezu jede Art von Job

Ich weiß, dass ich das bereits erwähnt habe, aber es ist durchaus eine zweite Erwähnung wert: Fiverr ist technisch gesehen keine reiner „Design“-Dienst. Auf der Plattform kannst Du Freelancer anheuern, die Dir Videos erstellen und bearbeiten, Texte schreiben, Musik produzieren, Präsentationen erstellen, Marketingdienste bereitstellen, Nachforschungen anstellen und auch einige wirklich seltsame Jobs durchführen.

Meine Erfahrungen mit Fiverr

Zuerst nochmal der Hinweis darauf, dass ich mir die Logos auf all diesen Plattformen nicht nur zum Zweck der Bewertung erstellen lassen. Tatsächlich wird das beste Logo dieser Review-Reihe im Anschluss zum neuen Logo von Website Planet gekürt.

Die Zeit, die ich auf Fiverr verbracht habe, war im Vergleich zu den meisten anderen getesteten Plattformen etwas länger, da ich mit drei verschiedenen Designern zusammengearbeitet habe. Zuerst beauftragte ich einen Designer, der tatsächlich nur den Minimalpreis von 5 Dollar verlangte (daher der Name „Fiverr“) und steigerte mich über einen weiteren Freelancer bis hin zu einem Grafiker, der für die Logo-Erstellung mehrere hundert Dollar in Rechnung stellte.

Schon beim Stöbern auf der Webseite stieß ich auf das erste Problem: Die Seite ist nicht gerade für langsame Internetverbindungen optimiert. Ich war teilweise dazu gezwungen, meinen PC über die Datenverbindung meines Telefons mit dem Internet zu verbinden, um überhaupt eine komplette Seite mit potentiellen Auftragnehmern laden zu können. Da es leider weltweit nach wie vor viele Menschen mit „schmalbandigen“ Internetverbindungen gibt, habe ich Fiverr in dieser Kategorie einen Punkt abgezogen.

Alles andere verlief reibungslos. Im Video ist zu sehen, welche Designer ich ausgewählt habe und wie deren erste Konzepte aussahen.

Das 5-Dollar-Logo: Kann man für den Preis mehr verlangen?

Die Arbeit mit Ei8htz verlief schnell und reibungslos. Das erste Konzept war sehr schlicht und durchaus ansprechend. Da ich mir nicht sicher war, wie er das Logo mit gerechtfertigtem Aufwand weiter verbessern könnte, gab ich mich direkt mit diesem Konzept zufrieden. Für den sehr geringen Geldbetrag, den ich dafür bezahlt habe, ist es ziemlich gut. Es passt gut zur Webseite, sieht auch in kleiner Auflösung gut aus und passt zum Thema. Es ist vielleicht etwas klischeebehaftet, aber für den Preis absolut in Ordnung.

Website Planet sample logo

Das 40-Dollar-Logo: Was kann man für diesen Preis erwarten?

Die Arbeit mit juancharles zog sich etwas länger hin, aber er war immer verfügbar und arbeitete schnell. Das Paket, für das ich mich entschied, enthielt zwar eigentlich kein komplettes Maskottchen-Design (seine Spezialität), doch als ich ihn bat, sein ursprüngliches Logo-Konzept um ein Gesicht zu erweitern, stimmte er schnell zu.

Es gab eine kleine Unterbrechung in der Kommunikation, was vielleicht auch daran lag, dass ich etwas müde und meine Anweisungen vielleicht nicht konkret genug waren. Als ich dann aber auf Spanisch umstieg (Juancharles spricht ebenfalls Spanisch), funktionierte die Abstimmung wieder deutlich besser.

Am Ende wurden uns von ihm tatsächlich zwei Logoversionen bereitgestellt: Eines war das Logo, nach dem ich gefragt habe, und das andere mochte er selbst so sehr, dass er es uns trotzdem unbedingt geben wollte. Ich nehme allerdings an, dass dieses Vorgehen nicht typisch ist und ich einfach Glück hatte.

Website Planet sample logo

Das Logo, wie ich es mir wünschte.

Website Planet sample logo

Das von Juancharles favorisierte Logo.

Das $400-Logo (Pro-Seller): Ist es das Geld wert?

