REVIEWS UND EXPERTENMEINUNGEN DesignMantic

Rangierte auf Platz 1 von 15 Logo Erstellen - Professionelles Logo Design Erstellen Lassen
3.8
Preise
Basic (Logo Only) $37
Standard (Logo + Business Card Design) $57
Pro (Logo + Business Card Design + Other Branding) $97
Ezequiel Bruni
Ezequiel Bruni
Grafikdesigner
DesignMantic geht es nach meinem Gefühl nicht so sehr darum, einzelne Produkte (wie den Logoersteller) zu entwickeln und deren Potenzial voll zu entfalten, sondern eine Suite integrierter Produkte zu schaffen. In vielerlei Hinsicht ist das gut genug, aber es gibt definitiv bessere Optionen.

Übersicht

designmantic-overview1

Der „One-Stop Shop“

DesignMantic ist mehr als ein Logoersteller. Im Angebot befinden sich viele andere Design-Leistungen, die nachstehend aufgeführt sind. Du kannst Dein Logo (und verschiedene andere Dinge) auf Englisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch, Türkisch, Französisch, Chinesisch, Russisch und Dänisch konzipieren. Auch die Benutzeroberfläche steht in diesen Sprachen zur Verfügung.

Wenn Du ein Logo auf Deutsch benötigst, könnte dieses Tool eine gute Lösung sein. Es ist definitiv billiger, als ein Designstudio in Deutschland zu beauftragen.

Die Frage ist nur, ob Du mit der zur Verfügung gestellten Software das von Dir benötigte Logo erstellen kannst. Wärst Du mit einem der konkurrierenden Online-Logoersteller, etwa Wix Logo Maker oder Tailor Brands, besser bedient? Finden wir’s heraus!

Funktionen

3.5
designmantic-features1

Funktional, aber nicht gerade aufregend

DesignMantic ist nicht schlecht, aber im Vergleich zur Konkurrenz nicht gerade aufregend. Damit keine Missverständnisse aufkommen: Ein Logoersteller muss nicht aufregend sein, aber er muss zumindest ein ordentliches Logo liefern. Ich denke, DesignMantic ist dazu in der Lage –, mit ein wenig Mühe. Es gibt ein paar nette Funktionen. Erwarte aber nicht, dass Du jeden Morgen aufwachst und Dich darauf freust, noch ein bisschen mit Logos zu spielen.

Wie DesignEvo und BrandCrowd ist der Logoersteller von DesignMantic bibliotheksbasiert, ohne künstliche Intelligenz (KI). Du gibst den Namen Deines Unternehmens ein, wählst Deine Branche aus einer Auswahlliste und suchst Dir Logos aus. Du kannst Sie auch nach Schlüsselwort filtern.

Wie immer bei einem bibliotheksbasierten Logoersteller hängt die Anzahl der Logo-Optionen davon ab, wonach Du suchst. Mit einer Suche nach „Internet“ erhältst Du viel mehr Optionen als mit „Blog“. So funktioniert das eben.

Die eigentlichen Symbole sind… unterschiedlich. Es gibt schätzungsweise 6.432 Logosymbole. Ich habe 402 Seiten mit jeweils 16 Logos gefunden. Ich habe kein Symbol zweimal gesehen, aber auch nicht jede Seite genau angeschaut. Einige sind ziemlich gut, andere ziemlich schlecht. Die meisten liegen irgendwo dazwischen. Viele sind allerdings nicht mehr zeitgemäß; sie erinnern mich an alte Cliparts.

Dankenswerterweise kann man die Symbole ziemlich frei bearbeiten und für bestimmte Symbolelemente verschiedene Farben auswählen. Selbst einige der mittelmäßigen Symbole lassen sich mit sorgfältiger Farbbearbeitung stark verbessern, und Du kannst Dir jede beliebige Farbe aussuchen. Allerdings keine Farbverläufe.

Die typografischen Optionen sind beschränkt, aber ganz ordentlich. Was ich besonders mag: Man kann beliebig viele Text-„Objekte“ in beliebiger Länge hinzufügen. Natürlich stößt man dabei an die eine oder andere praktische Grenze, aber das Ganze ist schon ziemlich flexibel.

Alle Elemente lassen sich per Drag-and-Drop in ein beliebiges Layout ziehen. Es gibt Tools für die Feinabstimmung von Größe, Position und Rotation eines Objekts auf Pixelebene. Außerdem kannst Du das Hauptlogosymbol jederzeit austauschen.

