1. Website Planet
  2. >
  3. Blog
  4. >
  5. Top 5 DMCA ignorierende Hosting-Dienste für Deine Website 2021
Unsere unabhängigen Tests und ehrlichen Bewertungen werden teilweise durch Provisionen finanziert, die wir erhalten, wenn Sie Produkte über unsere Website kaufen.

Top 5 DMCA ignorierende Hosting-Dienste für Deine Website 2021

Ben Sarid
23 Dezember 2020

Du willst eine Website erstellen und sicher sein, dass sie nicht willkürlich gelöscht wird? Dann bist Du mit DMCA ignorierendem Hosting auf dem richtigen Weg. Sind sie alle gleich? Natürlich nicht. Deshalb habe ich mich nach den besten umgesehen.

Viele Hosts werben damit, dass sie Inhalte erlauben, die durch den DMCA (Digital Millennium Copyright Act) geschützt sind. Was jedoch zählt, ist ihre tatsächliche Reaktion, wenn der Löschantrag eingeht. So mancher Host gibt klein bei, geht juristischen Auseinandersetzungen aus dem Weg und nimmt Deine Website einfach vom Netz.

Ein weiteres Problem: Je nachdem, welche Inhalte Du hast, bringen einige DMCA ignorierende Hosts nicht so viel Verständnis für Deine Sache auf. Sie schützen Dich vielleicht gut vor Urheberrechtsproblemen, setzen sich aber gegen Regierungen oder politisch motivierte Gruppen nicht zur Wehr.

Ich habe mich bei den größten Namen im DMCA ignorierenden Hosting angemeldet, um ihre Leistung zu testen und mir Klarheit darüber zu verschaffen, welche Inhalte gebilligt werden. Riskiere nicht den Verlust Deiner ganzen harten Arbeit! Lies weiter und triff eine fundierte Entscheidung.

Du hast nicht viel Zeit? Das sind die besten DMCA ignorierenden Hosting-Dienste

  • Shinjiru – Jeder Inhalt wird akzeptiert. Zur Wahrung vollständiger Anonymität kann für die Inanspruchnahme von Hosting-Diensten und den Erwerb von Domains mit Bitcoins bezahlt werden
  • Flaunt7 – Flaunt7 bietet billiges DMCA ignorierendes Hosting in den Niederlanden. Der Dienst wartet mit extra Sicherheitsfunktionen auf. Ein Identitätsnachweis ist ebenso wenig erforderlich wie eine Verifizierung.
  • BlueAngelHost – Jede Menge Bandbreite, die vor DDoS- („Distributed Denial of Service“) Angriffen, also vor verteilten Überlastungsangriffen, geschützt ist, mit Standorten in Bulgarien, den Niederlanden und Russland.
  • Wenn Du hier klickst, kannst Du Dich über zwei weitere Hosts informieren.
  • Vergleichstabelle

Was uns an den besten DMCA ignorierenden Hosting-Diensten interessiert

  • Klare Regeln – Es reicht nicht, wenn ein Host erklärt, dass er „offshore“ oder „DMCA igorierend“ ist. Meine Erfahrungen, das Feedback der Community und die Regeln des jeweiligen Hosting-Providers zusammengenommen ergaben ein klares Bild davon, was Du hosten kannst und was Du lieber für Dich behältst.
  • Offshore-Serverstandorte – „Offshore“ bedeutet im Allgmeinen außerhalb der USA. Das DMCA kommt aber auch in vielen anderen Ländern zur Anwendung, was bedeutet, dass Du Dich von diesen Ländern fernhalten solltest. Je mehr Offshore-Standorte sich in nicht am Urheberrechtsvertrag beteiligten Ländern befinden, desto besser.
  • Ressourcen und Leistung – Du willst Deine Website und Deine Privatsphäre vor internationalen Abkommen und staatlichem Zugriff schützen? Dann vergiss nicht das Wesentliche! Keine Angst – diese Hosts bieten reichlich Ressourcen, stabile Verfügbarkeit und hohe Geschwindigkeiten.
  • Alternative Zahlungsmethoden – Manchmal kommst Du um eine Zahlung mit Deiner Kreditkarte nicht herum. Wenn es allerdings möglich ist, mit Bitcoin zu bezahlen oder anonym zu überweisen, kannst Du Dich noch besser vor Strafverfolgung und Verletzungen Deiner Privatsphäre schützen.
  • Sicherheitsfunktionen – Deine Website wird nicht jedem gefallen. Der eine oder andere wird sich große Mühe geben, ihr den Garaus zu machen. DDoS-Angriffe sind besonders schädlich, weshalb diese Hosts eine Abwehr gegen diese und viele weitere Gefahren bieten.

