Unsere Website enthält Links zu Partner-Webseiten und wir erhalten eine Partner-Provision für jeden Kauf auf der Partner-Website, der über unserer Link erfolgt ist. Mehr erfahren. Unsere Bewertungen sind nicht von der Teilnahme an diesen Programmen beeinflusst.

REVIEWS UND EXPERTENMEINUNGEN GetResponse

Ben Sarid Ben Sarid Experte für E-Mail-Marketing

Eine leistungsstarke E-Mail Marketing-Plattform in Kombination mit erschwinglichen Tarifen und ausgezeichnetem Support macht es einfach, GetResponse Einzelpersonen und kleinen Unternehmen zu empfehlen. Aufgrund von Einschränkungen, wie z. B. dem eher einfachen Analyseboard, ist es jedoch möglicherweise nicht die richtige Wahl für erfahrene Vermarkter.

Übersicht

Das gesamte E-Mail-Marketing Paket (fast)

GetResponse behauptet, „personalisierte Tools für deine Bedürfnisse“ anzubieten, egal ob für Einzelunternehmer oder große Unternehmen. In der Tat eine gewagte Behauptung. Da ich Marketing-Slogans nicht so recht trauen kann, habe ich mich angemeldet, um es selbst zu testen.

Halte mich nicht für einen kompletten Zyniker – ich sage nicht, dass es keine Einheitslösung für E-Mail-Marketing geben kann. Es ist nur so, dass ich in all meinen Jahren in diesem Geschäft noch nie das Vergnügen hatte, eine zu sehen.

Nachdem ich GetResponse ein paar Monate lang verwendet habe, kann ich dir sagen, dass GetResponse für Einzelunternehmer wirklich den Vogel abschießt. Für ein größeres Unternehmen vielleicht nicht so sehr. Und für alle dazwischen… nun ja, es kommt drauf an. Das liegt vor allem daran, dass GetResponse zwar eine Menge starke Funktionen bietet, dafür aber bei den Analysen schwächelt.

Was heißt das für dich? Dass GetResponse, abhängig von der Größe deiner Kampagnen, genau das sein könnte, wonach du suchst. GetResponse ist ein großartiger Anbieter, auch wenn er nicht alles kann, weshalb er 4.7 in unserem Vergleich der besten heute verfügbaren E-Mail-Marketingdienste bekommen hat.

In dieser Review kannst du von meiner Erfahrung lernen. Melde dich nicht an, bevor du nicht genau weißt, was GetResponse kann und nicht kann.

Funktionen

4.8

Starkes Fundament, leistungsstarke fortgeschrittene Funktionen

Was die grundlegenden Funktionen und Tools betrifft, hat GetResponse alles, was du brauchst. Das Sammeln von Abonnenten, der Versand wöchentlicher Newsletter und sogar die Automatisierung von Aktionen gehen einfach von der Hand. Jeder, der schon einmal mit Microsoft Word gearbeitet hat, kann in ein oder zwei Stunden zum Profi werden, da diese Dinge narrensicher sind.

E-Mail-Kampagnen und Personalisierung

Was auch immer du an deine Abonnenten verschicken willst, du wirst das E-Mail-Kampagnen Tool benutzen. GetResponse unterstützt das Versenden von sogenannten Massenmails an Zehntausende von Kontakten.

Ich fand die Benutzeroberfläche extrem einfach zu nutzen und würde sagen, dass du nur in wenigen Minuten den Dreh raushaben wirst, wenn du schon einmal eine E-Mail verschickt hast.

1 DE_GetResponse review
GetResponse macht es ganz einfach, eine Massenmail zu erstellen.

Ärgerlicherweise konnte ich nur 116 Newslettervorlagen zählen, obwohl GetResponses Website über 500 verspricht. Dennoch sind diese Vorlagen ein großartiges Mittel, um dir eine Orientierung zu geben und deine E-Mails hervorzuheben. Sie alle sind mobilfähig, d.h., egal ob dein Leser einen PC, ein Tablet oder ein Smartphone benutzt, er wird das optimale Leseerlebnis haben.

Nutze die Vorlagen dennoch weise. Obwohl es möglich ist, tollaussehende E-Mails mit reichhaltigen Grafiken und HD-Bildern zu erstellen, ist weniger manchmal mehr.

Glücklicherweise sind viele Vorlagen bei GetResponse elegant, dezent und bringen es auf den Punkt. Das lässt dich deine Nachrichten nicht nur auf der bestmöglichen Weise zustellen, sondern ist auch der Industriestandard – was Gmail und andere Anbieter auch erwarten. E-Mails, die zu weit gehen (also zu viel Code, zu viele Anhänge usw. enthalten), gelangen nicht in den normalen Posteingang.

1 DE_GetResponse review
Mir gefällt, dass alle Vorlagen von GetResponse mobilfähig sind.

Eine richtig coole Sache, die dich GetResponse mit den Vorlagen machen lässt, ist, sie zu personalisieren. Merke dir, dass du eine Menge Informationen über deine Kontakte sammeln wirst: Geburtstage, Namen, Standorte und mehr. Diese Informationen in einem Text zu verwenden, trägt wesentlich dazu bei, dass deine Abonnenten das Gefühl bekommen, persönliche Nachrichten zu erhalten, was sie wiederum zu treuen Langzeitlesern macht.

