Unsere Website enthält Links zu Partner-Webseiten und wir erhalten eine Partner-Provision für jeden Kauf auf der Partner-Website, der über unserer Link erfolgt ist. Mehr erfahren. Unsere Bewertungen sind nicht von der Teilnahme an diesen Programmen beeinflusst.
  1. WebsitePlanet
  2. >
  3. Blog
  4. >
  5. GoDaddy vs Squarespace: Ein unerwartet klarer Gewinner

GoDaddy vs Squarespace: Ein unerwartet klarer Gewinner

Abi CarterAbi Carter
23 März 2021

Nachdem GoDaddy kürzlich ein umfassendes Rebranding erfahren und auch seinem Website-baukasten ein völlig neues Aussehen verpasst hat, ist klar, welchem Konkurrenten GoDaddy nacheifern möchte: Nicht nur die neuen abgespeckten Vorlagen erinnern an die minimalistischen Designs, die Squarespace berühmt gemacht haben, sondern auch die Funktionen des neuen Editor sind sehr ähnlich. Der Dienst wird jetzt als Freemium-Produkt angeboten.

Aber kann GoDaddy wirklich mit einem Platzhirsch wie Squarespace konkurrieren? An der Oberfläche scheinen diese beiden Website-Baukästen nur noch Kleinigkeiten zu unterscheiden, aber das Aussehen kann täuschen. Ich blicke auf mehr als fünf Jahre Erfahrung bei der Erstellung und Bearbeitung digitaler Inhalte zurück und habe sowohl GoDaddy als auch Squarespace auf Herz und Nieren geprüft, um herauszufinden, wo die Ähnlichkeiten enden.

Bei der Betrachtung von Funktionen, Flexibilität, Preisen und Supports der Anbieter stellte ich fest, dass GoDaddy in Bezug auf Design, Anpassbarkeit oder Funktionalität einfach nicht mit Squarespace mithalten kann. Nutze jetzt die 14-tägige Trial-Version von Squarespace oder lies weiter, um herauszufinden, warum Du Deine Zeit besser nicht in GoDaddy investieren solltest.

1. Vorlagen

GoDaddy kann die stilvollen Designs von Squarespace einfach nicht übertreffen

Bei Squarespace kannst Du aus mehr als 80 verschiedenen Vorlagen auswählen. Diese sind in 14 Kategorien unterteilt, die nahezu alle Branchen abdecken, von Blogs und Portfolios bis hin zu Online-Shops und Restaurants.

Nachdem Du Deine Vorlage ausgewählt hast, kannst Du sie nahezu beliebig ändern. Squarespace bietet eine Anpassungstiefe, die von den meisten Website-Baukästen nicht erreicht wird. Du kannst (ab Version 7.0) sogar zu einer anderen Vorlage wechseln, wenn Du das Layout nochmal komplett verändern möchtest.

Alle Vorlagen sind im Responsive-Design angelegt und für Mobilgeräte optimiert… oder, um es besser auszudrücken: Sie sind umwerfend, schlicht, stilvoll und modern. Für diesen an Apple erinnernden Minimalismus ist Squarespace schon länger bekannt.

GoDaddy vs Squarespace: Ein unerwartet klarer Gewinner
Alle über 80 Squarespace-Vorlagen schützen die Augen vor Reizüberflutung

Das gleiche reduzierte Design strebt eindeutig auch GoDaddy mit seinen mehr als 300 Vorlagen im Responsive-Design an. Die Vorlagen sind in 13 Kategorien unterteilt und bedienen alle Branchen. Du kannst auch jederzeit zu einer neuen Vorlage wechseln, selbst nachdem Du mit der Bearbeitung begonnen hast.

Darüber hinaus ist Deine kreative Kontrolle jedoch begrenzt. Du kannst die Textgröße und Schriftart ändern sowie Schaltflächen und Dein Farbschema bearbeiten, aber das war’s auch schon. Diese eingeschränkte Anpassbarkeit ist ein großer Nachteil, da die Designs von GoDaddy trotz aller Bemühungen sicherlich nicht so professionell aussehen wie die von Squarespace. Ich kann nicht mal genau sagen warum, aber sie sehen einfach billiger aus.

Der Punkt geht in dieser Rubrik also ganz klar an Squarespace.

