REVIEWS UND EXPERTENMEINUNGEN HostPapa

Brent Emmerson
Brent Emmerson
Experte für Web-Hosting

Es fällt schwer, HostPapa zu empfehlen. Der Dienst basiert auf einer alten Technologie, er hat keine besonderen Funktionen zu bieten und seine Leistung ist ziemlich schlecht. Der Support ist ausgelagert und die Kundendienstmitarbeiter sind nicht fachkundig. Die Konkurrenz ist häufig günstiger und für gewöhnlich in vielen Aspekten überlegen.

Wir haben dieselbe WordPress-Website auf den beliebtesten Webhosting-Plattformen gehostet und deren Leistung gemessen
Klicke hier, um Dir die Ergebnisse anzuschauen >>

Übersicht

Brauchbares Hosting, das man sich leisten kann – aber ist das gut genug?

HostPapa ist ein kanadisches Hosting-Unternehmen mit einer überraschend starken, allerdings weit entfernten Fangemeinde in Australien und Neuseeland. Es richtet sich direkt an kleine Unternehmen und wirbt mit den Vorteilen des Aufbaus einer geschäftlichen Website auf den Rechenzentren in Toronto, Los Angeles oder Amsterdam.

Das wiederum bringt mich ins Grübeln: Wie kommen hier Australien und Neuseeland ins Spiel? Wie auch immer: HostPapa bietet Shared Hosting, Verwaltetes Shared Hosting, VPS-Hosting, Reseller-Hosting und sogar Website Builder-Abos.

HostPapa – dieser Name soll Dir ein nostalgisches Gefühl von Sicherheit und Familie vermitteln. Die Botschaft ist klar: Du sollst wissen, dass HostPapa für Dich da ist.

Aber kümmert sich das Unternehmen wirklich um Dich? Und wenn ja: Ist es schon deshalb ein guter Webhost? Ich wollte es genau wissen, weshalb ich im Rahmen des groß angelegten Webhost-Vergleichsprojekts von Website Planet einige Monate lang bei HostPapa eine Testseite betrieb. Ich verrate Dir jetzt, was ich heraufgefunden habe.

Funktionen

4.0
HostPapa - cPanel
cPanel ist nicht sehr aufregend, tut aber, was es soll

Alle grundlegenden Funktionen sind vorhanden, aber das war’s auch fast schon

Unsere Hosting-Tests sind stark auf WordPress ausgerichtet, weshalb darauf hinzuweisen ist, dass HostPapa einige WordPress-spezifische Hosting-Abos anbietet. Wie bei vielen anderen Unternehmen hat das jedoch nicht gerade viel zu bedeuten. Diese Shared Hosting-Abos unterscheiden sich nur dadurch von den anderen, dass WordPress vorinstalliert ist.

Allerdings: Die Abos beinhalten alle eine kostenlose Website-Migration für den Fall, dass Du schon eine Website hast. Außerdem ist die Bandbreite nicht begrenzt. Solange Du nur eine normale Website betreibst und nicht auf die Idee kommst, Deine private Musiksammlung zu speichern, kannst Du so viel Bandbreite nutzen, wie Du brauchst.

In jedem Abo ist außerdem ein kostenloser Website Builder enthalten. Bei den Abos „Starter“ und „Business“ musst Du aber mit höchstens zwei Seiten auskommen. Das passt schon, wenn Du für Deine Website nur ein einseitiges Portfolio brauchst. Auch für eine temporäre Website reicht es vielleicht. Ansonsten sind es einfach zu wenig Seiten.

Ich meldete mich einfach mal zum Einsteiger-WordPress Hosting-Abo „WP Starter“ an. Mit diesem Abo bekommst Du 100 GB SSD-Speicher. Das ist schon ziemlich viel. Jedenfalls viel mehr als die üblichen 10-15 GB, die von den meisten Hosts mit den Basis-Abos angeboten werden. (Bei teureren Abos ist bekommst Du allerdings unbegrenzten Speicherplatz.)