1 DE_GetResponse review
GetResponses E-Mail-Personalisierungsoptionen eröffnen dir eine Menge Möglichkeiten.

Stell dir beispielsweise vor, dass du für eine neue Bademodenkollektion wirbst. „Gespannt auf den Sommer?“ ist nett, aber „Hey Anna, der deutsche Sommer ist gleich um die Ecke! Außerdem haben wir deinen Geburtstag im Juni nicht vergessen… freue dich auf ein besonderes Geschenk!“ ist so viel besser.

Etwas, das leicht zu vergessen ist, aber deine E-Mails buchstäblich unlesbar machen kann, ist das Problem mit den RTL-Sprachen (rechts-nach-links). Das spielt keine Rolle, wenn du deine E-Mails auf Deutsch oder einer anderen LTR-Sprache (links-nach-rechts) versendest. Falls du aber eine Sprache benutzt, die von rechts nach links gelesen wird (wie z.B. arabisch oder hebräisch), dann wirst du volle RTL-Unterstützung brauchen. GetResponse unterstützt nicht nur RTL-Sprachen, sondern passt die Vorlagen unverzüglich an und strukturiert sie entsprechend. Obendrein ist die Benutzeroberfläche von GetResponse auf Deutsch und vielen anderen Sprachen wie Japanisch, Chinesisch und Thailändisch verfügbar. Du musst nur deine Sprache auswählen – den Rest übernimmt GetResponse für dich.

Der letzte Punkt auf dem GetResponse E-Mail-Kampagnenweg ist die Option der A/B-Tests. Diese funktionieren wie normale Newsletter, aber ermöglichen dir zwei Versionen der E-Mail zu testen und zu sehen, welche besser konvertiert. Am besten änderst du nur eine Sache (ein Titelbild, die Anfangszeile, die Reihenfolge der einzelnen Elemente auf der Seite) und GetResponse übernimmt dann von dort, indem beide Optionen getestet und der Gewinner ausgewählt wird.

1 DE_GetResponse review
A/B-Test klingen vielleicht kompliziert, wenn du zuvor noch keine gemacht hast, aber GetResponse macht es einfach.

Adresslisten und Segmentierung

Während Adresslisten in ihrer einfachsten Form bloß eine Sammlung an E-Mail-Adressen von Kontakten sind, haben moderne Marketingplattformen sie auf eine neue Stufe gehoben. GetResponse brilliert in diesem Bereich und bietet, wie ich finde, einige der fortschrittlichsten Optionen weit und breit.

Zuerst einige Zahlen. Du wirst deine Mailingliste mit Kontakten füllen und es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass die Anzahl der Kontakte beschränkt ist – GetResponses Tarife beginnen bei 1.000 Kontakten und gehen hoch bis zu 100.000. Die Anzahl der E-Mails, die du an jeden Kontakt senden kannst, ist nicht begrenzt.

Klingt schön? Naja, bedenke, dass ein Kontakt, der in zwei separaten Listen vorkommt, als zwei Kontakte zählt. Wenn du vorhast, mehrere Listen zu erstellen und deine Aktionen genauestens abzustimmen, kann sich das ganze schnell aufblähen. Aber daran führt kaum ein Weg vorbei – Die meisten anderen Anbieter machen das genauso.

Nachdem wir die Komplexität des Lebens eines Händlers verstanden haben, sollten wir darüber sprechen, wie wir die Kontaktquote auffüllen können. Während du einige E-Mail-Adressen deiner Kollegen manuell einfügen wirst, werden die meisten deiner Abonnenten von Landing Pages, Werbung auf Social Media und importierten Listen zu dir kommen.

GetResponse macht einen guten Job darin, den Prozess einfach zu gestalten. Abonnenten von Landing Pages kommen direkt in ihre vorgesehenen Listen und der Import ist auch nicht von schlechten Eltern. Du kannst ganze Stapel an Adressen kopieren und automatisch identifizieren lassen, eine Vielzahl von Tabellenkalkulationsdateien importieren (u.a. XLS, CSV, TXT, VCF, XLSX und ODS) und sogar deinen vorherigen E-Mail-Marketingdienst integrieren, um bereits bestehende Kontakte zu importieren.

Du wirst selbstverständlich zuerst bestätigen müssen, dass du die Erlaubnis hast, diese Personen hinzuzufügen – ein Zeichen dafür, dass GetResponse ein ehrlicher Dienst für ehrliche Leute ist und keine Spam-Maschinerie.

Beim Importieren einer ehrlichen Kontaktliste hatte ich keinerlei Probleme. Ich war auch sehr glücklich über die Flexibilität des Importtools. Es hat mich fortgeschrittenere Rubriken und Metadaten importieren lassen, wie beispielsweise das Geburtsdatum, Geschlecht und ja/nein-Felder, und Feldtypen wurden vom Dienst automatisch identifiziert. Benutzerdefinierte Feldtypen (z.B. Ja/Nein für den Ehestand) sind auch möglich, was bedeutet, dass du so genau mit deinen Kontakten werden kannst, wie du willst.

