1. WebsitePlanet
  2. >
  3. Blog
  4. >
  5. SiteGround vs. Hostwinds: Eine enge Partie [2021]

SiteGround vs. Hostwinds: Eine enge Partie [2021]

Mark Holden Mark Holden

Beim Zweikampf zwischen SiteGround und Hostwinds gibt es keinen klaren Favoriten. Beide Provider bieten ein breites Spektrum an Hosting-Diensten an und haben weltweit einen großen Kundenstamm.

Wer ist besser?

Hostwinds mag billiger und schneller sein als SiteGround. SiteGround ist aber viel benutzerfreundlicher und bietet eine breitere Funktionspalette. Ich testete SiteGround und Hostwinds in fünf wichtigen Kategorien. In drei davon hatte SiteGround die Nase vorn.

Klicke hier und sieh Dir die aktuellen Angebote von SiteGround an – oder lies weiter, wenn Du wissen willst, warum SiteGround den Vergleich gewonnen hat.

1. Abos und Preise

Hostwinds bietet günstigere Shared Hosting-Abos an als SiteGround

Das Angebot von SiteGround umfasst Shared Hosting, Cloud-Hosting, Reseller-Hosting, Managed WordPress-Hosting, WooCommerce-Hosting und dedizierte Server. Shared Hosting, Cloud-Hosting, Reseller-Hosting und dedizierte Server hat Hostwinds ebenfalls im Angebo, WordPress-Hosting fehlt aber.

Beim Shared Hosting von SiteGround hast Du die Wahl zwischen monatlicher, jährlicher, zweijährlicher oder dreijährlicher Abrechnung. Bei Hostwinds gibt es Monats-, Vierteljahres-, Halbjahres-, Jahres-, Zweijahres- und Dreijahresabos. Natürlich wird es billiger, wenn Du das Abo mit der längsten Laufzeit abschließt.

Bei der Bestellung jeglicher Hosting-Dienste von Hostwinds ist eine kostenlose Domain inklusive

SiteGround bietet drei Shared Hosting-Pakete an. Hostwinds hat drei private und drei geschäftliche Shared Hosting-Pakete im Angebot. Hostwinds ist schon nicht gerade der billigste Host, und für die Verlängerung eines Abos musst Du tief in die Tasche greifen. Trotzdem ist der Dienst (auch ohne Rabatte) immer noch günstiger als SiteGround.

Hostwinds bietet außerdem mit allen Abos einen kostenlosen Domainnamen an. Bei SiteGround gibt es das nicht.

SiteGround gewährt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie. Die Rückerstattungsregeln von Hostwinds sind etwas komplizierter. Abhängig von der Abolaufzeit gibt es eine 48-stündige, 14-tägige oder 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Bei beiden Hosts ist eine kostenlose Website-Migration inklusive. Eine Ausnahme bildet hier nur das einfachste Shared Hosting-Abo von SiteGround.

Diese Runde geht an Hostwinds. Die Preise sind im Vergleich zu SiteGround günstiger, das freut den kostenbewussten Nutzer. Und einen kostenlosen Domainnamen gibt es auch.

2. Funktionen

Bei SiteGround gibt es mehr Shared Hosting-Premium-Funktionen

Mit SiteGround kannst Du eine bis unbegrenzt viele Websites hosten. Du bekommst 10 GB bis 40 GB SSD-Speicher, 10.000 bis 100.000 monatliche Besucher, E-Mail-Konten und Datenbanken ohne Begrenzung und verwaltetes WordPress.

SiteGround packt außerdem in alle Shared Hosting-Abos kostenlose tägliche Backups, ein kostenloses SSL-Zertifikat, einen kostenlosen Weebly-Site-Builder und ein kostenloses CDN.

Die Abos „GrowBig“ und „GoGeek“ beinhalten geschwindigkeitssteigerndes Caching und Site Staging. Außerdem kannst Du Mitarbeiter zu Deiner Website hinzufügen. (Die bekommen dann eigene SiteGround-Konten.) Das Abo „GoGeek“ enthält zudem kostenlose White-Label-Clients, Zugriff auf mehr Server-Ressourcen, vorinstalliertes Git und Priority-Support.

Hostwinds bietet unbegrenzten SSD-Speicher, unbegrenzte Bandbreite, unbegrenzte E-Mail-Konten, unbegrenzte Datenbanken und eine bis unbegrenzt viele gehostete Websites. Außerdem gibt es kostenloses SSL, kostenlosen Weebly Site Builder, nächtliche Backups und ein Gratis-CDN.