Kostenlose SSL-Zertifikate sind in jedem Abo enthalten. Sie werden automatisch installiert. Deine Website ist damit einigermaßen sicher vor Hackern. Das ist vor allem dann wichtig, wenn Du Formulare benutzt, in die Nutzer ihre personenbezogenen Daten eingeben.

Und nun kommen wir zu den herausragenden Funktionen – und das sage ich mit einem sarkastischen Unterton:

WordPress ist vorinstalliert

Na gut – schließlich ist es ein WordPress-Abo, oder? WordPress ist also vorinstalliert, zusammen mit einer kostenlosen Version des leistungssteigernden Plugins Jetpack. Damit sparst Du Dir ein paar Minuten Klicken – kein Geld. Darüber kann man sich zwar nicht beschweren, aber es haut einen auch nicht gerade um.

Ehrlich gesagt, kannst Du WordPress genauso gut über das cPanel installieren. Das ist im Lieferumfang enthalten. Andererseits: Solltest Du Anfänger sein, macht es die Sache viel einfacher, wenn es vorinstalliert ist.

Backups on Demand

Auf automatische Backups muss Du leider verzichten, jedenfalls im Starter-Abo. HostPapa bietet anscheinend einen gesonderten Backup-Service an. Für den musst Du aber extra bezahlen. Allerdings kannst Du Backups nach Bedarf über das cPanel herunterladen, was auch nicht schlecht ist.

Das ist lange nicht so gut wie die von Liquid Web oder SiteGround angebotenen automatischen Backups, aber immerhin etwas.

cPanel backup wizard
Wenn man die Backup-Funktion von cPanel hat, ist das ja ganz nett, aber halt auch nichts Besonderes

Die echten Premium-Funktionen verstecken sich im Abo „Advanced“

Mit dem Spitzen-Abo wird die Sache schon interessanter. Es enthält Premium-Lizenzen für Jetpack und ein Wildcard SSL Premium-Zertifikat. Das sind gute Produkte, die sonst ziemlich viel Geld kosten.

Andererseits: Zum Preis des Abos „Advanced“ bekommst Du auch das tolle cloudbasierte Hosting von Kinsta.Gesamte Feature-Liste ansehen

Bedienkomfort

3.5
HostPapa Service Area
Der Benutzerbereich von HostPapa macht einen etwas veralteten Eindruck, ist aber brauchbar

Auch hier: nichts als Durchschnitt

Der Benutzerbereich ist eine minimalistische, nicht sehr modern aussehende Oberfläche, die anscheinend von HostPapa entwickelt wurde. Man kommt gut damit zurecht. Alle Verwaltungsoptionen für Domains, Dienste, Abrechnung und Support, die man sich davon erwarten kann, sind vorhanden.

Hier gibt es nichts, was Dein Benutzerererlebnis überdurchschnittlich erschwert oder vereinfacht. cPanel ist cPanel, es kann in vielen Sprachen, auch in Deutsch angezeigt werden und ist ziemlich benutzerfreundlich – solange Du zwischen den 70 % der Optionen, die Du nie öffnest, wechseln kannst.

Die Verbindung einer Domain könnte problematisch werden

Meine Domain war im Hosting enthalten. (Dazu muss man sich bei allen Abos für mindestens ein Jahr verpflichten, weshalb alle mit einer kostenlosen Domain ausgestattet sind). Müsste ich allerdings eine anderweitig registrierte Domain verbinden, wären die erforderlichen Daten (Nameserver/A-Record) nicht verfügbar. Das ist ärgerlich. Dann hätte ich den Kundendienst um Hilfe bitten müssen.

Das vorinstallierte WordPress war eine nette Geste, aber, wie schon gesagt, nicht viel mehr als das. Softaculous – ebenfalls mit an Bord – ist genauso gut. Du kannst jedes große CMS in wenigen Minuten installieren.Prüfe, ob HostPapa richtig für Dich ist

Performance

3.5
Wie schon erwähnt, richtete ich eine Test-Website ein, um die Serverleistung von HostPapa einige Monate lang zu prüfen. Die standardmäßige Test-Website wird auf WordPress erstellt. Sie hat ein paar hochwertige Bilder, einige Animationen und andere Dinge, die man bei jeder auf einem kostenlosen WordPress-Theme basierenden Website erwarten würde. Anders ausgedrückt: absoluter Standard.