1 DE_GetResponse review
Ich war beeindruckt von GetResponses Kontaktlisten-Importoptionen.

Als nächstes habe ich GetResponses Segmentierung geprüft, um zu sehen, wie stark sie ist. Falls du mit dem Begriff „Segmentierung“ nicht vertraut bist: Es ist die Fähigkeit, eine existierende Kontaktliste durch das Hinzufügen von Regeln und Kriterien einzugrenzen.

Mal angenommen, deine Landing Page resultiert in einigen Hundert Anmeldungen. Es kann vorkommen, dass du dieselbe E-Mail an alle versenden willst, aber auch, dass du bestimmte Gruppen innerhalb derselben Mailingliste ansprechen möchtest.

Beispielsweise kann ein Finanzberater Segmentierung dafür nutzen, seinen Abonnenten zwischen 20 und 25 Jahren Artikel über das Leben nach dem Studium mit Links zu relevanten Krediten und Diensten zu senden. Abonnenten über 40 Jahre könnten interessierter sein an Anlagemöglichkeiten. Dein Ziel ist es immer, deinen Abonnenten das Gefühl zu geben, dass du sie verstehst und sie eine entsprechend kuratierte E-Mail bekommen und keine generische.

Mit GetResponse kannst du sogar noch tiefer mit deinen Segmentierungen gehen. Durch das Hinzufügen von mehreren Bedingungen ist es möglich, so spezifisch zu werden, wie du möchtest. Es hat nur wenige Sekunden gedauert, um ein Segment mit rein weiblichen Kontakten, die nach 1990 geboren sind und einen speziellen Link in einem spezifischen Newsletter von vor wenigen Wochen angeklickt haben, zu erstellen. Das ist ein starkes Stück.

Weitere wichtige Aspekte eines E-Mail-Marketingsdienstes sind Suppressionslisten und der Umgang mit Deabonnenten. Eine Suppressionsliste ist eine Liste von Kontakten, die keine E-Mails von dir erhält, selbst wenn sie in deiner Hauptmailingliste sind. Das können sowohl Deabonnenten als auch Kontakte sein, die du auf die schwarze Liste gesetzt hast.

GetResponse lässt dich manuell Adressen und ganze Domains (z.B. alle Adressen, die mit @irgendwas.de ende) blockieren, aber es gibt keinen smarten Anti-Spam Reinigungsalgorithmus, der dir hilft, deine Listen sauber zu halten.

Bezüglich Deabonnenten ist zu sagen, dass es von extremer Wichtigkeit ist, sie im Blick zu behalten. Das ist aus rechtlichen Markennamengründen wichtig – du willst nicht als Spammer, der kein „nein“ versteht, in Erinnerung bleiben. Außerdem darfst du rechtlich keinen Kontakten E-Mails senden, die dich deabonniert haben.

GetResponse unterdrückt automatisch Deabonnenten und markiert sie als „inaktive Kontakte“. Du kannst die Liste der Deabonnenten exportieren, was sehr wichtig ist, du jemals den Anbieter wechseln willst.

Landing Pages

Auf deiner langen Reise zu deinen Tausenden von Abonnenten werden Landing Pages deine besten Freunde sein. Sie sind ein tolles Mittel, um potentielle Abonnenten anzuziehen und sie dazu zu bringen, sich anzumelden und ihre wertvollen Kontaktinformationen in deine Hände zu legen.

1 DE_GetResponse review
GetResponse hat eine beeindruckende Menge an Vorlagen und Anpassungsoptionen für Landing Pages.

Anders als bei E-Mails, wo weniger mehr ist, können Landing Pages so extravagant sein, wie du willst. GetResponse wird dich mit seinen Dutzenden von anpassbaren Landing Page-Vorlagen, welche alle mobilfähig sind, in Erstaunen versetzen und du kannst sogar einstellen, welche Details du sammeln willst – nur eine E-Mailadresse oder aber weitere Felder wie den ganzen Namen, die Stadt, das Alter, Interessen und mehr. Extrafelder können potenzielle Abonnenten aber auch zurückschrecken, pass also auf, dass du damit nicht übertreibst.

Hinter den Kulissen kannst du die Mailingliste auswählen, zu der deine Kontakte hinzugefügt werden sollen, und das war’s auch schon. 10 Minuten und du bist online. Deine Landing Page wird auf einer GetResponse Subdomain verfügbar sein (z.B. „youraddress.gr8.com“).

Die genannte Subdomain ist nicht ganz optimal, weshalb du es bevorzugen solltest, stattdessen deine eigene Domain zu verwenden. Das ist mühelos machbar und es gibt sogar eine raffinierte Anleitung dazu. Du brauchst dein eigenes Hosting nicht.