Wenn Du fertig bist und Dein Logo gekauft hast, kannst Du es in den Formaten JPG, PNG und PDF herunterladen. Normalerweise führe ich das PDF-Format als Druckformat auf. Hast Du allerdings ein PDF aus DesignMantic in eine App wie Adobe Illustrator, Affinity Designer oder (kostenlos) Inkscape importiert, kannst Du das Logo nach Herzenslust bearbeiten und in ein unbegrenzt skalierbares Format wie SVG oder EPS exportieren, wenn Du das möchtest.

Dein Logo kann fast so individuell sein wie Du es haben willst

Meinen Ausführungen zum Logo-Editor ist hinzuzufügen, dass Du Deinem Logo außerdem grundlegende Formen, Schilder, „Swooshes“ und andere einfache Symbole hinzufügen kannst, um es individuell anzupassen oder mehr oder weniger von Grund auf neu zu erstellen. Es gibt nicht so viele Grundformen und Symbole wie zum Beispiel bei DesignEvo, aber die Verantwortlichen von DesignMantic haben sich offensichtlich Gedanken darüber gemacht, wie sie es Dir ermöglichen können, Dein ganz eigenes Logo zu erstellen.

designmantic-features2

Es gibt „Ersteller“ für Grafiken aller Art

Man darf nie vergessen, dass DesignMantic nicht nur Logos macht. Es gibt einen Designer für Visitenkarten, Briefköpfe, T-Shirts, Flyer, Hochzeitseinladungen… jede Menge Designer-Apps.

Es gibt einen Website Builder

Abgesehen von einfachen Grafiken gibt es etwas, das wie ein vorlagenbasierter Website Builder aussieht. Dieses Tool ist in den Logoersteller und alle anderen Dienste integriert. Wie andere Webseiten möchte DesignMantic Dein „One-Stop-Shop“ für Deine Marke sein.

Es gibt Druckdienste und benutzerdefinierte Design-Dienste

Wenn Du Dein Logo nicht selbst entwerfen willst, kannst Du es von anderen für Dich entwerfen lassen und sie darum bitten, Visitenkarten, Kleider, Hochzeitseinladungen oder Marketing-Materialien für Dich zu bedrucken. Du kannst sogar einen Designer damit beauftragen, etwas für Dich zu individualisieren – etwa ein individuelles Logo, Briefpapier, eine Broschüre oder eine Website.

Meine Erfahrungen mit DesignMantic

Offen gesagt, erfuhr ich so ziemlich alles, was ich über diesen Dienst wissen musste, in den ca. 20 Minuten, in denen ich das Video darüber drehte. Ich tippte ein paar Wörter ein, sah die Symbole durch, suchte eines aus, das mir gefiel und fummelte ein paar Minuten damit herum. Viel mehr steckt nicht dahinter.

designmantic-features3

Das fragliche Logo

Die Software lässt sich einfach und schnell bedienen. Über den Aufbau dieses Logo-Erstellers kann man sich nicht wirklich beschweren. Es gibt nur ein echtes Problem: Unter den ordentlichen Logos findet man viele, die nicht so toll sind und vielleicht gibt es für Dich nicht genug gute zur Auswahl. Du weißt schon – je nachdem, wonach Du suchst.

Alles ist einfach, gerade gut genug – doch nachdem ich unzählige andere Logo-Design-Dienste ausprobiert hatte, ist das für mich eben nicht gut genug.

Bedienkomfort

4.0
designmantic-ease-of-use1

Wahrscheinlich das Beste, was der Dienst zu bieten hat

Welche Mängel der Logoersteller DesignMantic auch immer haben mag, eines lässt sich doch sagen: Er ist zumindest ziemlich intuitiv. Na gut: Wenn Du noch nie einen Grafikeditor verwendet hast, musst Du schon ziemlich Herumklicken, um herauszufinden, wofür die Schaltflächen gut sind. Es gibt aber eine praktische Rückgängig-Schaltfläche – Du kannst also nach Herzenslust experimentieren. Der Mangel an komplizierten Funktionen ist ein Vorteil, wenn man herausfinden will, wie alles funktioniert.

Das Einzige, was in der Benutzeroberfläche nicht selbsterklärend (oder mit einem hilfreichen Tooltip markiert) ist, ist die kleine Schaltfläche im nachfolgenden Screenshot. Sie öffnet die Optionen für die genauere Anpassung der Größe und der Positionierung. Verfügbar ist sie nur, wenn sich im ausgewählten Zeichenbereich ein Objekt befindet. Wenn Du sie also nicht siehst, musst Du nur auf etwas klicken.

designmantic-features2

Und weißt Du was? Du musst Dich an den Dienst nicht binden. Wie praktisch jeder andere Logoersteller verfolgt auch DesignMantic den Ansatz, dass es Dich nichts kostet, Dein Logo zu erstellen, aber wenn Du es herunterladen willst, musst Du bezahlen. Wenn Dir andere Logoeditoren nicht zusagen, kann ein Versuch nicht schaden.

