REVIEWS UND EXPERTENMEINUNGEN All INKL

Rangierte auf Platz 178 von 191 Web-Hosting
4.1
Gwen Rodgers
Gwen Rodgers
Expertin für Web-Hosting
All-Inkl ist ein qualitativ erstklassiges Webhosting-Unternehmen mit Sitz in Sachsen. Seit dem Jahr 2000 bieten sie ihren zahlreichen Kunden umfassende Web-Hosting-Angebote.

Fazit zu All INKL

All-Inkl ist eine beliebte deutsche Webhosting-Firma, die mittlerweile über 1.800.000 Webseiten betreut. In Sachsen ansässig, traten sie erstmals 2000 in den Markt ein und entwickelten sich aufgrund ihres fairen Preis-Leistungs-Verhältnisses schnell zu einer starken Konkurrenz. Der Name leitet sich von dem Begriff “all-inclusive” ab und man ist bei dem Unternehmen sichtlich bemüht, dem Namen mit den gebotenen Paketen gerecht zu werden. Mit solider Verfügbarkeit, transparenter Preisgestaltung und einem engagierten Kundendienstteam sind sie eine ausgezeichnete Wahl für Privatpersonen und Firmeninhaber aus ganz Europa.

 

Features und Bedienerfreundlichkeit

Der Einstiegs-Tarif beim Shared-Hosting bietet die folgenden Leistungen:

  • Drei gehostete Domains
  • 50GB Speicher
  • Unbegrenzte Bandbreite
  • Die beeindruckende Anzahl von 500 E-Mail-Konten
  • 150 Subdomains
  • 5 MySQL-Datenbanken
  • Ein-Klick-App-Installer

Leider enthält dieser Basisplan keine SSL-Zertifikate. Das bedeutet, dass man dieses Paket problemlos für eine dynamische WordPress-Webseite oder eine kleine Firmen-Webseite nutzen kann, aber damit keinen Online-Shop betreiben sollte.

In Anbetracht dessen, dass es sich hier um den Einstiegstarif handelt, ist es durchaus großzügig das man bis zu drei Domains nutzen kann. Die meisten anderen Hosting-Anbieter lassen nur eine Domain zu. Außerdem sind kostenlose tägliche Backups enthalten, was für alle, die sich eine WordPress-Webseite einrichten möchten, definitiv ein Muss ist.

Wenn DU Dich für den “Business Shared Hosting“-Tarif auf der höchsten Stufe entscheidest, erhältst Du deutlich mehr Ressourcen, Funktionen und Leistung. Anstatt den Server mit 100 anderen Benutzern zu teilen (wie dies beim Starter-Tarif der Fall ist), sind es beim Business-Tarif nur 30 weitere Benutzer. Dies bedeutet schnellere Ladezeiten, weniger Ausfallzeiten und eine geringere Wahrscheinlichkeit, dass die Serverleistung während der Hauptverkehrszeiten nachlässt. Was die Features betrifft, so erhältst Du die unbegrenzte Bandbreite des Starter-Tarifs und den Ein-Klick-App-Installer ergänzt durch:

  • 500GB Speicher
  • Bis zu 20 gehostete Domains
  • 5000 E-Mail-Konten
  • 1000 Subdomains
  • 100 MySQL-Datenbanken
  • SSH-Zugriff

Natürlich ist in diesem Tarif auch ein validiertes SSL-Zertifikat inbegriffen, das im Starter-Tarif fehlt. Der sicheren Zahlungsabwicklung auf einer E-Commerce-Webseite steht also nichts im Weg.

All-Inkl bietet auch eine Reihe dedizierter Server- und Reseller-Hosting-Pakete an – interessanterweise aber kein VPS-Hosting. Die Verfügbarkeit wird mit 99,9% angegeben.

Etwas enttäuschend ist, dass sich ihre Benutzeroberfläche eher altmodisch und klobig anfühlt. Sie verwenden statt des cPanels, welches die meisten Hosting-Provider verwenden, ein eigenes Administrationspanel. Ich konnte damit zwar meinen Account ordentlich verwalten, musste aber manches Mal doch etwas länger suchen, bevor ich die Einstellung gefunden hatte, nach der ich suchte. Außerdem war alles auf Deutsch, was für Benutzer, die die Sprache nicht sprechen, ein Problem darstellen könnte.

 

Preisgestaltung und Support

Die Preise sind das, was All-Inkl auszeichnet. Obwohl sie auf den ersten Blick nicht zu den billigsten Anbietern gehören, bieten sie ihren Kunden ziemlich viel Gegenwert fürs Geld, wenn man ihre Pakete mit ähnlichen Angeboten der Mitbewerber vergleicht. Sie haben keine Mindestvertragslaufzeit, was eine gute Nachricht für Start-ups und Privatpersonen ist, die nach der perfekten Mischung aus Flexibilität und Erschwinglichkeit suchen. Wenn Du für ein Jahr im Voraus bezahlstn, erhältst Du die ersten drei Monate kostenlos – danach gelten die regulären Preise.

Wenn Du Dir nicht ganz sicher bist, ob All-Inkl der richtige Hoster für Dich ist, kannst Du den Anbieter auch erstmal für eine Woche kostenlos testen. Es handelt sich dabei um ein völlig unverbindliches Angebot, das Dir die Funktionen des Premium-Shared-Hosting-Tarifs mit eingeschränkten Ressourcen bietet (nur 2500 MB Speicherplatz, fünf MySQL-Datenbanken, fünf E-Mail-Konten und fünf Cron-Jobs). Zugriff auf die Kundenverwaltung und auch SSH-Zugriff werden Dir aber gewährt. Du kannst während der siebentägigen kostenlosen Testphase jederzeit auf einen kostenpflichtigen Tarif upgraden.

Der von All-Inkl gebotene Umfang an Support hängt von der Stufe des gewählten Tarifs ab: Tarife der unteren Stufen haben rund um die Uhr Zugang zum E-Mail-Support, erhalten jedoch nur während der deutschen Öffnungszeiten telefonische Unterstützung. Auf der nächsthöheren Stufe ist dann rund um die Uhr telefonischer Support inbegriffen und im Top-Tarif wird Dir dann sogar vorrangiger Support über einen speziellen Telefon- und E-Mail-Kanal gewährt.

 

Zusammenfassung

All-Inkl ist ein solider und vertrauenswürdiger Hostinganbieter, der Dir gute Dienste leistet, wenn Du und Deine Kunden in Deutschland ansässig sind. Allerdings fühlt sich ihre Benutzeroberfläche etwas altmodisch an und könnte eine Überarbeitung vertragen, um ein besseres Kundenerlebnis zu bieten.

Pros:

  • Transparente Preisgestaltung
  • Tarife mit reichhaltigen Funktionen zu erschwinglichen Preisen
  • Keine Mindestvertragslaufzeit
  • Kostenlose Probewoche

Kontras:

  • In den niedrigeren Tarifstufen ist der Kunden-Support eingeschränkt
  • Keine Mehrsprachigkeit

Gwen Rodgers
Gwen Rodgers
Gwen ist eine Web- und Software-Entwicklerin, die sich sehr gerne mit JavaScript (und einem guten Buch) beschäftigt. In ihrer Freizeit unterrichtet sie Mädchen, wie man programmiert. Scheint die Sonne, macht sie gerne auf ihrem Balkon Yoga.
261093
© 2019 WebsitePlanet.com. Alle Rechte vorbehalten