Automatisierung

Einfach ausgedrückt lässt dich großartige Automatisierung weniger machen und mehr bekommen. Nach einem kurzen Setup können neue Abonnenten persönliche Willkommensmails empfangen. Du kannst sogar Intervalle einstellen, sodass sie nach einigen Tagen eine spezielle Liste an Empfehlungen erhalten, zusammen mit deiner leidenschaftlichen Anerkennung für ihre Anmeldung.

Fortgeschrittene Automatisierung ist grenzenlos. Alles was es braucht, sind wenige Minuten der Konfiguration. Deine Kontakte werden das Gefühl bekommen, regelmäßig personalisierte Inhalte zu erhalten, obwohl du alles vorher schon eingestellt hattest. Es ist genauso einfach, einen listenweiten Automatisierungsauftrag auszuführen oder eine besondere Nachricht zu erstellen mit einem sehr besonderen Coupon, der nur an Geburtstagen zugestellt wird.

GetRespnse macht hier einen exzellenten Job und übertrifft bekannte Konkurrenten wie Mailchimp mühelos. Die gesamte Automatisierungsoberfläche ist visuell gestaltet und verfügt über eine Drag-and-Drop-Funktion, mit der du detaillierte Arbeitsabläufe planen kannst.

Darüber hinaus bietet GetResponse vorgefertigte Automatisierungsvorlagen, um dir das Leben leichter zu machen. Für eine dreiteilige Autoresponder-Sequenz brauchte ich ungefähr eine Minute. Ein automatisierter Scoring-Plan, der darauf basiert, wie meine Kontakte mit meinen E-Mails umgegangen sind (geöffnet oder nicht geöffnet, auf einen Link geklickt oder nicht geklickt), war ebenso einfach.

GetResponse scheint auch geläufige Fallstricke zu vermeiden, in welche andere Anbieter fallen. Eine Wartezeit zwischen E-Mails ist gut, aber noch besser ist die Fähigkeit, die exakte Zeit zu bestimmen, zu der deine Leser deine E-Mail erhalten. Das liegt daran, dass die neuesten E-Mails zuerst gelesen werden, und wenn du deine E-Mails zum richtigen Zeitpunkt verschickst, werden Sie ganz oben stehen.

Der superbeliebte Newsletter Morning Brew versteht das, weshalb er seine Business- und Technik-Updates jeden Morgen, wenn Pendler ihre Handys checken, zustellt. Eine shoppingbezogene E-Mail wird für gewöhnlich besser zu den frühen Abendstunden verschickt – wenn wir das plötzliche Verlangen verspüren, das Geld, das wir den ganzen Tag verdient haben, sofort auszugeben.

Wie auch immer, das alles kann mit GetResponse gemacht werden.

1 DE_GetResponse review
GetResponse lässt dich ganz einfach komplexe Automatisierungssequenzen erstellen.

Dank der leistungsstarken E-Commerce-Automatisierung, wie z. B. die Nachverfolgung von abgebrochenen Einkäufen, war ich fast versucht, der Automatisierung von GetResponse die volle Punktzahl zu geben. Was mich davon abgehalten hat, war, dass der Basic-Tarif nur mit Vorlagen kommt, was heißt, dass du deine eigene Automatisierung nicht erstellen oder bearbeiten kannst. Der mittlere Plus-Tarif lässt dich nur 5 maßgeschneiderte Arbeitsabläufe erstellen, worüber ich auch nicht allzu glücklich war.

Verkaufstrichter und E-Commerce-Funktionalität

Du hast richtig gehört. Für einfache E-Commerce-Anforderungen kann GetResponse tatsächlich eine dedizierte E-Commerce-Lösung ersetzen und dir eine Menge Geld und Ärger ersparen. Nochmals: Solange deine Bedürfnisse einfach sind.

Was meine ich mit „einfach“? Nehmen wir einmal an, du willst deinen Lesern einen Guide oder ein eBook, das du über ein verlockendes Thema wie eine Angeltour am Rhein geschrieben hast, anbieten. Das kann eingerichtet und leicht in deine E-Mails integriert werden. Du leitest deine Leser zu einer Verkaufsseite, auf der ein Kauf getätigt werden kann. Wie wär’s mit einem ganzen Katalog an Dropshipping-Waren? Nope. Das ist zu viel. Es gibt keine Tools für die Bestandsverwaltung, keine fortschrittlichen Warenkörbe und keine Tools für die Kundenzufriedenheit.

Wenn du nur einige wenige Artikel (physisch oder digital) verkaufst und deinen Lesern die Möglichkeit bietest, diese im Rahmen einer Werbeaktion zu kaufen (“Hebe dich diese Weihnachten ab! Hier ist eine großartige Sammlung meiner Weihnachtsideen”), könnte die E-Commerce-Funktionalität von GetResponse alles sein, was du wirklich brauchst.

Für höhere Ansprüche kann GetResponse mit dedizierten E-Commerce-Lösungen arbeiten. Ich war glücklich zu sehen, dass es sich gut mit eigenständigen Plattformen wie WooCommerce, Shopify, Magento und anderen integrieren lässt. Integrationen mit WooCommerce beispielsweise werden über einen Plugin vorgenommen und können genutzt werden, um Meldungen über verlassene Einkaufswagen zu versenden.