1. Flaunt7 – Erschwingliches Offshore-Hosting in Europa

Top 5 DMCA ignorierende Hosting-Dienste für Deine Website 2021

Flaunt7 hat vielleicht (noch) keine Hunderttausende von Kunden, behandelt sie aber mit größtem Respekt: Der Dienst garantiert völlige Redefreiheit und verlangt keinerlei Form der Identitätsprüfung.

Toleriert wird alles, was legal ist – von DMCA-geschützten Inhalten bis hin zu nicht jugendfreiem Material. Illegale Aktivitäten jeder Art wie Phishing, betrügerische Seiten, Spamming und dergleichen akzeptiert Flaunt7 nicht.

Die Hosting-Abos von Flaunt7 gibt es in drei Standardkategorien – Shared, VPS (Virtual Private Servers) und dedizierte Server. Die Preise sind nicht übel. Das Flaunt7-Team kümmert sich sogar um die vollständige Migration Deiner Website.

  • Rund-um-die-Uhr-Support – Support gibt es über Live-Chat, Tickets und E-Mail. Auf eine Antwort des Kundendienstes wartet man normalerweise eine bis zwei Minuten.
  • Datenzentrum in Amsterdam – Die Niederlande nehmen es im Allgemeinen mit der Durchsetzung des DMCA-Schutzes nicht so genau; das Recht auf freie Meinungsäußerung dagegen nehmen sie sehr ernst. Die europäische Kundschaft kann schnelle und zuverlässige Verbindungen erwarten.
  • Zwei-Faktor-Authentifizierung – Flaunt7 verwendet diese Sicherheitsfunktion zur Verhinderung von unbefugtem Zugriff jeder Art. Weitere Funktionen sind eine durch KI (künstliche Intelligenz) und DDoS-Schutz geschützte Firewall.
  • Zahle mit Bitcoin – Alle Abos kannst Du spurlos mit Bitcoin bezahlen, ohne Spuren zu hinterlassen.
  • Mit cPanel kompatibel – Wie bei Shinjiru kannst Du ein Bedienfeld in deutscher Sprache verwenden.

Wenn Du mehr erfahren willst, lies unseren Flaunt7-Expertentest.

2. Shinjiru – Ein unschlagbarer Hosting-Provider für vollständige Anonymität

Shinjiru Offshore Hosting Homepage

Mit acht Datenzentren weltweit, alle in Ländern, die DMCA-Löschanträge bekanntermaßen ignorieren, bietet Dir Shinjiru das beste Offshore-Hosting und eine große Auswahl an Offshore-Standorten. Der Provider ist in Malaysia registriert und hat dort seinen Hauptsitz. Das macht ihn für DMCA-Schergen absolut unerreichbar.

Zum Schutz seiner Kunden vor DDoS-Angriffen hat das Unternehmen ein eigenes Netzwerk entwickelt. Fast jede Art von Hosting wird angeboten – von Shared-Hosting-Abos über E-Mail- und Co-Location-Hosting bis hin zu dedizierten Servern. Alle Hosting-Dienste von Shinjiru sind in jedem der acht Rechenzentren verfügbar.

Shinjiru bezeichnet sich in seiner Werbung als „Offshore Jurisdiction“, gibt aber nicht an, wie weit man sich auf rechtliche DMCA-Streitigkeiten einlassen würde. Allerdings wird versprochen, dass DMCA-Löschanträge ignoriert werden. Und wenn Du einen Server in Russland, Malaysia oder Bulgarien wählst, kannst du wahrscheinlich jeden gewünschten Inhalt hosten.

