Logo-Design für dein Restaurant – Wie du es richtig machst (und Beispiele dafür, wie Logos falsch gemacht wurden)

Logo-Design für dein Restaurant – Wie du es richtig machst (und Beispiele dafür, wie Logos falsch gemacht wurden)

Sara Levavi-Eilat
Sara Levavi-Eilat
28 Dezember 2018
48

Bevor jemand dein Restaurant betritt oder dein Essen probiert, wird er dein Logo sehen – und dieses Bild wird ihm eine Vorstellung davon vermitteln, was ihn erwartet. Nostalgische Komfortnahrung? Exotische Geschmacksrichtungen? Klassische Gerichte auf hohem Niveau?

Wenn dein Logo nicht mit dem Bild synchronisiert ist, das du projizieren möchtest und was du tatsächlich anbietest, werden deine Kunden verwirrt und wahrscheinlich enttäuscht sein. Aber wenn dein Logo an der richtigen Stelle ist, wird es ein unvergessliches Erlebnis schaffen, das die Kunden immer wieder herlockt.

Das Logo ist der Eckpfeiler deiner Marke. Je länger du es hast, desto erkennbarer wird es sein, deshalb willst du nicht durch ein Redesign gehen und den gesamten Branding-Prozess neu starten. Du willst es von Anfang an richtig machen.

Lies weiter, um zu erfahren, wie das geht.

Tipp #1: Erzähle deine Geschichte

Dies ist der erste und wichtigste Schritt in deinem Logo-Design-Prozess. Denke darüber nach, wer du bist und welche Art von Kunden du gewinnen willst. Vielleicht möchtest du die Tradition und das Handwerk betonen. Oder vielleicht möchtest du ein Bild, das ein wenig frech ist und eine angesagtere Kundschaft anzieht. Ist dein Restaurant kinderfreundlich oder zielst du auf einen schicken Erwachsenen-Vibe ab?

Nehmen wir als Beispiel die Eisdiele. Alle folgenden Logos stellen Lokale dar, die im Grunde das Gleiche in der gleichen Preisklasse anbieten – und doch erzählen sie jeweils eine ganz andere Geschichte.

  • Hip und modern

Logo-Design für dein Restaurant – Wie du es richtig machst (und Beispiele dafür, wie Logos falsch gemacht wurden)

  • Klassisch zeitgemäß

  • Rein und nostalgisch 

 

Jedes dieser Logos vermittelt ein anderes Konzept. Gleichzeitig zeigen sie alle eine Süße und Verspieltheit, die zum Produkt passt.

Werfen wir nun einen Blick auf einige Eiscreme-Logos, die weniger erfolgreich sind:

Dieses Logo versucht, Qualität und Tradition zu vermitteln – Attribute, nach denen viele Menschen in ihrem Eis suchen. Das Problem ist, dass die dunklen Farben nicht mit dem Spaß und der Leichtigkeit der obigen Logos übereinstimmen. Außerdem ist das Bild des Jungen zu detailliert und wird schwer in verschiedenen Medien zu replizieren sein (mehr dazu unten).

Dieses Logo hat eine Geschichte zu erzählen – aber es hat nichts mit Eis zu tun. Das dunkelblau schimmernde und kunstvolle Bannerdesign steht für Ernsthaftigkeit und Vertrauenswürdigkeit. Das sind großartige Eigenschaften, wenn dein Produkt ein Auto ist, aber nicht, wenn es ein kalter Sommergenuss ist.

Tipp #2: Von der Masse abheben

Eines der großartigsten Dinge, wenn man bereits eine klare Geschichte im Kopf hat, ist, dass es viel einfacher sein wird, ein Logo zu entwickeln, das einzigartig ist und nachklingt.