GoDaddy themes
Die Auswahl an wirklich unterschiedlichen Themes lässt bei GoDaddy zu wünschen übrig

2. Features und Bedienerfreundlichkeit

GoDaddy ist einfacher zu bedienen, aber Squarespace bietet mehr

Unabhängig von unserer Meinung zu den Vorlagen, gibt es an der Bedienerfreundlichkeit von GoDaddy nichts zu bemängeln. Der Dienst bietet einen übersichtlichen Point-and-Click-Editor mit einer einfachen, intuitiven Symbolleiste. Für echte Anfänger steht ADI (Artificial Design Intelligence) bereit, um Dir den Einstieg zu erleichtern und Deine Website weniger wie eine überwiegend leere Tafel erscheinen zu lassen. Abhängig von der Art Deiner Website, wählt ADI für Dich ein Theme aus und fügt sogar ein Foto und ein paar banale Texte hinzu.

Außerdem ist die Benutzeroberfläche des Editors in Deutsch verfügbar, was den gesamten Prozess extrem einfach und reibungslos macht.

Wenn es darum geht, neue Abschnitte hinzuzufügen, hat GoDaddy Hunderte verschiedener Arten von Inhaltsblöcken zur Auswahl (von denen einige zusätzliche Kosten verursachen können), einschließlich Fotos, Social-Media-Integrationen, Kontaktformularen, Geschenkkarten und Reservierungen. Die Inhaltsblöcke sind in 25 verschiedene Kategorien unterteilt. Es gibt auch eine Reihe nützlicher Business-Tools für SEO, Marketing und Social-Media-Verwaltung. Mit der GoDaddy-App kannst Du Deine Website sogar unterwegs bearbeiten. Das bieten nicht viele Website-Baukästen.

GoDaddy point and click editor
Der Editor sieht schlicht aus, aber alles ist gut durchdacht

Squarespace erfordert hingegen etwas mehr Einarbeitung. Es ist nicht zu leugnen, dass sich der WYSIWYG-Editor von Squarespace weniger intuitiv anfühlt als der GoDaddy-Editor – aber er ist keineswegs kompliziert.

Sobald Du Dich damit vertraut gemacht hast, ist er durchaus einfach zu benutzen und bietet viele tolle Features – von Speisekarten und Kontaktformularen bis hin zu RSS-Feeds, Social-Media-Feeds, Terminplanung und E-Commerce-Tools. Es gibt sogar einen Logo-Designer und die Möglichkeit, eigenen Code hinzuzufügen (zumindest in den teureren Tarifen).

Da die Oberfläche des Editors in deutscher Sprache ist, fällt die angesprochene Eingewöhnungsphase noch leichter.

Sobald Du einen Inhaltsblock ausgewählt hast, kannst Du die Elemente verschieben und sie an einer beliebigen Stelle platzieren – allerdings innerhalb bestimmter Grenzen. Du kannst nicht alles völlig frei platzieren, denn Squarespace möchte, dass die Seite ein gutes Bild abgibt und auch auf Mobilgeräten gut aussieht.

Aber für die ästhetisch anspruchsvolleren Menschen unter uns ist dies wahrscheinlich eher ein Vorteil als ein Nachteil: Du hast möglicherweise nicht die volle kreative Kontrolle, aber das hält Dich zumindest davon ab, am Ende mit einer Designkatastrophe dazustehen.

Squarespace custom WYSIWYG editor
Ich musste mich schon etwas reinarbeiten, ehe der Editor von Squarespace genau das tat, was ich wollte

3. Apps, Plugins und Add-ons

Squarespace bietet die beste (wenn auch begrenzte) Auswahl

Weder Squarespace noch GoDaddy haben einen eigenen App-Marktplatz. Die verfügbaren Funktionen sind bereits integriert, sodass Du Dir keine Gedanken über den Umgang mit Drittanbietern machen musst. Dies bedeutet aber auch, dass Dir nicht die Auswahl an Funktionen zur Verfügung steht, wie sie Dir andere Website-Baukästen, wie z.B. Wix oder WordPress bieten, bei denen die Auswahl an Apps und Plugins schier unerschöpflich scheint.

Im Vergleich zwischen GoDaddy und Squarespace hat Squarespace jedoch dank der höheren Quantität und Qualität der integrierten Funktionen die Nase vorn.