  • Strongbolt-Hosting – Die Shared Budget-Abos des Unternehmens sind günstiger – den meisten Schutz bieten aber die besser ausstaffierten Strongbolt-Abos. Sie sind vollständig verwaltet, beinhalten Anti-DDoS-Schutz, eine Anti-Hacking-Sicherheitssuite sowie Hidden-DNS (Domain Name System) und versteckte IPs.
  • Zahle mit Kryptowährungen – Bitcoin und Ethereum werden über das CoinPayments-Gateway akzeptiert. Auch ein manueller Bitcoin-Transfer ist möglich. Wenn Du Dich für die manuelle Überweisung entscheidest, kann die Kontoaktivierung länger dauern. Shinjiru ist doch nicht ganz das Richtige für Dich? Diese Webhosting-Dienste akzeptieren ebenfalls Bitcoin und Kryptowährungen.
  • Anonyme Domain-Registrierung – Shinjiru fungiert auch als Domain-Registrierungsstelle. Beliebte Optionen wie .com-Domains werden ebenso angeboten wie DMCA-geschützte Optionen, etwa .ga und .ccc. Das macht den Dienst zum besten anonymen Webhosting-Provider.
  • Physische Offshore-Adresse – Du brauchst für Dein Unternehmen bzw. Deine Vorhaben ein Offshore-Büro für Anrufe, Post und Fax oder die Adresse selbst? Shinjiru hat diesen Service im Angebot. Das Unternehmen kümmert sich um alle Deine Büroarbeiten. Privatsphäre und Diskretion bleiben gewahrt.
  • Unterstützt cPanel – Die Website von Shinjiru ist nur auf Englisch verfügbar, aber cPanel unterstützt Deutsch.

Wenn Du mehr wissen willst, dann lies unseren vollständigen Shinjiru-Test.

3. BlueAngelHost – Der beste DDoS-Schutz für Shared Hosting-Abos

BlueAngelHost Offshore Web Hosting

Alle Abos von BlueAngelHost sind zu 100% vor DMCA-Löschungsanträgen geschützt und vollgepackt mit Funktionen zur Abwehr von DDoS-Traffic. Das bedeutet: Selbst wenn jemand Deine Website mit einem massiven DDoS-Angriff ins Visier nehmen sollte, wird der Angriff abgewehrt.

Das reguläre Shared Hosting ist in Bulgarien angesiedelt, wo die DMCA-Bestimmungen so gut wie nie durchgesetzt werden. Ich sollte erwähnen, dass das Hochladen von Video oder Audio mit den Shared-Abos nicht erlaubt ist. Hierfür benötigst Du VPS-Server oder eine dedizierte Lösung.

VPS-Server und dedizierte Server gibt es in den Niederlanden, in Russland und in Bulgarien. Sie können zum Hochladen jeder Art von Datei genutzt werden. Illegale und betrügerische Aktivitäten wie Botnets, Hacking, Carding und Phishing sind in allen Abos streng verboten.

  • Bestätigung – Um sich selbst UND Dich vor einer möglichen Strafverfolgung zu schützen, nimmt BlueAngelHost den Prozess der Bestätigung und Verifizierung sehr ernst. Dieser Prozess wird manuell durchgeführt, weshalb das Konto nicht sofort aktiviert wird. Du kannst aber davon ausgehen, dass Du innerhalb weniger Stunden startklar bist.
  • DDoS-Schutz für mehr als 500 Gbit/s – Das bieten die Shared-Abos. Diese Menge an geschützter Bandbreite ist unglaublich groß, viel größer als bei so manchem anderen Provider in unserer Liste. VPS- und Dedicated Server-Abos beinhalten 100 Gbit/s. Du kannst aber auch mehr erwerben. Unser BlueAngelHost-Expertentest verrät Dir, welche Funktionen einschließlich DDoS-Schutz sonst noch auf Dich warten.
  • Wähle zwischen zwei Virtualisierungstechnologien – Für günstiges Offshore-VPS-Hosting empfehle ich Dir die OpenVZ-Abos. Für ressourcenintensive Projekte haben die KVM-Abos mehr zu bieten – allerdings zu einem höheren Preis. DMCA-Löschanträge werden in beiden Abos ausnahmslos ignoriert.
  • Akzeptiert Kryptowährungen – Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Ripple werden akzeptiert. Klassische Zahlungsmethoden wie PayPal und Kreditkarten stehen Dir ebenfalls zur Verfügung.
  • Mit cPanel kompatibel – Sprachbarrieren sind ein Fremdwort.

Prohoster Offshore Web Hosting

ProHoster lässt keinen Zweifel daran, was verboten ist und mit den Abos nicht gehostet werden kann: Mailing-Server, Server für Brute-Force-Angriffe, Carding, Phishing, Malware und Spam.

Die Sprache der Website des Unternehmens ist Russisch, aber für fast jeden Abschnitt gibt es eine entsprechende englische Version. Du sprichst Russisch? Dann dürfte das genau Dein Ding sein.