Zu guter Letzt arbeitete ich mit dem animteam zusammen, dem Designer-Team, das ich über das Pro-Programm von Fiverr angeworben habe. Getreu ihrem Versprecher stellten sie uns einige erste Konzepte bereit, von denen ich mich nach einer kleineren Überarbeitung für das Folgende entschieden habe:

Website Planet sample logo

Ich habe mich sofort in das Logo verliebt und nur noch einen Punkt entfernen lassen, der sich in der ersten Version rechts neben dem Wort „Planet“ befand. Sie haben sich von Beginn in gewisser Weise eng an dem ursprünglichen Konzept orientiert, was in diesem Fall zu einem wirklich guten Ergebnis geführt hat.

Und welcher Designer hat nun das beste Logo erstellt?

Zum Abschluss dieses Abschnitts darf natürlich ein kurzer Vergleich nicht fehlen: das günstigste Logo von Ei8htz war absolut zweckdienlich. Man hat zwar kein Anrecht auf viele Überarbeitung, aber wenn Dir nur 5 Dollar zur Verfügung stehen und Du ein Logo benötigst, ist das völlig in Ordnung (letztlich unterscheiden sich die angebotenen Dienstleistungen auch von Designer zu Designer – selbst wenn diese die gleichen Beträge verlangen).

Das Logo von juancharles dem Deisgner im mittleren Preissegment, ist mein Favorit, und auch die Bearbeitung selbst ging absolut schnell. Tatsächlich waren die Pro-Seller von animteam, die ebenfalls sehr professionell gearbeitet haben, im Vergleich dazu sogar relativ langsam. Dies war zwar teilweise auf externe Faktoren wie Dienstreisen zurückzuführen, aber es könnte auch ein Indiz dafür sein, dass die Grafiker des Teams aufgrund ihrer hohen Preise nicht den Zeitdruck haben, wie ein Grafiker, der nur $40 pro Auftrag verdient.

Letztendlich besteht der wahre Reiz des Pro-Service darin, dass Fiverr Dir einen professionellen Designer garantiert. Es lässt sich aber festhalten, dass man mit etwas Geduld und Recherche auch selbst einen Grafiker im mittleren Preissegment findet, der seinen Job beherrscht.

Bedienkomfort

4.5
Fiverr profile - screenshot

Bedienerfreundlichkeit ist immer auch abhängig von den Freelancern

Okay, lass mich das kurz erklären. Die vom Fiverr-Team gestaltete Webseite und der Service an sich sind ziemlich gut und recht einfach zu bedienen. Nicht alles ist selbsterklärend und man muss gelegentlich auf die Wiki-Seite / Wissensdatenbank zurückgreifen, wenn man noch nie Dienste wie diesen verwendet hat. Auf diesen Seiten findet man dann aber schnell die benötigten Informationen.

Allerdings werden die Profile und Jobangebote (die „Gigs“) von den Freelancern selbst und nicht von professionellen Textern verfasst. Dabei greifen diese häufig auf Fachjargon und Stichpunktlisten zurück.

Der Fairness halber sei gesagt, dass manchmal nicht viel Platz zur Verfügung steht, um Dinge detailliert zu beschreiben (siehe Screenshot oben). Allerdings können gut geschriebene Profil- oder Gig-Beschreibungen durchaus auch als Qualitätsmerkmal erachtet werden.

Personen/Gigs können bequem gefiltert werden

Der Gig-Finder/Browser ist ziemlich bedienerfreundlich und nützlich. Um beim Beispiel des Logo-Designers zu bleiben: Diese kannst Du nach Stil, Preisklasse, gesprochenen Sprachen, Wohnsitz, Lieferzeit, Profilbewertung und vielem mehr filtern.

Du kannst Gigs speichern, um sie Dir später nochmal anzusehen

Dies ist nicht dasselbe wie das Speichern eines Projekts, das Du noch nicht abgeschlossen hast. Mit dieser Funktion kannst Du alle in Frage kommenden Kandidaten an einem Ort sammeln, damit Du dann später auf Basis der Vorauswahl Deine endgültige Entscheidung treffen kannst. Du kannst Gigs, die Du magst, als Favoriten markieren, in Listen sortieren und auch sonst viele Dinge innerhalb der Benutzeroberfläche organisieren.

Du wirst durch den Prozess der Anforderungsbeschreibung geführt

Sobald Du Dich für einen Gig entschieden hast, stellt Fiverr Dir eine Reihe von Fragen, um Dich bei der Definition Deiner Anforderungen zu unterstützen. Diese Fragen hängen natürlich davon ab, welche Art von Service Du tatsächlich benötigst. Bei Logos wirst Du nach Dingen wie den Namen, den das Logo zeigen muss, den Slogan, eventuelle Farbvorlieben und sonstigen Anmerkungen gefragt.