GoDaddy verfügt nur über eine begrenzte Anzahl von Extras, mit der Du die Funktionalität Deiner Website verbessern kannst. Dazu gehören:

  • Restaurantreservierungen
  • Online-Essensbestellung
  • Immobilienanzeigen
  • Business-Tools für Instagram
  • Reviews

Diese Add-Ons sind sicherlich nützlich, wenn Du beispielsweise ein Restaurant oder ein Immobilienbüro betreibst. Für andere Arten von Unternehmen steht jedoch nicht allzu viel zur Auswahl.

Wie GoDaddy verfügt auch Squarespace über eine begrenzte Anzahl von Erweiterungen von Drittanbietern. Das Spektrum ist jedoch deutlich vielfältiger.

Squarespace hat sich mit einer Reihe externer Dienste zusammengetan, um seine Funktionalität zu erweitern. Zu diesen gehören:

  • Google Maps
  • OpenTable
  • SoundCloud
  • YouTube
  • Vimeo
  • Apple Pay
  • PayPal
  • Und viele weitere

Mit Squarespace kannst Du nicht nur Deine Blog-Beiträge auf verschiedenen Plattformen gleichzeitig veröffentlichen, sondern auch Kartenmaterial und YouTube-Videos einbetten, Reservierungen vornehmen, Zahlungen verarbeiten, Versandkosten verwalten und Umfragen durchführen.

4. E-commerce

Trotz ähnlicher E-Commerce Features, hat Squarespace die Nase vorn

Sowohl GoDaddy als auch Squarespace verfügen über ähnliche E-Commerce-Funktionen (die aber bei GoDaddy nur in den teuersten Tarifen verfügbar sind). Zu diesen Funktionen gehören:

  • SSL-Sicherheit
  • Unterstützung von PayPal, Stripe und Square als Zahlungsdienstleister
  • Unbegrenzt viele Produkte
  • Benachrichtigung bei abgebrochenen Einkäufen
  • Verkauf von normalen und digitalen Produkten

Einen Online-Shops mit GoDaddy aufzubauen, ist wirklich sehr einfach. Du fügst einfach einen Block vom Typ “Produkte” hinzu und gibst dann Deine Produktinformationen ein. Wenn Du ein Square-Konto hast, kannst Du auch bis zu 10.000 Produkte direkt importieren. Weitere angebotene Funktionen sind der Verkauf über externe Plattformen wie Amazon, Etsy und eBay, Verkaufsbenachrichtigungen per SMS und Produktbewertungen mittels Yotpo-Integration.

Es sollte auch erwähnt werden, dass GoDaddy keine Verkaufsprovision berechnet und mit PayPal relativ geringer Gebühren ausgehandelt hat.

GoDaddy online store
Das Hinzufügen von neuen Produkten könnte bei GoDaddy kaum einfacher sein

Wenn Du einen der preiswerteren Squarespace-Tarife abschließt, wird Dir bei jedem Verkauf eine Transaktionsgebühr von 3% berechnet. Diese Gebühr gilt jedoch nicht in den beiden teuersten Tarifen. Sobald Dein Shop eingerichtet ist (was nur wenige Klicks erfordert), kannst Du Deine Produkte über eine CSV-Datei oder Dein Square-Konto (falls vorhanden) importieren. Du kannst auch automatische Steuerberechnungen durchführen, Geschenkkarten und Abonnements verkaufen, über soziale Medien verkaufen und eine automatische Versandkostenberechnung vornehmen (nur in den USA).

Creating Squarespace store
Es war deutlich schwieriger, meine Produkte in Squarespace zu importieren

Squarespace bietet den zusätzlichen Vorteil der vollumfänglichen Square-Integration. Dies bedeutet, dass Du Deine Produkte offline verkaufen, Kartenzahlungen akzeptieren und jeden Vorgang mit Deinem Online-Inventar synchronisieren kannst. Diese zusätzlichen Funktionen und die größere Vielfalt an Tarifen für unterschiedliche Anforderungen bescheren Squarespace in der Kategorie E-Commerce letztlich auch den Sieg über GoDaddy.

