REVIEWS UND EXPERTENMEINUNGEN The Logo Company

Rangierte auf Platz 1 von 15 Logo Erstellen - Professionelles Logo Design Erstellen Lassen
4.7
1 0
Basierend auf 1 Reviews in 1 Sprachen
Preise
Logo Only $199
Logo + Matched Stationery $249
Logo + Matched Stationery + 500 Business Cards $339
Ezequiel Bruni
Ezequiel Bruni
Grafikdesigner
Die Preise sind vielleicht etwas höher als bei anderen, doch das Geschäftsmodell von The Logo Company lässt Dich ruhig schlafen. Umso leichter fällt es Dir, auf die Schaltfläche Kaufen zu klicken.

Wenn Du das nötige Kleingeld hast, lohnt sich der Dienst ganz bestimmt.

Übersicht

The Logo Company-overview1

Alles dreht sich um ganz individuelle Logos

The Logo Company bietet einen interessanten Service an: Du füllst einen Auftrag zur Entwicklung eines Logos aus und innerhalb von drei Tagen bekommst Du fünf verschiedene Designs von fünf verschiedenen Designern. Aus denen wählst Du Deinen Favoriten. Du kannst beliebig viele Änderungen verlangen, bis Du mit dem Endergebnis vollständig zufrieden bist.

The Logo Company gibt es schon eine ganze Weile. Die Website ist nur auf Englisch verfügbar; trotzdem bekommst Du Dein Logo praktisch in jeder Sprache, für die den Designern eine Schriftart zur Verfügung steht. Wenn Dir Dein Logo richtig gut gefällt, kannst Du es auch drucken und Dir eine Website entwerfen lassen.

Wir haben es hier nicht gerade mit dem billigsten Logo-Design-Service zu tun, aber im Vergleich zu einem Designstudio in Deutschland ist er immer noch billig. Außerdem bekommst Du ein Logo in Deutsch. Und nicht nur das. Du hat auch noch die Auswahl aus mehreren Designs, die von verschiedenen Designern in unterschiedlichen Styles entworfen wurden.

Alle Preispakete sind Einmalzahlungen. Du zahlst – und Du bekommst ein Logo. Garantiert.

Obwohl ich versuche, meine Tests so objektiv wie möglich zu halten, muss ich Design-Dienste einfach miteinander vergleichen. Ich kann nicht anders. Üblicherweise fließt das in die Bewertung ein. The Logo Company ist jedoch der erste Service seiner Art, den ich für Website Planet getestet habe. Ich kann ihn also nur damit vergleichen, was er verspricht.

Hält das Unternehmen seine Versprechen? Und bringt Dir das etwas? Bist Du mit einem Do-it-yourself-Logo-Ersteller wie Wix Logo Maker oder einer unabhängigen Plattform wie Fiverr besser beraten? Finden wir’s heraus!

Funktionen

5.0
The Logo Company-features1

Mehr als eine Design-Agentur

Wenn Du The Logo Company beauftragst, werden Deine Designer für Dich ausgewählt. Du kannst da nicht mitreden.

Normalerweise wäre das ein Problem, aber The Logo Company ist eben kein Community-basierter Design-Service wie etwa DesignCrowd oder 99designs. Man arbeitet vielmehr nach dem klassischen Agenturmodell und beauftragt mehrere Designer. Im Grunde beauftragst Du The Logo Company mit einem Projekt. Das Unternehmen wählt dann die Designer aus, die daran arbeiten. Das ist so, wie wir es in grauer Vorzeit gemacht haben, etwa vor fünf Jahren… und wie es Viele heute noch machen.

Neben Logos erstellt The Logo Company auch Websites. Außerdem werden Druckdienstleistungen für Visitenkarten und Briefpapier angeboten.

Welche Logo-Styles Du zu sehen bekommst, richtet sich ganz nach dem, was Du in Deinem Auftrag schreibst. Die ersten Logo-Konzepte, die ich bekam, unterschieden sich alle voneinander, hielten sich aber eng an das von mir vorgegebene Motiv.

Ich verlangte nicht viele Neuentwürfe; der Designer musste sich nur mehrmals mit einem der ersten vorgestellten Konzepte befassen. Damit bekam ich die endgültigen Logo-Dateien schon in etwa einer Woche. Geliefert wurden diese Logo-Daten in JPG, PNG, PSD (Photoshop), TIFF (ein bei Druckern beliebtes Format) und EPS (ein beliebig skalierbares Format). Auf Anfrage gibt es auch andere Formate. Ich erhielt auf meine Anfrage die SVG-Version des endgültigen Logos.

