1. Website Planet
  2. >
  3. Blog
  4. >
  5. Squarespace SEO: 5 Tipps, die dich bei Google hoch einstufen werden

Squarespace SEO: 5 Tipps, die dich bei Google hoch einstufen werden

Mark Holden
Mark Holden
20
27 Januar 2019

Squarespace ist ein beliebtes Werkzeug für den Aufbau von Websites, aber es ist nicht immer klar, wie du deine Squarespace-Website auf einen hohen Rang bei Google bringen kannst. Die Plattform beinhaltet jedoch viele SEO-Funktionen. Wenn du weißt, wo sie sind und wie man sie benutzt, kannst du viel tun, um deinen Website-Rang zu erhöhen.

Nachfolgend findest du fünf Tipps, mit denen du das Beste aus diesen Funktionen herausholen, die SEO deiner Website verbessern und dein Google-Ranking erhöhen kannst:

Tipp #1: Auswahl einer Vorlage basierend auf Funktion, NICHT Design

Vorlagen erstellen die Struktur, das Layout und das Format deiner Website. Squarespace bietet eine große Auswahl davon, und es ist sehr verlockend, eine zu wählen, die ausschließlich auf Look and Feel des Designs basiert. Das ist jedoch ein Fehler.

Da die von dir gewählte Vorlage festlegt, wie Inhalte auf deiner Website organisiert sind, spielt sie eine große Rolle bei der Suchmaschinenoptimierung. Wie leicht die Algorithmen von Google die den Besuchern präsentierten Informationen verstehen können, hat direkten Einfluss auf das Ranking deiner Website. Mit anderen Worten, wenn deine Website nicht als einfach zu bedienende, wertvolle Ressource funktioniert, wird Google sie bei der Suche herabstufen – auch wenn sie fantastisch aussieht.

Squarespace hilft dabei, deine Website intuitiv für die Nutzer zu gestalten, indem es die Vorlagen in vordefinierte Kategorien wie “Fashion & Beauty”, “Music” und “Photography” unterteilt. Kein Zweifel – es geht bei diesen Kategorien um mehr als das, was für bestimmte Arten von Inhalten “gut aussieht”. Die darin enthaltenen Vorlagen sind so gestaltet, dass sie ihre genre-spezifischen Inhalte übersichtlich bei Google präsentieren.

Wenn du zum Beispiel einen Blog erstellst, könnte es verlockend sein, eine bildlastige Vorlage auf der Homepage zu verwenden, weil sie für die Leser toll aussieht. Aber wenn diese Bilder die Titel deiner Blog-Posts in den Schatten stellen, könnte Google denken, dass die Bilder selbst wichtiger sind, was es dir wiederum schwer machen kann, für die Themen, über die du bloggst, im textbasierten Format zu rangieren.

Im Vergleich zu Konkurrenten wie Wix und WordPress gelten die Vorlagen von Squarespace als einige der schönsten und einfach zu bedienenden. Aber laß dich nicht von dieser Auswahl einschränken. Du musst deine Auswahl nicht auf die Vorlagen innerhalb der Kategorie beschränken, die deine Website am besten beschreibt. Wenn du jedoch eine Vorlage außerhalb deiner Kategorie wählst, stelle sicher, dass ihre Organisationsstruktur für die Art der von dir erstellten Inhalte sinnvoll ist.

Tipp #2: Hinzufügen von Schlüsselwörtern, Tags und Beschreibungen zu ALLEM

Sobald du die Vorlage festgelegt hast, ist der nächste Schritt, so klar wie möglich zu sein und Google mitzuteilen, worum es bei deiner Website geht. Je mehr Informationen du an den Algorithmus von Google weitergibst, desto höher wird dein Rang in der Suche sein. Um dies zu erreichen, solltest du deine Inhalte so weit wie möglich so kennzeichnen, dass sie ihre inhaltliche Relevanz aufweisen.

Dies ist ein Bereich, in dem Squarespace oft hinter anderen Website-Erstellern zurückbleibt. Die Funktionalität des Hinzufügens von Metadaten war für viele Benutzer problematisch, wobei einige berichten, dass sie den Code des Themas bearbeiten mussten, um Metadaten auf eine SEO-freundliche Weise hinzuzufügen.