Nach den Erfahrungen der Online-Community zu urteilen, bleiben durch DMCA-Bestimmungen geschützte Inhalte anscheinend online. Dafür hätte ich mir eine etwas stärkere Garantie gewünscht, aber echte Benutzererfahrungen sind genauso aussagekräftig.

Beachte bitte, dass die Shared Hosting-Abos von ProHoster nur in den Niederlanden verfügbar sind. VPS-Abos dagegen kannst Du sowohl in den Niederlanden als auch in Russland abschließen. Wenn Du Dich für einen dedizierten Server entscheidest, hast Du die Wahl zwischen Standorten in den USA (ohne DMCA-Schutz!), der Ukraine und den Niederlanden.

  • Mehrere Webseiten – Selbst mit dem einfachsten Shared-Abo kannst Du zehn Webseiten hosten. Das Abo umfasst alle erforderlichen Datenbanken und FTP-Accounts. Wenn Du nur eine Domain hast, kommen Dir die unbegrenzten Subdomains sehr zugute.
  • Website Builder – ProHoster ist der wenigen Provider in unserer Liste, die einen Drag-and-drop-Website Builder im Angebot haben. Wenn Du offshore hosten möchtest, aber kein Programmierkünstler bist, kann Dir ein Website Builder das Leben sehr erleichtern.
  • Windows Offshore-Hosting – ProHoster bietet Offshore-VPS-Hosting, auch mit dem Betriebssystem für Windows Server. Windows VPS-Abos gibt es in der Ukraine, die seit jeher für ihren großzügigen Umgang mit dem DMCA bekannt ist.
  • Mehrere Kryptowährungen – Bezahle mit verschiedenen Kryptowährungen, von Bitcoin und Ethereum bis hin zu EXMO und Ripple. Vollständige Anonymität garantiert.
  • Bedienfeld ISPmanager – Das ist nicht so gut, denn dieses Bedienfeld gibt es standardmäßig nur auf Englisch und Russisch. Wenn Du Deutsch hinzufügen möchtest, geht das mit einem Verfahren, das die Erstellung einer xml-Datei beinhaltet.

Eine vollständige Liste der Funktionen kannst Du unserem ProHoster-Expertentest entnehmen.

5. AbeloHost – Ein Zufluchtsort für Glücksspiele und politische Inhalte

AbeloHost Offshore Web Hosting

Wenn du DMCA-geschützte Inhalte hosten möchtest, ist AbeloHost nichts für Dich. Es ist bekannt, dass das Unternehmen Webseiten sofort löscht, wenn die erste Abmahnung ins Haus flattert. Die Berichte der Benutzer zu diesem Thema waren sehr deutlich.

Warum habe ich den Dienst dann in die Liste aufgenommen? Ich will es Dir verraten: Wenn Du nach Offhore-Hosting für die Erstellung einer politischen Website, einer nicht jugendfreien Website oder einer Glücksspiel-Website Ausschau hältst, dann ist AbeloHost eine hervorragende Wahl. Selbst die VPS-Abos kann man sich leisten, und die günstigen, speicherintensiven Abos sind sehr empfehlenswert, wenn Du bereit bist, bei der Geschwindigkeit Kompromisse einzugehen. Alle Abos von AbeloHost beinhalten sämtliche standardmäßigen Webhosting-Funktionen, was den Geldbeutel schont.

Die Server des Unternehmens befinden sich in niederländischen Datenzentren. Sie punkten mit einer 99,9 %-igen Verfügbarkeitsgarantie und hervorragenden Geschwindigkeiten in ganz Europa.

  • Unbeschränktes cPanel- und Softaculous-Hosting – Mit dieser Kombination ist Deine neue Website im Nu online und kinderleicht zu verwalten. Du möchtest mit Deiner Website von einem anderen Host umziehen? AbeloHost bietet kostenlose Migrationsdienste an.
  • Backup-Dienste – Backups sind gegen Aufpreis verfügbar. Deine Website wird auf einem separaten Server gesichert, was Dir zusätzliche Redundanzmaßnahmen ermöglicht. Sie kannst Backups manuell durchführen oder automatische Backups konfigurieren.
  • Faire Preise – Die auf den Aboseiten angezeigten Preise gelten für monatliche Zahlungen. Bezahlst Du für längere Zeiträume im Voraus, gibt es Rabatte bis zu 50%.
  • Zahlung mit Bitcoin, Alipay und WeChat Pay – AbeloHost akzeptiert Bitcoin, aber auch die äußerst beliebten chinesischen Zahlungsportale Alipay und WeChat Pay. Das bieten nur wenige Offshore-Provider an.
  • VestaCP – Eine tolle Alternative zu cPanel. AbeloHost unterstützt außerdem Vesta, ein völlig kostenloses Bedienfeld, dessen Webinterface an 26 Sprachen, darunter Deutsch, angepasst ist.