5. SEO

Grundlegende Funktionen bei beiden Anbietern

Natürlich erstellst Du Deine Website nicht nur zum Spaß. Das Ziel lautet vielmehr, Dein Unternehmen, Shop, Blog, etc. zu einem großen Erfolg zu machen. Hier kommen SEO-Tools ins Spiel.

Sowohl Squarespace als auch GoDaddy bieten grundsätzlich identische SEO-Funktionen, die dazu beitragen, dass Deine Website über Google und andere Suchmaschinen leichter zu finden ist (allerdings sind diese Tools nur in den teureren GoDaddy-Tarifen verfügbar). Jeder der beiden Website-Baukästen bieten folgende Tools:

  • Bearbeitung von Meta-Titeln und -Beschreibungen
  • Änderung von URL-Slugs
  • Alternative Texte für Bilder
  • Unterstützung bei der Keyword-Definition
  • Verwendung von responsive-Themes

Gegen Aufpreis kannst Du auch die Hilfe des automatisierten SEO-Assistenten von GoDaddy in Anspruch nehmen, während Squarespace eine kostenlose praktische Checkliste bereitstellt und Dir die Möglichkeit bietet, einen Squarespace-SEO-Experten zu engagieren.

Squarespace hat kürzlich auch Squarespace Analytics eingeführt, ein nützliches Tool, das die Suchbegriffe identifiziert, die den meisten Traffic auf Deine Website lenken, und Dir dabei hilft, Deine Inhalte an die Bedürfnisse und Interessen Deiner Besucher anzupassen. Am Ende steht in dieser Kategorie ein gerechtes Unentschieden zu Buche.

6. Preisgestaltung

Ist Squarespace die Mehrkosten wert?

Nur GoDaddy hat einen kostenlosen Tarif. Aber zumindest bietet Squarespace eine kostenlose Trial und auch die Preise erscheinen angesichts der gebotenen Leistung gerechtfertigt.

Alle Tarif von Squarespace beinhalten:

  • Kostenlose, frei wählbare Domain
  • Bandbreite und Speicher unbegrenzt
  • SEO-Features
  • Unbegrenzte Vorlagen
  • Support rund um die Uhr

Wenn Du auf den Business-Tarif upgradest, erhältst Du außerdem Zugriff auf die E-Commerce-Funktionen (allerdings werden Dir dann noch Transaktionsgebühren berechnet), vollständige Anpassungsmöglichkeiten, Premium-Integrationen und erweiterte Website-Analysen.

Wenn Du einen großen Online-Shop betreibst und keine Transaktionsgebühren zahlen möchtest, solltest Du ein Upgrade auf einen der beiden teuersten Tarife in Betracht ziehen, die Dir auch Kundenkonten, E-Commerce-Analysen und die Produktintegration von Instagram bieten. Der teuerste Plan bietet Dir außerdem noch die Nachverfolgung abgebrochener Einkäufe, die Möglichkeit zum Verkauf von Abonnements und erweiterte Versandfunktionen.

GoDaddy bietet vier verschiedene kostenpflichtige Tarife an: drei für private und normale Firmenwebseiten und einen für Online-Shops. Alle Tarife enthalten:

  • SSL-Sicherheit
  • Kostenlose, frei wählbare Domain
  • Seitenbearbeitung per Handy-App
  • Support rund um die Uhr

Wenn Du den Standard-Tarif wählst, erhältst Du mehr SEO-, Social-Media- und Marketing-Tools als im Einstiegstarif. Der Premium- und der E-Commerce-Plan bieten bis zu 25.000 monatliche Marketing-E-Mails und die Möglichkeit für Online-Terminvereinbarungen. E-Commerce-Funktionen sind nur im teuersten Tarif verfügbar.

Der Basic-Tarif von GoDaddy ist zwar viel billiger als der vergleichbare Personal-Tarif von Squarespace, aber meiner Meinung nach sind die zusätzlichen Funktionen, die Du bei Squarespace erhältst, die zusätzlichen Kosten wert.