Gesamte Feature-Liste ansehen

Zustellfähigkeit

4.6

Kein Homerun, aber ziemlich nach dran

Wir haben herausgestellt, dass der Service von GetResponse im Kern ziemlich gut ist, aber es gibt noch mehr Fragen zu beantworten. Eine wichtige Frage ist: Werden deine E-Mails nach dem Einstellen der Listen, Automatisierung und Kampagnen deine Abonnenten denn auch wirklich erreichen? Werden sie als Spam markiert oder in die gefürchtete “Werbung“-Sparte gesteckt?

Manche Review-Seiten versuchen diese Frage mit einer Prozentzahl zu beantworten. In der Art von: “83% der durch Anbieter X versandten E-Mail werden den Posteingang erreichen und wir wissen das, weil wir das seit 5 Jahren überprüfen.“ Wenn man jedoch das Gesamtbild betrachtet, sind diese Behauptungen ziemlich bedeutungslos. Lese meine vollständige Erklärung dazu, warum “Zustellbarkeitstests” völlig unzuverlässig sind. Dort findest du auch einige praktische Tipps, wie du deine Zustellbarkeitsrate erhöhen können.

Hier ist die Kurzversion. Die Zustellbarkeit wird von vielen verschiedenen Faktoren beeinflusst. Wenn mir ein Klient erzählt, dass nur ein bestimmter Prozentsatz seiner Liste die E-Mail geöffnet hat, heißt das nicht, dass sein derzeitiger Service nicht mehr kann – das bedeutet, dass ich zu tun habe. Vielleicht wird seine Domäne als verdächtig registriert und kann von einer kleinen Anzahl an Mails an einige meiner Adressen profitieren. Bei jeder Nachricht, die ich öffne, lernt Gmail langsam, dass es sich um einen legitimen Vorgang handelt. Oder vielleicht enthalten seine E-Mails Schlüsselwörter oder HTML-Code, die als Spam erkannt werden.

Was können wir ehrlichen Leute tun, um die Zustellbarkeit zu gewährleisten? Das erste, was du machen kannst, ist deinen GetResponse-Account mit deiner Domain zu authentifizieren. Nur eine Person oder Organisation kann einen einzigen Domänennamen registrieren (z. B. “@toursontheseine”), aber jede E-Mail-Nachricht kann leicht so verändert werden, dass diese Domäne als Absender angegeben wird. Das ist eine Art von Identitätsdiebstahl.

Ja… E-Mail wurde nicht als die sicherste Technologie entwickelt. Tatsächlich ist es überraschend einfach, eine Nachricht so aussehen zu lassen, als käme sie von der Stadtsparkasse, auch wenn eine gefälschte E-Mail-Adresse wie “[email protected]” der Absender war. Aber wir sind nicht mehr in den 90er Jahren, und wenn Gmail heute eine E-Mail wie die von Scammy Scammy Eins Zwei Drei erhält, wird sie als möglicher Betrug markiert und direkt in den Spam-Ordner verschoben. Gmail weiß, dass sie verdächtig ist, weil die E-Mails nicht mit der Domäne authentifiziert sind – das kann nur die Person tun, der die Domäne tatsächlich gehört. Und diese hypothetische falsche Person ist nicht Eigentümer der Stadtsparkasse.

Deine erste Amtshandlung sozusagen ist es, dich zu authentifizieren und zweifelsfrei zu beweisen, dass du der Eigentümer der Domain und der Adresse bist, von der aus du E-Mails versenden möchtest. Ein einfacher Weg das zu tun, wäre, dass GetResponse dieser Adresse eine Bestätigungs-E-Mail schickt und du dich anmeldest und sie bestätigst. Aber auch das ist ziemlich schwach.

Der Goldstandard in der Branche heute ist die Authentifizierung deiner Domain und die Nutzung von Tokens. Großer Akronym-Alarm – die beiden gängigen Optionen sind SPF und DKIM, wobei DKIM diejenige ist, die du wirklich haben willst.

Fortschrittliche DKIM-Authentifizierung kann ganz einfach bei GetResponse implementiert werden und Google sowie anderen Anbietern zweifelsfrei beweisen, dass du wirklich bist, wer du vorgibst zu sein. Das macht dich vertrauenswürdig und sendet deine E-Mails direkt in den Posteingang.

Ich bin GetResponses einfachem Tutorial zur Aktivierung der DKIM-Authentifizierung gefolgt und hab eine Massenmail rausgeschickt, um zu sehen, dass es funktioniert. Tatsächlich war alles gut.

Zweitens kannst du zum Verbessern deiner Zustellbarkeit sicherstellen, dass der von dir gewählte Dienst aktiv gegen Spammer vorgeht, die den Ruf des Absenders ruinieren können, und überprüfen, ob er in seinen Nutzungsbedingungen eine klare Haltung zu Spam und Affiliate-Marketing einnimmt.