So weit ich weiß, kannst Du mit den Designern nicht direkt kommunizieren. Über Basecamp, eine Software für das Projektmanagement, kommunizierst Du mit den Kundendienstmitarbeitern, die wiederum mit den Designern in Kontakt stehen. Für alle, die noch nie mit einer traditionellen Agentur zusammengearbeitet haben: Diese Art, die Kommunikation mit Kunden von der tatsächlichen Designarbeit zu trennen, ist gang und gäbe, vor allem dann, wenn die Designer an mehr als einem Projekt gleichzeitig arbeiten.

Den Werdegang oder das Portfolio einzelner Designer bekommst Du zwar nicht zu Gesicht, aber The Logo Company stellt einige ihrer früheren Arbeiten auf der Homepage bzw. Landingpage vor. Bis Du Deinen Geldbeutel öffnest und Dein Projekt startest, ist das alles, was es zu besichtigen gibt.

The Logo Company features

Fünf Designer und fünf Optionen

Wie erwähnt, wählt The Logo Company die Designer aus. Anscheinend aber ist die Auswahl ziemlich groß. Wenn Du Deinen Auftrag ausgefüllt hast, werden fünf verschiedene Designer damit betraut, erste Konzepte für Dein Logo zu erstellen. So erhältst Du fünf verschiedene Perspektiven auf einmal – wenn Du mich fragst, ist das ganz schön viel.

Natürlich könntest Du durch einen Designwettbewerb auf 99designs mehr Auswahlmöglichkeiten erhalten. Aber hier sind fünf Fachleute am Werk, die ein paar Tage Zeit haben, sich mit Deinen Konzepten zu beschäftigen. An einem Wettbewerb beteiligen sich häufig viele Amateure und andere Zeitgenossen, die nichts anderes im Sinn haben, als so viele generische Logos wie möglich einzureichen – und das möglichst schnell. Normalerweise bekommst Du dabei ohnehin nicht mehr als vier bis zehn gute Logos zur Auswahl.

Ich bevorzuge das Geschäftsmodell, bei dem jeder Designer bezahlt wird. Das ist besser für die gesamte Branche, aus vielerlei Gründen – hauptsächlich aber deshalb, weil es bedeutet, dass die Designer ihre Familien ernähren können und wir anderen den wahren Wert von gutem Design vor Augen geführt bekommen.

Beliebig viele Neuentwürfe

Die Designer entwerfen die ersten Entwürfe so oft wie nötig neu und überarbeiten sie so oft, wie Du es wünschst. Das ist ein hoher Anspruch. Ich habe ihn zwar nicht getestet, zweifle aber nicht daran, dass The Logo Company diese Zusage einhält. Höchstwahrscheinlich kommt hier das Versicherungsprinzip zur Anwendung: Man erwartet, dass die meisten Kunden leicht zufriedenzustellen sind und hat damit genug Zeit, sich der anspruchsvolleren Kundschaft zu widmen.

Eine Anmerkung am Rande: So weit ich das sehe, werden meistens keine festen Fristen zugesagt. Je mehr Änderungen Du verlangst, umso länger musst Du auf Dein Logo warten.

Dauerhafte Datenspeicherung

Die meisten guten Designagenturen bewahren Backups ihrer Arbeit auf. The Logo Company ist da keine Ausnahme. Du hast Deine Logo-Dateien verloren, weil die Katze Kaffee auf Deinem Laptop verschüttet hat, kurz bevor Dein Haus von einem Wirbelsturm getroffen und Du Besuch von Zombies bekommen hast? Mach Dir keine Sorgen! Deine Logos befinden sich auf den Basecamp-Servern.

Erste Ergebnisse nach drei Tagen

Das Unternehmen garantiert, dass Deine ersten Logo-Konzepte innerhalb von drei Tagen geliefert werden. Das ist mehr als angemessen. Es gilt, fünf Designer zu koordinieren, ihnen Zeit zum Arbeiten zu geben und Dir dann die Resultate zuzusenden. Für professionelle Arbeit sind drei Tage normalerweise die Mindestbearbeitungszeit.

Meine Erfahrungen mit The Logo Company

Darum geht es: Ich teste all diese Unternehmen nicht nur um des Testens willen. Vielmehr wird das beste Logo, das wir von ihnen erhalten, das neue Website Planet-Logo. Genau – für die ganze Website und das Unternehmen. Mit dieser Information im Hinterkopf geht es jetzt weiter.

Zuerst musste ich bezahlen und danach das oben als Screenshot gezeigte Bestellformular ausfüllen. Na gut, es ist viel länger als aus dem Screenshot ersichtlich, aber nicht allzu lang. Nach meiner Auffassung werden gerade so viele Angaben abgefragt, wie für den Start nötig sind.