Bevor wir unsere Tests durchführen, erkundigen wir uns – das ist gängige Praxis – beim technischen Support eines Hosters, ob er Tipps zur Optimierung der Website geben kann. Das gibt Hosting-Unternehmen die Möglichkeit, einen starken ersten Eindruck zu hinterlassen, auch wenn sie davon nichts wissen. Leider fiel dem technischen Support von HostPapa nichts anderes ein, als ein Upgrade auf einen teureren Tarif vorzuschlagen. Das ist einfach nur unverschämt.

Meine Tests erbrachten folgende Erkenntnisse: Die vollständige Seitenladezeit erreichte einen Durchschnitt von 2,08 Sekunden, die durchschnittliche Ladegeschwindigkeit betrug 3,223 Sekunden und die Verfügbarkeit der Website lag über vier Monate bei 99,973 %. Das sind nicht die schlechtesten Ergebnisse all meiner Tests, aber bei weitem nicht die besten.

Dir reicht es jetzt mit Statistik? Kann ich verstehen. Spring einfach weiter nach vorne und erfahre, warum ich mit dem Support von HostPapa so meine Probleme hatte. Wenn aber der Freak in Dir darauf besteht, kannst Du Dich mit mir durch den Zahlenwirrwarr meiner Testdetails kämpfen:

Zum Testen der Zeit bis zum vollständigen Laden meiner Website verwendete ich GTmetrix. Sucuri testet nur, wie lange es dauert, bis eine Website tatsächlich zu laden beginnt, führt aber diese Tests auf einer Reihe von Servern rund um den Globus aus. Um herauszufinden, wie lange die Website verfügbar ist, verwende ich UptimeRobot.

GTmetrix

Die durchschnittliche Zeit bis zum vollständigen Laden von 2,08 Sekunden ergibt sich aus einer schnellsten Geschwindigkeit von 1,6 Sekunden und einer langsamsten von 2,9 Sekunden.

Zum Vergleich von HostPapa mit anderen Hosts wurden die Geschwindigkeiten in Dallas (Texas) getestet. Die von mir verwendeten Rechenzentren liegen aber näher bei Vancouver in Kanada. Die Ergebnisse waren an beiden Teststandorten allerdings sehr ähnlich. Diese mittelmäßigen Geschwindigkeiten kannst Du also unabhängig davon erwarten, wo sich in Nordamerika Dein Standort oder der Deiner Besucher befindet.

Wenn Deine Besucher tatsächlich mit der langsamsten Geschwindigkeit von 2,9 Sekunden klarkommen sollen, musst Du damit rechnen, dass Du sie verlierst. Werfen wir einen Blick auf einen der besseren Tests:

HostPapa GTmetrix test results
Wenn das doch nur die normalen Zahlen wären

Sucuri

Die Seitenladezeiten schwanken hier viel stärker. Und vergiss nicht: Das sind nicht die Zeiten bis zum kompletten Laden der Seite. Vielmehr beträgt die schnellste Durchschnittszeit 0,535 Sekunden und die langsamste 4,846 Sekunden.

Die schnellsten Standorte (meistens in Nordamerika) sind ziemlich schnell, aber immer noch deutlich langsamer als bei vielen der besten Hosts. Sogar InterServer, wahrlich kein Leistungswunder, war zum Beispiel doppelt so schnell.

Die langsamen Geschwindigkeiten sind erschreckend langsam. Der Durchschnitt von 3,223 Sekunden wirft HostPapa aus dem Rennen. Kein Cloudflare CDN ändert etwas daran, dass HostPapa australische und neuseeländische Besucher einfach nicht unterstützen kann. Das Gleiche gilt für Besucher an vielen anderen Orten.