Als Nächstes habe ich überprüft, wie GetResponse mit Spam umgeht, indem ich versuchte, eine kurze Kontaktliste voller Kauderwelsch und spammig aussehender E-Mail-Adressen wie [email protected] und [email protected] zu importieren. Ich wurde unverzüglich benachrichtigt, dass mein Import auf weitere Prüfungen wartet, und nach ein paar Stunden wurde er schließlich komplett abgelehnt.

1 DE_GetResponse review
GetResponse hat meine spammig aussehende Test-Kontaktliste abgelehnt. Das ist ein sehr gutes Zeichen.

Das sind exzellente Neuigkeiten, denn wenn ein Dienst seine Nutzer Spam versenden lässt, wird deine Zustellrate dadurch beeinträchtigt. Um eine gute Zustellrate zu gewährleisten, müssen alle Nutzer auf dem Server sauber spielen, und GetResponse stellt sicher, dass genau das passiert.

Affiliate Marketing ist bei GetResponse erlaubt, was normalerweise ein Grund zur Besorgnis wäre – Affiliate-Vermarkter sind bekannt dafür, ihre Kontakte mit unendlich vielen Produktvorschlägen zu bombardieren. Das könnte zu deinem Problem werden, weil du deine IP-Adresse mit ihnen teilst, was bedeutet, dass E-Mail-Dienstleister wie Gmail euch zusammenzählen. Dennoch sind die Nutzungsbedingungen von GetResponse diesbezüglich sehr eindeutig und die aktive Überwachung sollte sicherstellen, dass nichts außer Kontrolle gerät.

Das Beste, was du zur Erhöhung deiner Zustellrate tun kannst, ist, deine E-Mails von einer privaten dedizierten IP-Adresse zu versenden. Bei GetResponse ist diese Option jedoch nur im teuersten Tarif verfügbar.

Eine richtig coole Funktion namens “Perfektes Timing” hilft ein wenig – wenn du sie aktivierst, lernt GetResponse das Verhalten deiner Abonnenten und sendet ihnen E-Mails zu dem Zeitpunkt, zu dem sie sie am ehesten lesen.

Alle Zustellfähigkeits-Features anzeigen

Analysen & Berichte

4.2

Ernsthaft? Ich habe so viel mehr erwartet

In der Analyse- oder Berichtsabteilung werden alle wichtigen Entscheidungen getroffen. Beim Betreiben von fortschrittlichem E-Mail-Marketing musst du wissen, welche E-Mails gut ankamen und welche nicht, wie engagiert deine Abonnenten waren, welche Art von Abonnenten sie sind und was sie zum Engagement veranlasst hat. Wenn du das verstanden hast, kannst du auf der Grundlage dieser Informationen handeln und die Früchte der Arbeit ernten.

Gehen wir beispielsweise davon aus, ich fände heraus, dass Abonnenten in Deutschland mehr E-Mails von mir geöffnet haben als Abonnenten aus Österreich, aber ein höherer Prozentsatz der österreichischen Abonnenten tatsächlich die Links in der E-Mail angeklickt hat. Daraus kann ich schließen, dass mein deutsches Publikum etwas in meiner E-Mail finden möchte, aber ich gebe es ihm nicht. Andererseits scheint mein Inhalt für die Briten genau richtig zu sein, aber aus irgendeinem Grund (vielleicht wegen der Uhrzeit, zu der ich die E-Mails verschicke?) verliere ich sie vorher.

Klingt toll? Kann es auch sein, aber nicht bei GetResponse. Hier geht nichts dergleichen. Du wirst die Kampagnenergebnisse nicht nach Standort, Betriebssystem, Bildschirmgröße oder Ähnlichem aufschlüsseln können.

Du bist so ziemlich darauf beschränkt, wie viele deiner Kontakte geöffnet, geklickt, abgemeldet oder gebounced haben – was wichtige Informationen sind, aber eben nur die Spitze des Eisbergs darstellen. Daraus kannst du nicht genügend Erkenntnisse ziehen. Wie willst du wissen, ob es ein Problem im Zusammenhang mit Mobilgeräten gab, was sich darin zeigt, dass sich der Inhalt auf kleinen Bildschirmen nicht öffnet? Oder woher willst du wissen, ob etwas in einer bestimmten Version von Windows fehlerhaft ist?

1 DE_GetResponse review
Ich war enttäuscht von GetResponses Analyseboard.

Ist das ein Dealbreaker? Es kommt drauf an. Wenn du vorhast, das meiste aus den Analysen herauszuholen, wird dir das Analysetool von GetResponse nicht die fortschrittlichen Daten geben, die du brauchst. Ein Dienst wie AWeber auf der anderen Seite, bietet eine ganze Bandbreite an detaillierten Berichten zu allem, von Datentrends zu Kontaktstandorten. Andererseits kannst du durch A/B-Tests und Segmentierung einiges darüber lernen, was funktioniert und was nicht. Doch all das hält dich zurück, anstatt dein Potenzial freizusetzen.