Nach etwa einem Tag wurde ich aufgefordert, dem im Basecamp-Server des Unternehmens eingerichteten Projekt beizutreten. Dort gab es eine Menge zu lesen. Das ist richtig – das Unternehmen The Logo Company informiert Dich ausführlich über seine Tätigkeit und vor allem darüber, was es von Dir, dem Kunden, benötigt. Damit will man Deinen Erwartungen gerecht werden und die Grundlage für eine effektive Kommunikation schaffen.

Nach meiner Erfahrung hat das auch geklappt. Zur Bestätigung, dass Du alles gelesen hast, musst Du allerdings auf ein paar Schaltflächen klicken.

The Logo Company-features2

Nachdem das erledigt war, bekam ich meine ersten Konzepte innerhalb der angegebenen drei Tage. So sahen sie aus:

The Logo Company-features3

Beachte bitte, dass die Konzepte interessanterweise nicht nummeriert, sondern benannt werden. Nach Auskunft des Unternehmens sorgt das dafür, dass es bei der Kommunikation keine Verwechslungen gibt. So, wie ich mich kenne, schaffe ich es ohne weiteres, Wörter auch dann durcheinanderzubringen, wenn sie ganz verschieden klingen. Vermutlich gilt das aber nicht für The Logo Company.

Wie Du siehst, waren alle Konzepte ziemlich minimalistisch, was aber für meine Zwecke gut geeignet war. Das einzige Konzept, das mich wirklich ansprach, war „Design Concepts Madison“. Ich bat also darum, mir ein paar Abwandlungen des Designs zu zeigen. Daraufhin bekam ich das:

The Logo Company-features4

Das erste sieht völlig unverändert aus, dient also wahrscheinlich als Referenz. Oder es ist dafür da, dass Du sagen kannst: „Das Original war besser.“ In diesem Fall war es das nicht. Das dritte ist zwar faszinierend, macht aber einen unabsichtlich unausgewogenen Eindruck. Außerdem entsprach das Layout des Textes nicht dem Auftrag.

Die bei der zweiten Option vorgenommenen Änderungen sind ziemlich subtil. Der Designer fügte dem „Ring“ zwei Extrazeilen hinzu, und der leichte Glanz auf dem Logo hebt es von den anderen ab. Es sieht in kleinen Größen hervorragend aus, hat das Layout, das wir brauchen und erinnert mich in seiner Art ein bisschen an Raumschiff Enterprise. Für mich war es perfekt. (Und Du weißt jetzt, was für ein Nerd ich bin).

Hier ist es in einer größeren Größe:

The Logo Company-features5

Bedienkomfort

5.0
The Logo Company-ease-of-use1

Projektmanagement

Wie viele Agenturen verwendet auch The Logo Company für Projekte die Dienste Dritter. Das ist nicht unbedingt schlecht. Die Dienste sind meistens intuitiv und leicht zu erlernen.

Zum Einsatz kommt Basecamp

Das habe ich jetzt schon einige Male erwähnt. Trotzdem bekommt Basecamp einen eigenen Abschnitt, denn es hat großen Anteil an der Kundenerfahrung. (Sieh Dir oben den Screenshot an, dann hast Du eine Vorstellung davon, wie es aussieht.) Das funktioniert gut, denn was Projektmanagement-Software betrifft, ist Basecamp eine eher unkomplizierte und intuitive Option.

Basecamp beinhaltet Aufgaben, Nachrichten und einen Kalender, also Tools, die den meisten vertraut sind, auch wenn man noch nie eine Designagentur beauftragt hat.

Bestellung eines Logos leicht gemacht

Erinnerst Du Dich an das Bestellformular, dass ich im Abschnitt „Merkmale“ gezeigt habe? Das ist eines der besten Designs von The Logo Company. Natürlich muss man ein bisschen tippen, aber insgesamt ist es einfach und effizient. Du bekommst Multiple-Choice-Fragen präsentiert, damit Du Dir nicht den Kopf darüber zerbrechen musst, wie Du die Fragen nach dem von Dir gewünschten Design beantworten sollst.

Selbst wenn Du es mit altgedienten Designern zu tun hast, kann es Dir schwerfallen, Deine Wünsche verständlich zu machen. Hier hat man sich wirklich Gedanken gemacht – das weiß ich zu schätzen.