Hostwinds verwendet cPanel, das in mehreren Sprachen, auch auf Deutsch, angezeigt werden kann. Bei SiteGround gibt es das nicht mehr. Dort hat man ein Bedienfeld namens SiteTools entwickelt, das noch einfacher zu bedienen ist als cPanel, auf Deutsch aber leider nicht verfügbar ist.

Der nachstehenden Vergleichstabelle kannst Du entnehmen, wie sich das Funktionsangebot von SiteGround und Hostwinds unterscheidet:

Hosting-Arten
Shared, WordPress-Hosting, WooCommerce, Cloud, Reseller, dedizierte Server
Shared, Reseller- und White Label-Hosting, verwaltetes VPS (Linux und Windows), nicht verwaltetes VPS (Linux und Windows), Cloud-Server, dedizierte Server
Kostenlose Domain
Free SSL Certificate
Speicherplatz
10 GB bis 120 GB
30 GB – unbegrenzt
Bandbreite
Wird nicht erfasst
1 TB – nicht erfasst
Automatische Backups
Täglich
Täglich
Bedienfeld
SiteTools (nicht auf Deutsch verfügbar)
cPanel (auf Deutsch verfügbar)
E-Mail-Konten
Unbegrenzt
Unbegrenzt
CDN kostenlos
Kostenlose Site-Migration
Ja, aber nicht mit den günstigsten Shared- oder WordPress-Abos
Geld-zurück-Garantie
30 Tage
48 Stunden, 14 Tage oder 30 Tage (abhängig von der Vertragslaufzeit sowie davon. ob es sich um den ersten Abrechnungszyklus oder eine Verlängerung handelt)

Diese Runde geht an SiteGround. Beide Hosts haben in ihren Shared Hosting-Abos viele hochwertige Funktionen zu bieten. SiteGround enthält aber mehr wertschöpfende Ressourcen als Hostwinds.

3. Leistung

Hostwinds mit höheren Seitenladegeschwindigkeiten

SiteGround benutzt Server in den USA, in Großbritannien, den Niederlanden und Singapur. Die Server von Hostwinds dagegen stehen nur in den USA und den Niederlanden. Mit den Serverstandorten ist SiteGround weltweit präsenter.

Beide Hosts nutzen SSD-Speicher. Die sind beliebter als normale HDD-Speicher, da sie Website-Daten schneller verarbeiten. Diese Geschwindigkeit schlägt sich unmittelbar in der Stabilität, den Ladegeschwindigkeiten und der Gesamtleistung Deiner Website nieder.

Von beiden Hosts bekommst Du mit allen Abos kostenloses Cloudflare CDN. Einer von mehreren Vorteilen eines CDN (Content Delivery Network): Es erhöht die Ladegeschwindigkeit Deiner Website, indem es sie auf ein globales Netzwerk von Cloud-Servern legt.

SiteGround garantiert eine Verfügbarkeit von 99,99 %; bei Hostwinds sind es 99,9999 %. Bei unseren Verfügbarkeitstests übertraf SiteGround die Zusage. Hostwinds meldete allerdings weniger Ausfallzeiten.

Von SiteGround erwartete ich atemberaubende Ladegeschwindigkeiten, wurde aber enttäuscht. An mehreren Standorten war das Tempo niedrig, was zu einer unterdurchschnittlichen Gesamtbewertung führte. Testdetails kannst Du in unserem umfassenden Expertentest nachlesen.

Als wir dagegen die Geschwindigkeiten von Hostwinds testeten, verzeichneten alle Standorte vielverprechende Ladezeiten. Die Belohnung: eine makellose Gesamtwertung, nachzulesen in unserem ausführlichen Hostwinds-Test.

Ungeachtet der leistungssteigernden Funktionen und der hohen Verfügbarkeit von SiteGround holte Hostwinds mit schnelleren Ladegeschwindigkeiten entscheidende Punkte und ist damit der Sieger dieser Runde.

4. Sicherheit

SiteGround hat mehr kostenlose Sicherheitsfunktionen

Eine Web Application Firewall (WAF), ein Anti-Bot-System mit künstlicher Intelligenz (KI) zum Schutz vor bösartigen Angriffen wie DDoS und Brute-Force, Serverüberwachung rund um die Uhr und Zugriff auf den von Sucuri entwickelten SG Scanner (Anti-Malware) – all diese Sicherheitsfunktionen gibt es mit jedem SiteGround-Abo.