Alle Analysefunktionen anzeigen

Unterstützung

4.9

Professionelle Unterstützung ist nur einen Live-Chat entfernt

Nach dem Analysendebakel habe ich einige gute Nachrichten. Das Supportteam von GetResponse ist großartig. Professionell, zuvorkommend und jederzeit verfügbar.

Es gibt keinen Telefonsupport, aber mal ernsthaft – wen interessiert’s? Ich, für meinen Teil, will nie am Telefon sprechen. Ich weiß, dass ich einmal jährlich mit dem Amazon Prime Kundenservice telefoniere und mich über die automatische Verlängerung meines Prime-Abos beschwere, obwohl es meine Schuld war, mich nicht rechtzeitig abgemeldet zu haben.

GetResponse stellt sicher, dass du die Hilfe bekommst, die du brauchst, und die kannst du auf drei verschiedene Wege anfragen – Live-Chat, 24/7 verfügbar; E-Mailsupport, verfügbar in 8 verschiedenen Sprachen (Deutsch, Englisch, Russisch und mehr) und eine super detaillierte Wissensdatenbank (auch auf Deutsch).

Die durchschnittliche Antwortzeit im Live-Chat? Ungefähr 3 Minuten. Manchmal sogar schneller. Und egal, welche Option du auswählst – alle Konversationen werden gespeichert, aufgezeichnet und sind für spätere Referenzen verfügbar.

Ich habe nach dem Limit für Kontakte und E-Mails gefragt und habe sofort eine Antwort erhalten.

1 DE_GetResponse review
Eine Sache, bei der du bei GetResponses Support sichergehen kannst, ist, dass du wirklich eine Antwort erhalten wirst – und die wird schnell und professionell sein.

Nach Segmentierung zu fragen war genauso einfach, denn der Mitarbeiter schickte mir genau den Artikel aus der Wissensdatenbank, den ich brauchte, und erklärte mir den Prozess auch selbst.

1 DE_GetResponse review
Ich fand es gut, dass der Mitarbeiter von GetResponse mir sowohl erklärte, was ich tun musste, als auch einen Link schickte, um mehr zu erfahren.

Das gleiche, als ich daran interessiert war, die DKIM-Authentifizierung zu aktivieren.

1 DE_GetResponse review
Ich hatte nie Probleme mit dem Support von GetResponse.

Was bleibt noch zu sagen? Die Mitarbeiter kennen sich aus. Du kannst dich darauf verlassen, dass das Team von GetResponse für alle möglichen Probleme gerüstet ist.

Preise

4.8

Gerecht und erschwinglich, aber gehe sicher, den richtigen Tarif zu wählen

Allgemein gesprochen würde ich GetResponses Basic-Tarif als günstig, ja sogar als sehr preiswert bezeichnen. Die anderen Tarife liegen näher an dem, was andere Dienste anbieten, sind aber immer noch wettbewerbsfähig.

Vergiss nicht, dass GetResponse begrenzte Kontakte und unbegrenzte E-Mails hat. Das heißt, dass du so viele E-Mails an eine begrenzte Anzahl an Kontakten senden kannst, wie du willst. Falls deine Bedürfnisse anders sein sollten und du weniger E-Mails an ein deutlich größeres Publikum senden willst, dann solltest du stattdessen einen Dienst wie Sendinblue abchecken.

Selbst wenn du mit dem Kontaktmodell zufrieden bist, ist GetResponses Preisgestaltung knifflig, denn eine Kleinigkeit kann eine andere Tarifstufe bedeuten. Wenn dir zum Beispiel die Automatisierungsvorlagen ausreichen, ist der Basis-Tarif vielleicht alles, was du brauchst. Wenn du jedoch mehr Anpassungen vornehmen und deine eigenen automatisierten Workflows erstellen möchtest, kostet dich das mehr als dreimal so viel für 1.000 Kontakte.

Hinzu kommt, dass die ganze Idee der Bewertung und Markierung von Kontakten im Basic-Tarif nicht verfügbar ist. Das beschränkt ihn so ziemlich auf einfache Anwendungen und kleine Zielgruppen – Newsletter mit einer überschaubaren Kontaktliste, an der man nicht allzu viel herumbasteln muss.

Auf der positive Seite wird der Preisunterschied zwischen den Plänen unbedeutend, wenn du mehr Kontakte brauchst (bis zu 100.000). Und für den Fall, dass du etwas tiefer eintauchen möchtest, in was du willst und nicht willst, haben wir eine vollständige Aufschlüsselung der Preispläne von GetResponse zusammengestellt.

Es gibt eine 30-tägige kostenlose Testversion (keine Zahlungsinformationen notwendig), um alles auszuprobieren, aber bedenke, dass dir alle Funktionen offenstehen werden. Das kann verführerisch sein. Probiere keine Funktionen aus, die nur im Professional-Tarif verfügbar sind, wenn du nicht mindestens $49.00 pro Monat zahlen möchtest.