Du kannst Deine Logos speichern, bevor Du sie kaufst

Und hier ist sie – die alles entscheidende Funktion, die ich jedes Mal erwähne, wenn sie vorhanden ist. Weil sie so wichtig ist. Die Funktion ist da, sie funktioniert und viel mehr gibt es nicht dazu zu sagen.

Die Symbolbibliothek ist leicht zu durchsuchen

Es gibt keine erweiterten Filter. Du tippst nur ein Schlagwort ein, in der Hofnung, dass Du es richtig geschrieben hast – anders als Google korrigiert diese Suche Deine Rechtschreibfehler nicht. Aber in den meisten Fällen bekommst Du dadurch relevante Logos.

Es gibt viele dienstübergreifende Integrationen

Wenn Du auf der Suche nach dem „One-Stop-Shop“-Erlebnist bist, machst Du mit DesignMantic nichts falsch. Es ist schon sehr bequem, wenn man einfach vorhandene Logo-Designs zum Beispiel in den Entwurf einer Visistenkarte oder einer Broschüre ziehen kann, ohne dass man Bilder vom PC oder anderen Orten hochladen muss.

Unterstützung

3.0
designmantic-support1

Bereite Dich darauf vor, häufig „Nein“ zu sagen

Der Kundendienst von DesignMantic ist recht ordentlich. Solange Du Fragen während der planmäßigen Betriebszeiten stellst, ist er zweckmäßig und ziemlich schnell.

Wenn Du Deine Antworten selbst finden willst: Es gibt keine echte Wissensdatenbank, aber ein ziemlich ausführliches und meistens hilfreiches FAQ. Wenn Du willst, dass Dir ein echter, lebendiger Mensch hilft, kannst Du den Kundendienst per Live-Chat, Telefon und das Ticket-System erreichen. Nur… erwarte als Antwort auf Deine Fragen keine ausführlichen Erläuterungen.

Live-Chat

Der Live-Chat befindet sich auf der ganzen Haupt-Website. So sieht er aus:

designmantic-support2

Ich habe vergessen, ein Screenshot von meiner ursprünglichen Frage zu erstellen. Außerdem stellte ich meine Frage außerhalb der Betriebszeiten. Keine Sorge – wenn das passiert, antwortet der Kundendienst per E-Mail. Ich fragte, ob es möglich ist, die Rechnung online einzusehen. Nein, eine Rechnung bekommst Du nur per E-Mail:

designmantic-support3

Telefon

Ich rief die Nummer des Kundendienstes an und stellte Fragen zu den benutzerdefinierten Design-Diensten. Konkret wollte ich wissen, ob es möglich ist, einen Designer mit der Änderung eines in der Logo Maker App erstellten Logos zu beauftragen.

Ich hatte sehr schnell einen Menschen in der Leitung. Die kurze Antwort: Ja, das ist möglich.

Ich muss sagen, der Kundendienstmitarbeiter, mit dem ich sprach, war nicht besonders gut darin, einfach.. meine Fragen zu beantworten. Anstatt den nächsten Schritt zu erklären, versuchte er sofort, mir weitere Leistungen zu verkaufen. Diese Leistungen hätten zwar mein Problem gelöst. Ich hätte es aber vorgezogen, eine einfache Antwort zu erhalten, bevor ich in ein Verkaufsgespräch verwickelt wurde.

„Ja“ und „Nein“ sind solche einfachen Antworten. Auch nützliche. Leider hörte der Kundendienstmitarbeiter nicht zu, als ich immer wieder „Nein“ sagte.

Auf diesem Weg fand ich auch heraus, dass Du ein in der App erstelltes Logo von einem der DesignMantic-Designer ändern lassen musst, wenn Du das Urheberrecht daran erwerben willst – soweit ich weiß. Nochmals: Man versuchte, mir Leistungen zu verkaufen und hielt sich nicht lange damit auf, mir den Prozess zu erklären.

Tickets

Das Ticket-System ist ziemlicher Standard. Öffne ein Ticket und warte auf die Antwort per E-Mail – das Ticket-System ist in das E-Mail-System integriert. Ich bat um weitere Informationen zu den Urheberrechtsbestimmungen. Dem FAQ ist ja zu entnehmen, dass man das Urheberrecht nicht erwerben kann, und das Telefongespräch fand statt, bevor ich die Antwort auf dieses Ticket erhielt. Die Antwort, nun ja… trug nicht zur Klarstellung bei.

designmantic-support4

Preise

4.5

Die Preise sind fair, im Vergleich zu anderen Logo-Erstellern sogar etwas günstig. Wie erwähnt, bekommst Du mit dem Grundpaket Dein Logo in den Formaten JPG, PNG und PDF. Das Standardpaket beinhaltet außerdem den Entwurf einer Visitenkarte. Das Pro-Paket bietet zusätzlich einen Briefkopf, einen Briefumschlag und ein Facebook-Cover.