Hostwinds dagegen geizt mit Gratis-Sicherheitsfunktionen. Angeboten wird stattdessen ein Sicherheitspaket namens WindShield als optionales, kostenpflichtiges Add-on. Dieses Paket enthält DDoS-Schutz, Firewall-Einrichtungen und Sicherheits-Audits.

Ein weiterer Vorteil des kostenlosen Cloudflare CDN, das beide Hosts in alle Abos packen: Es fungiert als zusätzliche DDoS-Schutzschicht gegen etwaige Angriffe (DDoS/Brute-Force) auf das Servernetzwerk.

Hostwinds verwendet CloudLinux OS nicht standardmäßig, aber wenn Du willst, kannst Du es hochladen. SiteGround unterstützt in allen Abos ein ähnliches System namens Unique Account Isolation. Diese System trennt Dein Konto von denen anderer Benutzer auf demselben Server und schützt es so vor Bedrohungen, die gegen andere gerichtet sind. Außerdem sorgt es für eine gerechte Verteilung der Server-Ressourcen.

Alle Abos beider Hosts beinhalten kostenlose SSL-Zertifikate und automatische tägliche Backups.

SiteGround sorgt sich aktiver um die Sicherheit Deiner Website und holt sich damit diese Runde.

5. Support

Die Kundendienstmitarbeiter von SiteGround wissen besser Bescheid

Even though both SiteGround and Hostwinds have informative and well-organized websites, SiteGround’s knowledgebase is far more comprehensive.

Die Websites von SiteGround und Hostwinds sind gleichermaßen informativ und gut organisiert. Die Wissensdatenbank von SiteGround ist allerdings viel umfangreicher.
SiteGround bietet Rund-um-die Uhr-Support per Live-Chat, Telefon und Ticket. Die Mitarbeiter sprechen Deutsch, das macht es für Dich als Kunden viel einfacher. Als ich den Live-Chat testete, wurde ich sofort mit einem Mitarbeiter verbunden, der sich als sehr hilfsbereit und professionell erwies. Das Gespräch war erst dann beendet, als er alle meine Fragen gründlich beantwortet hatte. Er machte einen gut geschulten und äußerst kenntnisreichen Eindruck.

[SiteGround] - [support chat]

Der Support von Hostwinds ist ebenfalls rund um die Uhr per Live-Chat, Telefon, E-Mail und Support-Ticket erreichbar. Was Du wissen musst: Den Support gibt es derzeit nur auf Englisch, aber für Live-Chat, E-Mails und Tickets können die Mitarbeiter Google Translate verwenden und so auf Deutsch mit Dir kommunizieren. Denk aber daran, dass eine Maschinenübersetzung fehlerhaft sein kann. Die Verbindung mit einem Live-Chat-Mitarbeiter war schnell hergestellt, aber mein Ansprechpartner war nicht so hilfreich wie erhofft. Ein paar der Auskünfte, die ich erhielt, waren nicht einmal korrekt. Das weckte in mir den Eindruck, dass dem Supportpersonal etwas mehr Schulung guttun würde.

[Hostwinds] - [support chat]

Der Kundendienst beider Hosts reagiert sehr schnell. Das Supportpersonal von SiteGround ist aber besser geschult, weshalb dieser Host in punkto Kundendienst zuverlässiger ist.

Eine enge Partie mit SiteGround als Sieger

Sowohl SiteGround als auch Hostwinds bieten funktionsreiche Hosting-Abos für Einzelpersonen und kleine bis mittlere Unternehmen an. Jeder der beiden Hosts sticht in bestimmten Bereichen hervor. Hostwinds gewann zum Beispiel die Kategorien Preis und Leistung, während SiteGround in den drei anderen Kategorien die Nase vorn hatte und somit zum Sieger dieser Challenge gekrönt wurde. Sieh Dir alle Hosting-Abos von SiteGround an.

Beide Hosts erscheinen auf unserer Expertenliste der besten derzeit am Markt erhältlichen Webhosting-Dienste.