Man gibt sich große Mühe, alles deutlich zu erklären

Das ist überall zu sehen: auf der Website, in den Bestellformularen und im Projektmanagement. The Logo Company nimmt sich die Zeit, jeden Prozessschritt konkret darzustellen und verzichtet auf Vermutungen darüber, was Du vielleicht schon wissen könntest oder nicht weißt. Missverständnisse werden hierdurch weitestgehend vermieden – und Du bekommst Dein Logo schneller.

Unterstützung

4.5
The Logo Company-support1

Kundendienst einigermaßen schnell und immer hilfreich

Beim Umgang mit Kundendienst im Allgemeinen kann man sich schon die Frage stellen, warum man überhaupt noch einmal mit einer Person sprechen sollte, vor allem dann, wenn man es mit großen Unternehmen zu tun hat. The Logo Company erinnerte mich dankenswerterweise daran, warum ich immer noch für einen Fortbestand der menschlichen Spezies bin.

Wenn Du eine Frage an den Kundendienst hast, bieten sich Dir viele Möglichkeiten, mit The Logo Company Verbindung aufzunehmen – E-Mail, Fragen in Basecamp und Live-Chat. Auf den Seiten „Home“ und „Kontakt“ gibt es auch ein FAQ, das ziemlich hilfreich sein kann.

Basecamp

Wenn Du bereits ein Projekt begonnen hast, ist das die unkomplizierteste Option. Du wechselst einfach zu Nachrichten und tippst Deine Frage als Kommentar zu einer bereits in Arbeit befindlichen Nachricht ein. Beginne keine neue Nachricht – der Kundendienst wird sie nicht sehen/beantworten. Bleib im Texteingabefeld am Ende einer existierenden Nachricht.

In meinem Fall bat ich darum, mir die endgültige Logodatei als SVG zur Verfügung zu stellen. Am Tag darauf wurde das erledigt.

Kontaktformular/E-Mail

Ich wollte wissen, wie die Designer bezahlt werden – ob es ein Wettbewerb mit nur einem „Gewinner“ ist oder ob jeder bezahlt wird. Da ich selbst Designer bin, ist mir diese Frage sehr wichtig, weshalb ich den E-Mail-Support von The Logo Company testete, indem ich die Frage dort stellte.

In diesem Fall antwortete der Kundendienst innerhalb weniger Stunden. Genauere Angaben kann ich leider nicht machen, weil ich die ursprüngliche Nachricht über das Kontaktformular der Website sandte und vergaß, die Zeit zu notieren.

The Logo Company-support2

Live-Chat/Facebook Messenger

Das ist richtig – Facebook Messenger Das finde ich etwas enttäuschend, da es die Nutzung des Live-Chats auf Facebook-Nutzer beschränkt und nicht jeder so wie ich bereit ist, seine persönlichen Daten preiszugeben. Und außerdem – nutzen die Jugendlichen heute nicht alle Tik Tok?

Nun, der Grund für den Einsatz von Facebook Messenger ist wahrscheinlich der mit dem Messenger-Konto des Unternehmens verbundene Bot. Der Bot ist einfach; er stellt Dir ein paar Fragen, damit Du Deine Frage an die zuständige Abteilung richten kannst.

Ich fragte ob ich meine Rechnung online sehen könnte, wenn ich die E-Mail versehentlich löschen sollte. Ich erhielt Duplikate sowohl über Messenger als auch an meine E-Mail-Adresse. Und zwar nach etwa drei Minuten.

The Logo Company-support3

Preise

4.5

Die Leistung ist also großartig. Was für Viele bei ihrer Entscheidung eine große Rolle spielen dürfte, ist der Preis der Leistung. Vergleicht man diese Leistung mit einer Agentur, die für ein neues Logo Tausende und Abertausende berechnet, sind die Preise von The Logo Company erstaunlich günstig. Verglichen mit einem Billigdesigner nach Art von Fiverr sind sich die Preise natürlich horrend.

Die Abos heißen „Nur Logo“, „Logo + passendes Briefpapier“ sowie „Logo + passendes Briefpapier + 500 Visitenkarten.“ Damit weißt Du alles, was Du über diese Abos jeweils wissen musst. Ob Dir die Ausdrucke den Aufpreis wert sind, musst Du selbst entscheiden.

Bedenkt man die Qualität der angebotenen Arbeit, die unbegrenzte Anzahl möglicher Überarbeitungen und den nach meiner Erfahrung insgesamt reibungslosen Ablauf des Projekts, sind diese Abos ihren Preis aus meiner Sicht wirklich wert. Wenn Du ein paar Hunderter als Investition in Dein Logo zur Verfügung hast, könntest Du sie viel schlechter ausgeben als hier.

Bezahlen kannst Du diese angemessenen Preise mit Visa, Mastercard, Discover, American Express und PayPal.