HostPapa Sucuri test results
Ich habe schon schlechtere Ergebnisse gesehen, aber nicht sehr viele

UptimeRobot

99,973 % über vier Monate. Das ist sehr gut – nicht hervorragend – aber definitiv das, was ich als zuverlässig bezeichnen würde.

Seltsamerweise wirbt HostPapa mit einer garantierten Verfügbarkeit von 99,9 %, aber im SLA (Service Level Agreement) steht davon kein Wort. Im Chat mit einem Kundendienstmitarbeiter bat ich um nähere Auskunft darüber, was genau garantiert ist und was passiert, wenn diese Garantie nicht eingehalten wird. Seine Erklärung: Wenn einem der Dienst nicht gefällt oder die Verfügbarkeit unter 99,9 % liegt, kann man jederzeit kündigen.

Viele andere Hosts – das nur zur Information – zahlen Dir die Hosting-Kosten zurück, wenn sie ihr Versprechen nicht einhalten können.

HostPapa UptimeRobot results
Wenigstens funktionieren die Server
Leistung des HostPapa prüfen

Unterstützung

3.6
Zuerst die gute Nachricht: Es gibt eine recht nützliche Wissensdatenbank mit Tutorials auch in deutscher Sprache. Die bringen Dir bei, wie man Hosting nutzt und eine Website erstellt. Wenn Du Fragen hast, bist Du dort gut aufgehoben. Besser kann’s nicht mehr werden.

HostPapa Knowledge Base
Wenn Du gerne liest, wird Dir die Wissensdatenbank von HostPapa gefallen

Angeblich gibt es einen Rund-um-die-Uhr Support per Chat, E-Mail, Tickets und Telefon – telefonischen Support auf Deutsch bietet HostPapa aber anscheinend leider nicht an. Allerdings waren die Leute, mit denen ich zu tun hatte, nicht übermäßig dynamisch oder hilfsbereit. Besonders schnell reagiert haben sie auch nicht. Manche Kundendienstmitarbeiter waren einigermaßen hilfreich. Andere schienen keine Ahnung zu haben bzw. gerissene Verkäufer zu sein. Wenigstens konnten sie gut Englisch.

Mein Beratungserlebnis war nichts Besonderes. Zwischen den Antworten vergingen bis zu zwei Minuten. Der Kundendienstmitarbeiter war ziemlich sachkundig; bevor er mir ein Abo empfahl, stellte er mir tatsächlich kluge Fragen über meine Website. Dann empfahl er ohne ersichtlichen Grund das teurere Abo, was mich an seinen guten Absichten zweifeln ließ.

HostPapa support chat
Mein Beratungserlebnis mit HostPapa war ziemlich gut, bis mir der Kundendienstmitarbeiter das Abo „Business“ andrehen wollte

Wie schon erwähnt, verstand der Mitarbeiter auch das Konzept einer Verfügbarkeitsgarantie nicht.

Als ich immer mehr Fragen stellte, schlug der Mitarbeiter zu seiner Ehre vor, dass er mich vielleicht mit einem Experten verbinden sollte. Mit dem könnte ich dann alles telefonisch durchsprechen. Das wusste ich wirklich zu schätzen, auch wenn ich nicht vorhatte, mit Fremden zu telefonieren.

Der Agent behauptete zwar, dass HostPapa sein eigenes CDN-Netzwerk betreibt. Dafür konnte ich aber keine Beweise finden. Alles, was Du bekommst, ist die Integration des kostenlosen Abos von Cloudflare CDN, und das ist nicht gerade überragend.

Nachdem ich mich angemeldet hatte, bat ich einen anderen Kundendienstmitarbeiter um Hilfe bei der Einrichtung des SSL-geschützten HTTPS als Standardoption für Besucher. Er erledigte das ziemlich schnell selbst. Das war gut.