Wenn Du mehr erfahren willst, lies unseren vollständigen AbeloHost-Test.

Bei der Bestellung jeglicher Hosting-Dienste von Abelo Host ist eine kostenlose Domain inklusive

Schütze Deine Website und Deine Privatsphäre, ohne Kompromisse bei der Leistung einzugehen

DMCA-ignorierendes Hosting ist eine Kunst. Die besten Hosts wissen genau, wie sie Löschungsanträgen aus dem Weg gehen – sie beauftragen Rechtsanwälte und nutzen die Bürokratie und den ganzen Papierkrieg zu Deinem Vorteil.

Jeder Host auf unserer Liste hat unter Beweis gestellt, dass er in der Lage ist, Deine Inhalte zu schützen. Wie Du Dich letztlich entscheidest, hängt von der Art Deines Inhalts und dem Standort Deiner Zielgruppe ab.

Wenn Dir vollständige Anonymität und eine Auswahl unter acht weltweiten Datenzentren wichtig ist, würde ich Dir Shinjiru empfehlen. Den Arten von Inhalten, die Du damit hosten kannst, sind keine Grenzen gesetzt.

Du richtest Dich hauptsächlich an europäische Besucher und machst Dir Sorgen um Hackerangriffe auf Deine Website? Dann liegst Du mit BlueAngelHost richtig. Denk aber daran, dass Du ein VPS-Abo oder höher benötigst, wenn Du Video und Audio hosten möchtest.

Die nachstehende Tabelle gibt Dir Auskunft über die Optionen:
Offshore-StandorteErlaubte InhalteAkzeptierte KryptowährungenSicherheitsfunktionen
Flaunt7NiederlandeAlle Inhalte außer betrügerischen AktivitätenBitcoinDDoS-Schutz, SSL-Zertifikat, Zwei-Faktor-Authentifizierung, eine KI-geschützte Firewall
ShinjiruNiederlande, Luxemburg, Litauen, Bulgarien, Russland, Hongkong, Malaysia, Singapur, HongkongAlle InhalteBitcoin, EthereumMit den Strongbolt-Abos – DDoS-Schutz, Anti-Hacking-Sicherheitssuite, Hidden-DNS und versteckte IPs
ProHosterNiederlande, Russland, Ukraine, USA (nicht DMCA-ignorierend)Alle Inhalte außer betrügerischen AktivitätenBitcoin, Ethereum, Ripple, EXMO, weitereDDoS-Schutz, ein SSL-Zertifikat
BlueAngelHostDie Niederlande, Russland, BulgarienAlle Inhalte außer betrügerischen AktivitätenBitcoin, Ethereum, Litecoin, RippleDDoS-Schutz für 500+ Gbit/s in den Shared-Abos enthalten
AbeloHostNiederlandeAlle Inhalte außer betrügerischen Aktivitäten und DMCA-InhaltenBitcoinDDoS-Schutz, ein SSL-Zertifikat
Diesen Artikel bewerten
4.6 Bewertet von 51 Nutzern

Irgendwelche Kommentare?

Champs obligatoires Maximal length of comment is equal 80000 chars Die Minimallänge des Kommentars ist 100 Zeichen
0 aus mindestens 100 Zeichen

Relevante Beiträge

Mehr relevante Beiträge anzeigen

Wir prüfen alle Nutzerkommentare innerhalb von 48 Stunden, um sicherzustellen, dass sie von einer realen Person stammen. Es freut uns, dass Du diesen Artikel hilfreich fandest. Wir wären Dir dankbar, wenn Du ihn anderen Personen empfehlen würdest.

Diesen Blog-Eintrag jetzt mit Freunden und Kollegen teilen:

Wir sind uns sicher, dass Du damit anderen Nutzern helfen wirst. Unser Team wird das Review prüfen und innerhalb von.

Einmal pro Monat bekommst Du interessante und nützliche Tipps, Tricks und Ratschläge, wie Du die Leistung Deiner Website verbesserst und Deine digitalen Marketing-Ziele erreichst!

Freut mich, dass es Dir gefallen hat!

Mit Deinen Freunden teilen!