Insgesamt ist Fiverr sehr übersichtlich gestaltet. Du musst nicht einmal ein Konto registrieren um auf der Webseite nach Designern und anderen Dienstleistern zu suchen Die Designerprofile zeigen Bewertungen, Erfahrungsberichte, Beispiele der früheren Arbeit, eine vollständige Liste aller von ihnen angebotenen Dienstleistungen sowie die Sprachen, die sie sprechen.

Auch die eigentliche Zusammenarbeit mit den Designern ist ganz einfach: Alle Nachrichten und Dateien für einen bestimmten Gig werden an einem Ort angezeigt. Abgesehen von den oben genannten Problemen beim Laden der Webseite ist mir nichts negatives aufgefallen.

Unterstützung

4.0
Fiverr customer support - screenshot

Die Support-Möglichkeiten sind etwas eingeschränkt

Den Support von Fiverr könnte man gut mit einem alleinerziehenden Elternteil vergleichen, das zwar liebevoll und fürsorglich ist, aber sechs weitere Kinder und viel zu viel zu tun hat. Du kannst den Support jederzeit erreichen und wirst auch gute Hilfestellung erhalten – es kann aber etwas dauern.

… War das zu persönlich? Mag sein, aber es ist einfach ein perfekter Vergleich, also bleibt es so drin (es sei denn, mein Redakteur entscheidet anders).

Der Support von Fiverr wird auf drei Arten bereitgestellt: Es gibt eine Wissensdatenbank, ein Ticketsystem und ein Community-Forum. Die Wissensdatenbank ist umfangreich, konnte jedoch nicht alle meine Fragen beantworten. Trotzdem ist sie gut organisiert und hält die Hilfe-Artikel für „Seller“ und „Buyer“ schön getrennt. Ich kann nur dringend empfehlen, zuerst die Wissensdatenbank zu konsultieren, wenn Du ein Problem hast.

Und nun zum persönlichen Support:

Tickets

Das Ticketsystem sollte bei sehr spezifischen Problemen genutzt werden, die über eine Reihe von Dropdown-Menüs eingegrenzt werden können. Wenn Dein Problem nicht in der Liste aufgeführt ist, gibt es allerdings keine Kategorie „Sonstiges“, die Du dem Problem zuordnen könntest. Allgemeine oder besonders seltsame Probleme scheinen eher ein Fall für das Forum zu sein.

Die geschätzte Antwortzeit beträgt 24-48 Stunden, wobei meine beiden Tickets jeweils in weniger als einem Tag gelöst wurden. Es wird explizit darum gebeten, nicht mehrere Tickets gleichzeitig zu öffnen, da dies die Antwortzeiten verlangsamt (ich weiß allerdings nicht genau, warum). Als ich versehentlich das gleiche Ticket zweimal erstellte, hatte die allerdings keine negativen Auswirkungen.

Fiverr Help & Education Center - screenshot

Meine erste Frage betraf die Urheberrechte, da dies in der Wissensdatenbank nicht klar erläutert wird. Der Support antwortete nach etwa sieben Stunden.

Fiverr Support Ticket - screenshot

Meine zweite Frage bezog sich auf die Servicegebühr von Fiverr und deren Berechnung, da dies ebenfalls nicht erläutert wird. Die Antwort darauf ließ 13 Stunden auf sich warten.

Fiverr Support Ticket - screenshot

Das Forum

Abhängig von der Art Deiner Frage kann auch ein Besuch des Community-Forum Sinn machen. Dort stellen sehr viele Nutzer ihre Fragen und erhalten meist innerhalb weniger Stunden eine Antwort. Bei mir war das leider anders…

Ich erkundigte mich, ob es eine Art “Light” -Version der Webseite gibt (nein, die mobile App lasse ich hier nicht gelten). Doch bis zum heutigen Tag habe ich leider noch keine Antwort erhalten. Nicht einmal ein knappes “Nein”.

Fiverr Support Ticket - screenshot

Vielleicht hätte ich ein paar Witze mit einfügen sollen.

Update: Selbst nach mittlerweile 7 Tagen, habe ich noch keine Antwort erhalten. Dabei sollte man aber im Hinterkopf behalten, dass das Forum nur von der Community und nicht von offiziellen Mitarbeitern betreut wird. Soweit ich weiß, sind sie nicht verpflichtet, Fragen im Forum zu beantworten.