Dann fragte ich einen anderen Kundendenstmitarbeiter stichprobenartig nach der im Hintergrund laufenden Webserver-Technologie (Apache 2.4). Seine Antwort: Linux. Das ist sehr schlecht. Ich korrigierte ihn und erklärte ihm den Unterschied zwischen einem Betriebssystem und einem Webserver. Erst danach gelang es ihm, selbst die richtige Antwort zu finden.

Wie schon erwähnt, bat ich den Kundendienst um Hilfe bei Optimierungen. Das führte zur unverschämtesten Antwort, die ich jemals von einem der von mir getesteten Hosts erhalten hatte. Der Agent erwiderte meine Bitte um Hilfe mit einer langen Liste von Upgrade-Optionen und kostenpflichtigen Zusatzdiensten, die meine monatlichen Kosten mühelos verdoppelt oder verdreifacht hätten. Ich war schockiert und antwortete lieber nicht darauf.

a HostPapa support ticket
Die Antwort von HostPapa auf meine Bitte um Hilfe bei Optimierungen war alles andere als hilfreich

Dann war er noch so dreist, nachzuhaken:“Konntest Du schon über mein Angebot nachdenken?“ So lautete die Nachricht, die gar keinen Eindruck auf mich machte.

Preise

3.8
Ich denke, hier wird es ziemlich offensichtlich, dass HostPapa nicht das liefert, was möglich wäre. Das Erlebnis ist im Hinblick auf Funktionen, Leistung und Support unterdurchschnittlich. Zu retten wäre das nur noch mit einem extrem niedrigen und konkurrenzfähigen Preis wie den $0.99 monatlich von Hostinger. (Doch Hostinger bietet Dir viel mehr Leistung).

Aber leider Gottes beträgt der Preis $3.95, wenn Du die längstmögliche Laufzeit vereinbarst, nämlich drei Jahre. Für kürzere Laufzeiten bezahlst Du bis zum Doppelten.

Du bekommst zwar mit allen Abos eine kostenlose Domain, aber nur deshalb, weil du mindestens jährlich bezahlen musst. Die meisten anderen Hosts geben Dir eine kostenlose Domain beim Jahresabo, während die Monatsabos keine Domain enthalten. Lass Dich von den Preisen für die Verlängerung der Domain im zweiten Jahr nicht überraschen.

Zahlungsoptionen sind Kreditkarte und PayPal. Für alle Abschlüsse gilt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie. Immerhin weißt Du also, dass Du nötigenfalls wieder aussteigen kannst.

Bei der Bestellung jeglicher Hosting-Dienste von HostPapa ist eine kostenlose Domain inklusive

Vergleich

Wie schlägt sich HostPapa verglichen zur Konkurrenz?

HostingerVergleichen 4.9 Vergleichen
InterServerVergleichen 4.8 Vergleichen
HostPapaVergleichen 3.5 Vergleichen
Register.itVergleichen 2.4 Vergleichen

Nutzerbewertungen

Basierend auf 28 Reviews in 4 Sprachen
4.4
Sei der erste Nutzer, der eine Bewertung zu HostPapa in Deutsch schreibt!
Eine Rezension verfassen
Du kannst Nutzerbewertungen in anderen Sprachen lesen
Auf Review antworten
Antworten
Besuchen HostPapa
reply
de
Fehler
onClick="trackClickout('event', 'clickout', 'Vendor Page - Visit User Reviews', 'hostpapa', this, true, ReturnPopup);"
View 1 reply
%d Antworten anzeigen
avatar
5
John M Kelly
USA
fakecourt.com
12 April 2021
First time the sequel was better than the original!