Allerdings hat Squarespace viele Funktionen, mit denen du Keywords, Tags und Beschreibungen optimieren kannst:

Squarespace SEO: 5 Tipps, die dich bei Google hoch einstufen werden

  • Erstens bietet dir die Option “Seitenkonfiguration” in den Einstellungen die Möglichkeit, Titel und Beschreibungen für jede einzelne Webseite auf deiner Website zu erstellen. So kannst du Google genau sagen, was es wissen soll, für welche Keywords und Themen die Webseite relevant ist.
  • Zweitens gibt es SEO Überschriften innerhalb von Textinhalten. Wenn du einen Blog-Post, ein Whitepaper, eine Landing Page usw. erstellst, reicht es nicht aus, ihn mit logischen Überschriften und Unterüberschriften richtig zu strukturieren; du musst Google diese interne Struktur richtig anzeigen. Die Menschen werden verstehen, dass großgeschriebener, größer dimensionierter Text eine Überschrift ist, aber Google nicht. Die korrekte Verwendung von Tags wie <H1> ist erforderlich, und Squarespace stellt dir dies in seinem Texteditor zur Verfügung.
  • Drittens hilft Squarespace dabei, auch Bildinhalte richtig zu kennzeichnen. Genau wie bei textbasierten Inhalten weiß Google nicht, dass du eine nützliche Infografik oder ein schönes Foto hochgeladen hast, wenn du ihm nicht sagst, dass du das hast. Squarespace hilft, indem es jedem Bild einen Namen gibt. Vergewissere dich, dass du Bildnamen wählst, die die Schlüsselwörter und Themen enthalten, die du anstrebst.

Tipp #3: Deine URLs sollen eine Geschichte erzählen

Die Webseiten und Inhalte deiner Website sind nicht die einzigen Orte, an denen du beschreibende Informationen über deine Website veröffentlichen kannst. Die URLs bilden einen weiteren Datenpunkt, den Google bei der Bestimmung der Relevanz und damit des Suchrangs verwendet. Automatisch generierte URLs zeigen jedoch oft nicht wirklich die Keywords oder Themen an, die sie abdecken, und zwar auf eine einfache, klare und für Google verständliche Weise.

Wenn du zum Beispiel einen Blog betreibst, wird der Titel deines Beitrags Teil seiner URL. Aber der Titel eines Beitrags kann viele unnötige Wörter enthalten, oder er kann nicht einmal alle Keywords und Themen direkt erwähnen, die der Beitrag diskutiert.

Glücklicherweise hat Squarespace eine Funktion, die es dir ermöglicht, die URLs der Webseiten deiner Website vollständig anzupassen. So kannst du deine Keywords gezielt einsetzen und das Thema deiner Webseiten direkt in der URL selbst anführen.

Tipp #4: Daten verwenden, um SEO-Einstellungen vorzunehmen

SEO ist ein laufender Prozess. Sobald deine Website mit dem richtigen Layout, Keywords und URLs ausgestattet ist, kannst du die Analysetools von Squarespace verwenden, um deinen Fortschritt zu überwachen und kontinuierliche Verbesserungen vorzunehmen.

Squarespace SEO: 5 Tipps, die dich bei Google hoch einstufen werden

Ein Beispiel dafür sind die “Referrals”-Daten von Squarespace, die dir sagen, woher die Besucher deiner Website kamen und den Traffic nach Kanälen unterteilen. Google wird das Volumen des Traffics deiner Website für Rankingzwecke berücksichtigen. Wenn du also bemerkst, dass du viel Traffic von einem bestimmten Social Media Kanal bekommst, kann ein Teil deiner SEO-Strategie darin bestehen, die Menge an Content zu erhöhen, die du auf diesen Kanal bringst. Auf diese Weise kannst du den Traffic und dein Webseiten-Ranking noch weiter steigern.

Tipp #5:Sich mit Googles Such-Bots anfreunden

Damit deine Website ein Ranking erhält, musst du den Algorithmus-Bots von Google sagen, dass sie zuerst danach suchen sollen. Wie alle guten Beziehungen geht es bei der Beziehung zu deinem Google-Partner darum, ihm das zu geben, was er will, wann er es will.