Squarespace PersonalSquarespace Basic CommerceGoDaddy BasicGoDaddy Ecommerce
Kostenlose DomainJaJaJaJa
BandbreiteUnbegrenztUnbegrenztNicht angegebenNicht angegeben
SpeicherUnbegrenztUnbegrenztNicht angegebenNicht angegeben
SEO toolsJaJaNeinJa
AnalysenGrundlegende Website-KennzahlenGrundlegende Website-Kennzahlen & erweiterte Website-AnalysenGoDaddy InsightGoDaddy Insight
SupportRund um die UhrRund um die UhrRund um die UhrRund um die Uhr
Unbegrenzte ProdukteNeinJaNeinJa
GeschenkkartenNeinJaNeinJa

7. Support

Der telefonische Support von GoDaddy ist dem Ticket-System von Squarespace ebenbürtig

GoDaddy bietet Kundensupport per Telefon, der montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr besetzt ist. Es gibt auch einen umfangreichen Hilfebereich mit einem Blog, einer FAQ-Sektion, einem Community-Forum und einem unglaublich umfassenden Abschnitt mit Anleitungen und Video-Tutorials. Alle Support-Kanäle sind für alle Tarife verfügbar.

Trott meiner lebenslang bestehenden Abneigung, mit Menschen am Telefon zu sprechen, nahm ich es auf mich, den GoDaddy-Support anzurufen und auf die Probe zu stellen. Ich wartete etwas mehr als fünf Minuten, bevor ich mit einem sehr freundlichen, hilfsbereiten Mitarbeiter verbunden wurde, der alle meine (wahrscheinlich merkwürdigen) Fragen geduldig und gründlich beantwortete.

Es gab auch einen Live-Chat, bei dem mir mitgeteilt wurde, dass die Wartezeit 22 Minuten betragen würde. Ich wurde dann aber schon nach ein paar Minuten mit einem Mitarbeiter verbunden. Es ging letztlich etwas hin und her, bis ich eine vollständige Antwort auf meine Frage erhalten hatte.

GoDaddy live chat support
Kartikay war zwar sehr nett, hat aber irgendwie die Frage nicht richtig verstanden

Squarespace bietet rund um die Uhr Support über ein kombiniertes E-Mail-Ticket-System und ein Community-Forum. Sie haben auch einen Live-Chat, der von Montag bis Freitag zwischen 4 Uhr morgens und 20 Uhr EDT besetzt ist (was in Deutschland 10 Uhr bis 2 Uhr entspricht).

Es gibt keinen telefonischen Support, aber wie ich bereits sagte, telefoniere ich sowieso nicht gern. Für mich ist das also kein Deal Breaker. Es gibt auch ein Forum, in dem Du Dir Tipps von anderen Squarespace-Benutzern holen kannst.

Bei der Hilfefunktion von Squarespace wirst Du zunächst aufgefordert, Dein Problem aus einer Liste auszuwählen. Ich wollte fragen, ob es möglich ist, meine Squarespace-Website irgendwann in der Zukunft auf WordPress umzustellen. Leider passte diese Frage nicht in die angebotenen Kategorien und es gab auch keine Möglichkeit, die Kategorie „Sonstige“ auszuwählen.

Schließlich entschied ich mich, irgendeine Kategorie auszuwählen, tippte mein Problem ein und wartete dann auf Antwort. Nach ungefähr zehn Minuten meldete sich Kean W. im Chat und beantwortete meine Frage, indem er mich auf einen passenden Hilfeartikel verwies.

Squarespace live chat support
Kean W. gab mir im Live Chat eine Antwort, die mir durchaus weiterhalf

Und als ich per Ticket-System eine ähnlichen Frage übermittelte, erhielt ich innerhalb von nur neun Minuten eine Antwort per E-Mail – was wirklich extrem schnell ist.

Squarespace ticket support
Squarespace hat innerhalb von neun Minuten auf mein Ticket geantwortet – das ist rekordverdächtig!

Insgesamt fällt der Vergleich dich ziemlich eng aus, aber Squarespace hat noch leicht die Nase vorn. Den Ausschlag hat am Ender der schnelle Kundensupport gegeben.

Fazit: Billiger ist nicht immer besser

Insgesamt kann GoDaddy nicht ganz mit dem Website-Baukasten mithalten, dem es so stark nacheifert. Sie sind zwar billiger als Squarespace, bieten jedoch eingeschränkte Designoptionen, weniger Integrationen und eingeschränkten E-Commerce-Funktionen.