Preise

5.0

Wie nach Lesen des Reviews jedem klar sein sollte, können die Preise bei Fiverr stark schwanken! Jeder Gig hat sein eigenes Preisschema, seine eigenen Add-Ons (Du kannst zum Beispiel für eine schnellere Abwicklung extra zahlen) und sein eigenes Wertversprechen. Grundsätzlich überlässt Fiverr die Preisverhandlungen Dir und dem von Dir angeworbenen Freelancer.

Es gibt für nahezu jedes Budget den passenden Gig. Logo-Designs sind wie bereits erwähnt z.B. ab fünf US-Dollar zu haben, können aber auch problemlos Tausende von Dollar kosten. Und diese „Fünf-Dollar-Designer“ müssen nicht mal schlecht sein. Einige von ihnen sind sogar ziemlich gut.

Es sollte erwähnt werden, dass Fiverr Dir eine “Servicegebühr” berechnet, die dazu dient, die Webseite und den Dienst am Laufen zu halten. Die niedrigste Gebühr lag bei unseren Aufträgen bei 2 US-Dollar. Für den „Pro“–Gig wurde eine Gebühr von $30 fällig. Diese Angaben können natürlich Änderungen unterliegen, so dass Deine Erfahrungen bezüglich der Gebühren abweichen können.

Die folgenden Zahlungsmethoden stehen zur Verfügung:

  • Visa, Mastercard, Discover und einige andere Kartenanbieter, deren kleine Logos ich nicht erkennen konnte
  • PayPal
  • Apple Pay
  • iDEAL (nur in den Niederlanden verfügbar

Es gibt keine kostenlosen Muster-Logos. Nachdem Dein Logo erstellt wurde, kannst Du weitere Überarbeitungen beantragen, musst dafür aber möglicherweise zusätzliche Gebühren zahlen.

Es gibt eine Rückerstattungsrichtlinie und Du kannst auch „fast“ jederzeit eine Rückerstattung anfordern, jedoch gilt dies nur für Projekte, die Du vorab abgebrochen hast. Wenn Du den gesamten Prozess der Logoerstellung durchlaufen und Deine endgültigen Dateien erhalten hast, ist keine Rückerstattung mehr möglich. Für schwerwiegende Probleme gibt es eine Konfliktlösungsabteilung, die Dir sicherlich weiterhelfen kann.

Nutzungsrechte

Wie aus der vorangegangenen Support-Antwort ersichtlich, gehören die in Deinem Auftrag erstellten Logos (in den meisten Fällen) ausschließlich Dir. Du erhältst jegliche Urheberrechte. Nur in dem Fall, dass der Designer für die Übertragung der Rechte von vornherein zusätzliche Gebühren verlangt und Du diese nicht bezahlst, verbleiben die Rechte bei ihm.

Fazit zu Fiverr Logo Design

Fiverr ist der perfekte Anlaufpunkt, wenn Du einen bestimmten Freelancer für eine bestimmte Dienstleistung (we z.B. Logo-Design) anheuern möchtest. Genau dafür wurde diese Plattform geschaffen. Für wirklich jeden Stil und jedes Budget stehen passende Designer bereit. Man kann eigentlich kaum ins Fettnäpfchen treten, wenn man sich die Zeit nimmt, sich die Bewertungen und früheren Arbeiten des Designers genau anzuschauen.

Ich habe drei verschiedene Designer getestet und dabei festgestellt, dass der Designer der mittleren Preisklasse einen Service erbrachte, der dem des weitaus teureren Designers in keiner Weise nachstand und diesen teilweise sogar übertraf. Natürlich lässt sich daraus keine pauschale Schlussfolgerung ziehen, aber ich würde beim nächsten Mal mein Glück wieder in dieser Preisklasse versuchen (etwa $50). Was aber nicht heißen soll, dass der 5-Dollar-Designer nicht auch einen ordentlichen Job gemacht hätte.

Ezequiel Bruni
Ezequiel Bruni
Ezequiel Bruni ist biologisch kanadisch, aber auf dem Pass mexikanisch. Er sagt über sich selbst, dass er der totale Nerd ist. Seit jungen Jahren ist er als Web-Designer tätig und teilt sehr gerne Tipps für Anfänger. Es sind solche Tipps, die er sich am Anfang gewünscht hätte. Weiterhin liebt er Videospiele, Tacos, Open-Source-Software, Science Fiction und alle möglichen Arten von Fantasy. Was ihm gar nicht gefällt? In der dritten Person zu schreiben.

Fiverr Logo Design Alternativen

935535
© 2019 WebsitePlanet.com. Alle Rechte vorbehalten