Wenn Du nach der Vereinbarung eines „endgültigen“ Logos weitere Überarbeitungen wünschst, bin ich mir fast sicher, dass Du mehr bezahlen musst. Aber das ist ja gerade der Grund dafür, warum Du beliebig viele Überarbeitungen bekommst: damit Du alles klären kannst, bevor Du Dich auf ein endgültiges Logo festlegst. Du musst Dir wirklich sicher sein, dass Du Dein Wunschlogo hast. Solange Du nicht sagst, dass Du fertig bist, bezahlst Du keinen Cent mehr.

Weil wir gerade beim Thema Kosten sind: Wenn Dir Dein Logo nicht gefällt und Du Dich noch nicht auf ein endgültiges Design festgelegt hast, kannst Du innerhalb von 90 Tagen nach dem Kauf ohne Begründung zurücktreten. Du bekommst dann alles zurückerstattet. Auch dann, wenn Du es innerhalb von 90 Tagen nicht geschafft hast, Dich auf ein endgültiges Logo festzulegen, bekommst Du eine Rückerstattung.

Nutzungsrechte

Du erhältst alle Rechte; das Logo steht für immer ausschließlich Dir zu. Bei dem Preis, den Du schon für das Grundabo bezahlst, ist das nur angemessen – es wäre seltsam, wenn es anders wäre.

Logo Only

$199
/ one-time fee
  • Anzahl an Logo-Konzepten: 5
  • Anzahl an Überarbeitungen: Unbegrenzt
Loslegen

Logo + Matched Stationery

$249
/ one-time fee
  • Anzahl an Logo-Konzepten: 5
  • Anzahl an Überarbeitungen: Unbegrenzt
Loslegen

Logo + Matched Stationery + 500 Business Cards

$339
/ one-time fee
  • Anzahl an Logo-Konzepten: 5
  • Anzahl an Überarbeitungen: Unbegrenzt
Loslegen

Nutzerbewertungen

Filter by
Service
  • Choose servise
    • All
  • Logo Only
  • Logo + Matched Stationery
  • Logo + Matched Stationery + 500 Business Cards
Sprache
  • Wähle Deine Sprache
    • English (1)
Sortiert nach
  • Neueste
  • Neueste
  • Älteste
  • Beste
  • Schlechteste
Eine Rezension verfassen
Auf Review antworten
Reply
Besuchen The Logo Company
de
Fehler
onClick="trackClickout('event', 'clickout', 'Vendor Page - Visit User Reviews', 'the-logo-company', this, true);"
5
Shane
Großbritannien
5
Great service but not for when you're starting out

I can't fault the company itself. The service was great, things were all explained very clearly and communication was excellent. I was thoroughly pleased with the logo I ended up with. The price was expensive but considering the quality of the result, it was worth it. However if I knew then what I know now, I probably would have started my business with a cheaper logo and then invested on a better logo later on, when I knew that my business was making plenty of revenue. I got way too excited about the logo even before I started the business so a word of warning to other is to get your business going first, and then think about paying for a great company like The Logo Company. I also added a social media pack (which cost extra when I used their service) but never ended up using the files that I got.

Fazit zu The Logo Company

The Logo Company bietet einen zuverlässigen, flexiblen Service zum Festpreis. Es gibt keine versteckten Gebühren und das Geschäftsmodell richtet sich ganz nach Deinen Wünschen. Die Preise sind vielleicht etwas höher als bei anderen, doch dieser Dienst lässt dich ruhig schlafen. Umso leichter fällt es Dir, auf die Schaltfläche Kaufen zu klicken.

Wenn Du das nötige Kleingeld hast, lohnt sich The Logo Company ganz bestimmt. Du willst für Dein Logo nicht so tief in die Tasche greifen? Auf Fiverr findest Du ganz bestimmt einen guten Designer zu einem ausgezeichneten Preis. Oder Du nutzt ein Online-Tool wie Wix Logo Maker und entwirfst Dein Logo selbst.

Ezequiel Bruni
Ezequiel Bruni
Ezequiel Bruni ist biologisch kanadisch, aber auf dem Pass mexikanisch. Er sagt über sich selbst, dass er der totale Nerd ist. Seit jungen Jahren ist er als Web-Designer tätig und teilt sehr gerne Tipps für Anfänger. Es sind solche Tipps, die er sich am Anfang gewünscht hätte. Weiterhin liebt er Videospiele, Tacos, Open-Source-Software, Science Fiction und alle möglichen Arten von Fantasy. Was ihm gar nicht gefällt? In der dritten Person zu schreiben.

The Logo Company Alternativen

1133901