Ganz egal, für welches Paket Du Dich entscheidest – zahlen kannst Du mit PayPal, Visa, MasterCard, Discover und American Express. Du kannst keine kostenlose Version Deines Logos herunterladen. Für die nicht-gewerbliche Nutzung gibt es keine günstigeren Abos.

Wenn Du Dein Logo nach dem Kauf bearbeiten willst, musst Du ein „neues Design“ kaufen. Vergewissere Dich, dass Du wirklich Dein Wunsch-Logo hast, bevor Du auf Kaufen klickst.

Im Prinzip ist es möglich, eine Rückerstattung zu bekommen, aber nur dann, wenn es ein technisches Problem mit Deinem Logo gibt – wenn zum Beispiel die Software versagt hat und jedes Mal, wenn Du Dein Logo herunterlädst, der Text fehlerhaft ist. DesignMantic behält sich allerdings das Recht vor, zuerst Dein Logo wiederherzustellen. Das kann bedeuten, dass man versucht, die Probleme mit der App zu beheben oder dass man einen firmeneigenen Designer damit beauftragt, Dein Logo manuell wiederherzustellen.

Nutzungsrechte

Der FAQ-Seite ist zu entnehmen, dass Du das Urheberrecht nicht bekommst und keine Marken anmelden kannst. Zum Thema Urheberrecht wird ausdrücklich ausgeführt: „Alle Entwürfe in unserer Mustergalerie sind urheberrechtlich geschützt. DesignMantic bleibt Inhaber des Urheberrechts.“

Bei anderen Diensten erwirbst Du allerdings normalerweise das Urheberrecht an einem Entwurf, wenn Du ihn wesentlich geändert hast (je nachdem, wie man „wesentlich“ definiert). Ich bin kein Jurist und weiß nicht genau, wie das zu sehen ist.

Wie Du oben sehen kannst, habe ich diesbezüglich um Klarstellung gebeten. Die Antwort war, dass man das Urheberrecht erwerben kann, wenn man für die Individualisierung des Logos bezahlt. Glaube ich jedenfalls. Die Antwort war nicht so eindeutig, wie ich sie mir gewünscht hätte.

Basic (Logo Only)

$37
/ one-time fee
  • Hochauflösende Dateien
Loslegen

Standard (Logo + Business Card Design)

$57
/ one-time fee
  • Branding-Services
  • Hochauflösende Dateien
Loslegen

Pro (Logo + Business Card Design + Other Branding)

$97
/ one-time fee
  • Branding-Services
  • Social-Media-Design
  • Hochauflösende Dateien
Loslegen

Fazit zu DesignMantic

DesignMantic geht es nach meinem Gefühl nicht so sehr darum, einzelne Produkte (wie den Logoersteller) zu entwickeln und deren Potenzial voll zu entfalten, sondern eine Suite integrierter Produkte zu schaffen. An diesem Ansatz ist grundsätzlich nichts falsch. Aber wenn Du eine Geschäftsbeziehung mit DesignMantic eingehst, musst Du Dir darüber im Klaren sein, dass man wahrscheinlich nicht versucht, Dir den weltbesten Logoersteller zu verkaufen – man versucht vielmehr, Dir eine ganze Menge Tools an die Hand zu geben, die gerade gut genug sind.

Ob das gut genug für Dich ist, steht auf einem anderen Blatt.

Wenn Du auf der Suche nach einem Tool mit dem Schwerpunkt auf Logos bist, versuch’s mit Wix Logo Maker oder Looka.

Ezequiel Bruni
Ezequiel Bruni
Ezequiel Bruni ist biologisch kanadisch, aber auf dem Pass mexikanisch. Er sagt über sich selbst, dass er der totale Nerd ist. Seit jungen Jahren ist er als Web-Designer tätig und teilt sehr gerne Tipps für Anfänger. Es sind solche Tipps, die er sich am Anfang gewünscht hätte. Weiterhin liebt er Videospiele, Tacos, Open-Source-Software, Science Fiction und alle möglichen Arten von Fantasy. Was ihm gar nicht gefällt? In der dritten Person zu schreiben.

DesignMantic Alternativen

1133835