Squarespace verfügt über eine eingebaute native SEO-Funktionalität, und ein herausragendes Beispiel dafür sind die automatisch generierten Sitemaps. Sitemaps sind eine Sammlung von allem, was auf deiner Website zu finden ist, und sie ermöglichen es dem Algorithmus von Google, alle Webseiten auf deiner Website zu betrachten, ohne jede einzelne Webseite einzeln finden zu müssen.

Obwohl Squarespace die Sitemap generiert, fehlt ein Feature, nämlich die Möglichkeit, Google zu sagen, dass es sich diese ansehen soll. Du musst dies selbst manuell tun, indem du deine Website in den Webmaster-Tools von Google ansiehst, im Abschnitt “Sitemap” auf Sitemap hinzufügen klickst und dann “sitemap.xml” hinzufügst.

Darüber hinaus hat Squarespace den Ruf, einigen Nutzern Probleme damit zu bereiten, dass Google ihre Website überhaupt erkennt und indexiert, selbst nach dem Einreichen einer Sitemap. Während der genaue Grund dafür unbekannt ist, ist dies offensichtlich ein sehr schwerer Fehler, und auch einer, den konkurrierende Websites wie Wix und WordPress nicht haben.

Squarespace SEO: Gut, aber nicht das Beste

Wenn du eine schöne Website mit einer sehr intuitiven Vorlagenoberfläche erstellen möchtest, findest du hier alles, was du brauchst. Aber wenn du speziell danach suchst, deine SEO zu maximieren, solltest du dich woanders umsehen.

Squarespace fehlt einfach das polierte SEO-Finish vieler konkurrierender Website-Builder. Die Metadaten-Probleme von Squarespace sowie die Probleme, die einige Benutzer mit der Auflistung ihrer Website melden, sind inakzeptabel. Obwohl es sicherlich viele SEO-Funktionen innerhalb einzelner Webseiten gibt, fehlt der Plattform dennoch ein allgemeiner SEO-Fokus.

Zum Beispiel bietet Squarespace keine Funktionen, die mit WordPress’ anspruchsvollem und wohlbekanntem Yoast SEO-Plugin vergleichbar sind. Die Möglichkeit, SEO-Informationen auf Webseiten zu platzieren, ist nicht vergleichbar. Und in einer Welt, in der es bereits sehr schwierig ist, hohe Google-Rankings zu erreichen, gibt es keinen Grund, sich mit weniger ausgeklügelten Tools als die Konkurrenz zu behindern.

Squarespace ist immer noch ein guter Website-Builder, der von Millionen genutzt wird, und hat eine Menge grundlegender SEO-Funktionen. Es ist bekannt dafür, dass es extrem einfach zu bedienen ist und visuell ansprechende Websites erstellt. Aus diesen Gründen lohnt es sich auf jeden Fall, deine Website damit zu erstellen, wenn SEO nicht dein Hauptfokus ist.

20 Applaus
Applaudiere dem Beitrag, wenn Du ihn nützlich findest!

Relevante Beiträge

Mehr relevante Beiträge anzeigen

Irgendwelche Kommentare?

0 aus mindestens 100 Zeichen
Champs obligatoires Maximal length of comment is equal 80000 chars Die Minimallänge des Kommentars ist 100 Zeichen

Wir prüfen alle Nutzerkommentare innerhalb von 48 Stunden, um sicherzustellen, dass sie von einer realen Person stammen. Es freut uns, dass Du diesen Artikel hilfreich fandest. Wir wären Dir dankbar, wenn Du ihn anderen Personen empfehlen würdest.

Diesen Blog-Eintrag jetzt mit Freunden und Kollegen teilen:

Wir sind uns sicher, dass Du damit anderen Nutzern helfen wirst. Unser Team wird das Review prüfen und innerhalb von.

Einmal pro Monat bekommst Du interessante und nützliche Tipps, Tricks und Ratschläge, wie Du die Leistung Deiner Website verbesserst und Deine digitalen Marketing-Ziele erreichst!

Freut mich, dass es Dir gefallen hat!

Mit Deinen Freunden teilen!