I was a Lunarpages customer for nearly 20 years when I caught wind that they were bought by HostPapa, a company I never heard of. I dreaded the idea at first. But when I thought it over, the quality and service I was getting with Lunarpages were waning over the years. As time went on, I wasn't able to get tech support on the weekends, which is the only real-time I can work on websites. I couldn't get tech support at night. Things like 24-hour service when I first signed up for Lunarpages had disappeared or fell into a price range I couldn't afford. So I gave HostPapa a chance. And guess what? They have been a pleasure to work with! Tech support is a chat window away, and there is always someone there that is ready to answer any questions I might have. If their front lines can't solve the problem, they are prompt to escalate the issue to their 2nd tier support. Starlin over in tier 2 has been an invaluable contact! All of their tech support has. I never get the feeling I will be blown off, or that my issue is MY issue. They are there to help, and I am paying a rock bottom price. I've been with Hostpapa for a couple of years now and their service is outstanding. My sites are always up and running. I get questions answered. 5/5 stars!

avatar
5
Pablo Maglio
Argentinien
10 April 2021
Happy to user HostPapa services for more than 10 years

I have several sites hosted through HostPapa for more than 10 years, never had trouble, and their customer support is excellent; I never had to wait for a response, just click on the chat and anytime is someone there to help you. The cost is ok, really don't want to risk the quality I am receiving for a few bucks per year. I strongly recommend HostPapa

avatar
5
Michael W.
USA
maltonwhitestarband.co.uk/
20 Februar 2021
Outstanding Customer Service

I am no expert when it comes to the technical aspects of websites but I do know about people and I have to say that HOSTPAPA Customer Service people are quite simply superb. Helpful and courteous and accessible. Their response times to my inquiries have been truly impressive. I heartily recommend HOSTPAPA .

avatar
4
Catherine
Neuseeland
17 Februar 2021
Consistent support

I have used Hostpapa for some years now and have strayed to the opposition stupidly twice on a couple of projects only to learn that it is good to stick with consistent support and services. I find their pricing fair, response to support well.

avatar
5
Azizur Rahman
Bangladesh
19 März 2020
Excellent

Hostpapa is one of the most popular domain and hosting service provider. It's service is affordable. I highly request evryone to take IT support from HostPapa. HostPapa's instant chatting support is really admirable. I hope HostPapa will succeed in future.

avatar
5
Robin S.
Kanada
scaletron.com
18 März 2020
Great hosting with great help if you need it.

I've been with Hostpapa for several years now. I joined because of their green commitments and found their commitment to their customers above the norm. I started with 3 simple sites before Wordpress came along. I found that I could host all 3 sites on the same subscription. I converted to Wordpress a year ago for the main site but I still have one other conventional site running on the side. They switched my development site to the running site when I asked them to, which saved me a lot of time, and I have requested assistance many times since, with prompt service every time. These folks are on the ball and I don't mind telling everyone about it.

Mehr Reviews lesen

Fazit zu HostPapa

Es fällt schwer, HostPapa zu empfehlen. Der Dienst basiert auf einer alten Technologie, er hat keine besonderen Funktionen zu bieten und seine Leistung ist ziemlich schlecht. Der Support ist ausgelagert und die Kundendienstmitarbeiter sind nicht fachkundig. Deshalb schaffte er es nicht auf unsere Liste der besten Webhosting-Dienste 2021.

Es gibt wohl nur einen Grund, HostPapa zu wählen: Wenn man nämlich eine kanadische Firma (die ihren Support auslagert) unterstützen will und bereit ist, ein paar Kompromisse einzugehen.

Du bist auf der Suche nach budgetschonendem Hosting, das keine Kompromisse bei Funktionen oder Leistung verlangt? Dann solltest Du Dir Hostinger oder InterServer ansehen.

Brent Emmerson
Brent Emmerson
Brent is a freelance web developer who loves experimenting with new technology and sharing his experiences with others. While his career life can get hectic sometimes, he always makes time for the important things in life: good coffee, good wine, and quality time with his twin boys, Aiden and Sean.

HostPapa Alternativen

Hostinger
4.9
Bester Support auf dem deutschen Markt – 24/7 erreichbar
Bewertung lesen
webgo
4.7
Top Preis-Leistungs-Verhältnis für jedermann
Bewertung lesen
Mittwald
4.7
Hervorragende Performance
Bewertung lesen
FastComet
4.6
Durch mehrere globale Standorte kannst du jeden überall bedienen
Bewertung lesen
28829