Zahlungen können nur per Kreditkarte erfolgen, und die Zahlungsfristen sind entweder monatlich, jährlich oder zweijährlich, wobei für längere Anmeldungen Rabatte gewährt werden. Für gemeinnützige Organisationen können zusätzliche Rabatte gewährt werden. Wende dich in diesem Fall an das Team.

Nutzerbewertungen

Basierend auf 18 Reviews in 6 Sprachen
3.1
Eine Rezension verfassen
Sprache
  • English (4)
  • Nederlands (1)
  • Deutsch (1)
  • Italiano (2)
  • Polski (1)
  • Русский (9)
Sortiert nach
Neueste
  • Neueste
  • Älteste
  • Beste
  • Schlechteste
Auf Review antworten
Antworten
Besuchen GetResponse
reply
de
Fehler
onclick="trackClickout('event', 'clickout', 'Visit User Reviews', 'getresponse', this, true );"
View 1 reply
%d Antworten anzeigen
avatar
2
anonymus
Deutschland
27 Februar 2019
Sehr schlechter Support

Wenn man in deutscher Sprache einen Support möchte, muss man sich auf Email beschränken; - die Unterstützung ist hier eher mäßig hilfreich, nicht kundenorientiert und teilweise wenig freundlcih

FamilienfreigabeMehrnutzer-FreigabeExperten-SupportBackupSmart SyncLösung für persönlichen GebrauchBusiness-LösungFunktionen für TeamsOffline-OrdnerDatei-Verlauf und -Wiederherstellung

GetResponse Test: Fazit

Großartig für den engagierten Geschäftsinhaber, aber für den professionellen Vermarkter – nicht so sehr

Ich wollte GetResponse wirklich lieben, und es hatte mich fast so weit. Bis ich meine E-Mails verschickte, die Analysen überprüfte und feststellte, dass etwas fehlte. Das bedeutet nicht, dass GetResponse vom Tisch ist, sondern nur, dass es – wie die meisten Dinge hier – nicht perfekt ist.

Der eklatanteste Schwachpunkt von GetResponse liegt in der Analyseabteilung. Du wirst einfach nicht in der Lage sein, deine E-Mail-Berichte auf interessante Weise aufzuschlüsseln, was das Potenzial deines Marketing-Abenteuers stark einschränkt. Es gibt jedoch Umgehungsmöglichkeiten.

Ich würde sagen, dass der Basis-Plan für seinen Preis deine Zeit und dein Geld wert ist, wenn die bereitgestellten Funktionen deine Bedürfnisse abdecken (nur Automatisierungsvorlagen, kein Kontakt-Scoring).

Wenn du auf der anderen Seite vorhast, deine Abonnenten bis ins kleinste Detail anzusprechen, brauchst du eine Plattform, die dir das auch wirklich ermöglicht. Schau dir AWeber oder Sendinblue an oder stöbere weiter in unserer Liste der 10 besten E-Mail-Marketingdienste für 2022.

FAQ

Wie viel kostet GetResponse? Die Preise von GetResponse hängen von zwei Faktoren ab: dem Tarif (Basic, Plus, Professional oder Max) und dem Kontaktlimit. Bei $0 im Monat ist der Basic-Tarif mit 1.000 Kontakten die erschwinglichste Option. Füge mehr Kontakte hinzu oder wähle einen höheren Tarif – und der Preis wird höher. Aber denke auch daran, dass du einen unserer GetResponse Gutscheine verwenden kannst, um etwas Geld zu sparen.Was ist besser: AWeber oder GetResponse? Beides sind zweifellos fantastische Dienste, und mit beiden kannst du nichts falsch machen – deshalb stehen sie auch auf unserer Liste der besten E-Mail-Marketingdienste für 2022. Ich würde sagen, dass GetResponse Preistarife günstiger sind, und in allen funktionsbezogenen Bereichen, insbesondere im Hinblick auf E-Commerce, ein weniger heller strahlen. Aber AWeber ist kein Dummkopf: Sein Analyseboard ist allen anderen auf dem Markt weit überlegen, einschließlich dem von GetResponse. Wofür nutzt man GetResponse?Für den zuverlässigen Versand großer Mengen von E-Mails, egal ob es sich um Newsletter, Transaktions-E-Mails für den E-Commerce oder andere handelt. Weitere Funktionen sind Landing Pages, die als Verkaufstrichter fungieren können, eine grundlegende E-Commerce-Plattform und verschiedene Extras wie anpassbare Umfragen und Formulare.

Ben Sarid Ben Sarid
Ben ist ein begeisterter Webentwickler, der am liebsten ganz tief in den Code abtauch, um tolle Funktionalitäten zu kreieren – sei es im Backend oder im Frontend. Er ist stets auf der Suche nach dem besten Webhosting-Anbieter der Welt, versucht dabei aber auch, Zeit für seine anderen Interessen zu finden: Comics, Reisen und Hausmannskost.

GetResponse Alternativen

57284
image#1 E-Mail-Marketing-Service im Januar 2022

Verwandeln Sie Ihre Leads in UMSATZ!

Benutze KOSTENLOSE E-Mail-Vorlagen
und vorgefertigte Verkaufskanäle, to automate your workflow and grow your business