Wenn Deine Ansprüche bezüglich der Funktionen und des Designs Deiner Website nicht zu groß sind, z.B. wenn Du gerade Deinen ersten Blog oder eine private Website startest, würde ich GoDaddy wählen, da es sich einfacher bedienen lässt. Außerdem bietet der Dienst einen kostenlosen Tarif!

Aber wenn Du mehr Funktionalität, einen erstklassigen Kundenservice und ein elegantes, modernes Website-Design für Dein Geld erhoffst, führt an Squarespace kein Weg vorbei.

GoDaddy
Squarespace
Kostenlose Trial
30 Tage
14 Tage
Vorlagen
300+ Vorlagen aber eingeschränkte Anpassungsmöglichkeiten
80 wunderschön gestaltete Vorlagen, praktisch unbegrenzte Anpassungsmöglichkeiten
Features und Bedienerfreundlichkeit
Einfacher Point&Click-Editor, grundlegendere Funktionen
Steilere Lernkurve, aber zusätzliche Funktionalität
Apps, Add-Ons und Integrationen
Kein App-Markt; begrenzte Anzahl von Integrationen von Drittanbietern
Kein App-Markt; mehr und bessere Integrationen
Preisgestaltung
Vier gestaffelte Tarife
Vier gestaffelte Tarife
Support
24/7 Kundensupport per Telefon und Live Chat
24/7 Kundensupport per Ticket-/E-Mail-System und Live Chat
E-commerce
Nur im teuersten Tarif
Viele leistungsstarke E-Commerce-Funktionen
SEO
Grundlegende Werkzeuge
Grundlegende Werkzeuge und hilfreiche Checkliste
UI in Deutsch
Ja
Ja

FAQ

Welcher Anbieter ist besser, Squarespace oder GoDaddy?
Wenn Du ein absoluter Anfänger bist und einen einfachen, benutzerfreundlichen Website-Baukasten suchst, mit dem Du schnell eine Seite online bringen kannst, ist GoDaddy eine sehr gute Option. Für ambitioniertere Projekte stellt Squarespace mit seinen wunderschönen Designs und der größeren Anzahl an nützlichen Integration die bessere Wahl dar. Aus diesem Grund findet man den Anbieter auch sehr weit oben in unserer Liste der Top 10 Website-Baukästen in 2021.
Welcher Anbieter ist billiger, Squarespace oder GoDaddy?
Nur GoDaddy bietet einen kostenlosen Tarif. Bei Squarespace erhältst Du jedoch viel mehr Funktionen, für nur geringfügig höhere Kosten. Und Du einen unserer Squarespace-Gutscheine verwendest, fällt der Preisunterschied noch geringer aus.
Sollte ich meine Domain bei Squarespace kaufen?
Alle Squarespace-Tarife bieten eine kostenlose benutzerdefinierte Domain für ein Jahr. Danach musst Du sie allerdings bezahlen. Die Preise variieren je nach Domaintyp. Obwohl es sicherlich bequem ist, wenn Du alle Dienste bei Squarespace bündelst, findest du sicherlich ein preislich attraktiveres Angebot bei einem anderen Registrar.

Diesen Artikel bewerten
5.0 Bewertet von 3 Nutzern
Du hast schon abgestimmt! Rückgängig
Das Feld ist erforderlichMaximal length of comment is equal 80000 charsDie Minimallänge des Kommentars ist 10 Zeichen

Irgendwelche Kommentare?

Auf Review antworten
%s Antworten ansehen
View %s reply

Relevante Beiträge

Mehr relevante Beiträge anzeigen

Wir prüfen alle Nutzerkommentare innerhalb von 48 Stunden, um sicherzustellen, dass sie von einer realen Person stammen. Es freut uns, dass Du diesen Artikel hilfreich fandest. Wir wären Dir dankbar, wenn Du ihn anderen Personen empfehlen würdest.

Diesen Blog-Eintrag jetzt mit Freunden und Kollegen teilen:

Wir sind uns sicher, dass Du damit anderen Nutzern helfen wirst. Unser Team wird das Review prüfen und innerhalb von.

Einmal pro Monat bekommst Du interessante und nützliche Tipps, Tricks und Ratschläge, wie Du die Leistung Deiner Website verbesserst und Deine digitalen Marketing-Ziele erreichst!

Freut mich, dass es Dir gefallen hat!

Mit Deinen Freunden teilen!

1824091
100
5000
30110216