SiteGround
Hostwinds
Abos und Preise
Teurer. Bietet eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie
Günstigere Abos auch nach Verlängerung. Bietet eine Geld-zurück-Garantie von 48 Stunden, 14 Tagen und 30 Tagen
Hauptmerkmale
Kostenlose Website-Migration, kostenloses SSL, SSD-Speicher, kostenloser Website-Builder und unbegrenzte E-Mail-Konten
Kostenlose Domain, kostenlose Website-Migration, kostenloses SSL, unbegrenzte E-Mail-Konten, SSD-Speicher und kostenloser Website-Builder
Leistung
Mehrere Serverstandorte, kostenloses Cloudflare CDN, 99,99 % Verfügbarkeitsgarantie, keine Ausfallzeiten, langsame Ladegeschwindigkeiten
Weniger Serverstandorte, kostenloses Cloudflare CDN, 99,9999 % Verfügbarkeitszeitgarantie, geringe Ausfallzeiten, schnelle Ladegeschwindigkeiten
Sicherheit
WAF, KI-Anti-Bot-System (DDoS/Brute-Force-Schutz), Server-Überwachung rund um die Uhr, SG-Scanner, Unique Account Isolation, täglich kostenlose automatische Backups
WindShield (optionales kostenpflichtiges Add-on, das DDoS-Schutz, Firewall-Einstellungen und Sicherheitsaudits umfasst), CloudLinux OS (optional), täglich kostenlose automatische Backups
Support
Umfassende und gut organisierte Wissensdatenbank, Live-Chat, Telefon und Support-Ticket rund um die Uhr, Mitarbeiter reagieren sehr schnell und sind äußerst hilfreich
Weniger umfassende und organisierte Wissensdatenbank, Live-Chat, Telefon, Support-Ticket und E-Mail rund um die Uhr, Mitarbeiter reagieren sehr schnell, sind aber nicht hiflreich

FAQ

Wer ist besser, SiteGround oder Hostwinds?Sowohl SiteGround als auch Hostwinds gehören zu den Top-10 Webhosting-Diensten. SiteGround ist allerdings besser, wenn es um eine robuste Infrastruktur, Benutzerfreundlichkeit, zuverlässigen Support und hochwertige Funktionen geht.Bietet Hostwinds WordPress-Hosting an?Hostwinds bietet keine WordPress-Hosting-Abos an. Du kannst Dir aber mit dem Ein-Klick-Installer Softaculous WordPress oder andere beliebte CMS-Anwendungen besorgen. Hostwinds ist nicht ganz das Richtige für Dich? Wirf einen Blick auf die am meisten empfohlenen verwalteten WordPress-Hosting-Dienste.Eignet sich Hostwinds für VPS-Hosting?HHostwinds hat zahlreiche verwaltete und nicht verwaltete VPS-Pakete für Linux- und Windows-Benutzer im Angebot. Es gibt SSD-Speicher, nächtliche Backups und Ports mit 1 Gbps. Diese VPS-Hosting-Dienste bieten allerdings günstigere und vertrauenswürdigere VPS-Lösungen an.Verwendet SiteGround cPanel?Nein. SiteGround verzichtet auf cPanel und hat mit SiteTools ein eigenes Bedienfeld entwickelt. Es ist noch benutzerfreundlicher als cPanel und bewältigt effizient mehrere Aufgaben gleichzeitig. Entdecke weitere cPanel-Alternativen.

Diesen Artikel bewerten
5.0 Bewertet von 4 Nutzern
Du hast schon abgestimmt! Rückgängig
Das Feld ist erforderlich Maximal length of comment is equal 80000 chars Die Minimallänge des Kommentars ist 10 Zeichen

Irgendwelche Kommentare?

Auf Review antworten
%s Antworten ansehen
View %s reply

Relevante Beiträge

Mehr relevante Beiträge anzeigen

Wir prüfen alle Nutzerkommentare innerhalb von 48 Stunden, um sicherzustellen, dass sie von einer realen Person stammen. Es freut uns, dass Du diesen Artikel hilfreich fandest. Wir wären Dir dankbar, wenn Du ihn anderen Personen empfehlen würdest.

Diesen Blog-Eintrag jetzt mit Freunden und Kollegen teilen:

Wir sind uns sicher, dass Du damit anderen Nutzern helfen wirst. Unser Team wird das Review prüfen und innerhalb von.

Einmal pro Monat bekommst Du interessante und nützliche Tipps, Tricks und Ratschläge, wie Du die Leistung Deiner Website verbesserst und Deine digitalen Marketing-Ziele erreichst!

Freut mich, dass es Dir gefallen hat!

Mit Deinen Freunden teilen!

1922185
100
5000
30113118