Ein effektives Logo ist eines, das nicht leicht mit der Konkurrenz zu verwechseln ist. Wirf einen Blick auf die Restaurants in deiner Nähe, die sich an die gleiche Zielgruppe richten, die du ansprechen möchtest. Wenn es zwei Blocks entfernt eine Eisdiele gibt, deren Logo eine Kuh zeigt, musst du dir ein anderes Konzept ausdenken.

Tipp #3: Einfach halten

Wenn man sich jedoch zu sehr bemüht, anders zu sein, kann dies zu einem zu komplizierten Logo führen.

Dies mag offensichtlich erscheinen, aber achte darauf, dass der Name deines Restaurants lesbar ist. Oft wählen Menschen ausgefallene Schriften, von denen sie denken, dass sie mehr “Persönlichkeit” haben, aber das Ergebnis ist, dass die Kunden nicht einmal in der Lage sind, den Namen des Restaurants zu lesen, geschweige denn sich daran zu erinnern.

Ein einprägsames Logo ist entscheidend, denn so wird dein Restaurant erkannt. Um eine leistungsstarke Markenkampagne durchzuführen, möchtest du, dass dein Logo auf allen deinen Marketingmaterialien erscheint – einschließlich deiner Speisekarte, Social Media-Seiten und Website. Das bedeutet, dass es vergrößert und verkleinert werden muss, und es sollte auf einer Plakatwand genauso gut aussehen wie auf einer Visitenkarte. Du solltest auch bedenken, dass, während viele Farben die Aufmerksamkeit auf sich ziehen werden, sie mehr kosten können.

Kommen wir noch einmal auf die Eiscremelogos zurück:

Dieses Logo zeigt den Spaß am Eisessen und zeigt, dass das Restaurant familienfreundlich ist. Aber es gibt zu viele konkurrierende Elemente: Die Schriften passen nicht zusammen; es gibt Eistüten im mittleren Bild und im Kreis; und während die drei Schattierungen von rosa/violett vielleicht alleine funktionieren könnten, ist die Kombination mit primärem Gelb ein wenig zu viel.

Tipp #4: Den Kundenstamm im Blick behalten

Obwohl die Einzigartigkeit entscheidend ist, möchtest du nicht, dass dein Logo so extrem ist, dass es die Menschen abschreckt.

Nehmen wir zum Beispiel das Logo der New Jersey-Eisdiele Dairy Air, die bereits im Dezember 2017 kontrovers diskutiert wurde.

Das Logo ist sicherlich einzigartig und erzählt definitiv eine Geschichte, die sowohl Spaß macht als auch frech ist (har har). Die Eigentümer überlegten jedoch nicht, wie ihr Logo potenzielle Kunden, insbesondere solche mit Kindern, verprellen würde – eine wichtige Zielgruppe für ihre Art von Restaurant.

Als Folge des Aufruhrs bekam nicht nur die sexy Kuh den Stiefel, sondern auch der Manager des Restaurants trat zurück.

Tipp #5: Sich der technischen Belange bewusst sein

Es gibt viele technische Aspekte, die du bei der Erstellung eines Logos berücksichtigen solltest. Damit das Bild beispielsweise vergrößert und verkleinert werden kann, sollte es als Vektorgrafik (die aus Pfaden besteht) und nicht als Rastergrafik (die aus Pixeln besteht) gestaltet werden.

Bei der Auswahl deiner Farbpalette solltest du entweder das Pantone Matching System (PMS) oder das CMYK-Farbmodell verwenden.

Der CMYK-Druckprozess verwendet nur vier Farben (Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz), die dann gemischt werden, um eine umfangreichere Palette zu erstellen. Deshalb ist das Drucken mit dem CMYK-Verfahren in der Regel günstiger als mit PMS. Wenn du dich jedoch für diesen Weg entscheidest, musst du sicherstellen, dass das ursprüngliche Design nur CMYK-Farben verwendet. Andernfalls werden die Farben deines Logos nicht über verschiedene Medien hinweg einheitlich sein.

Der beste Weg, die Konsistenz zu erhalten, ist die Verwendung von PMS, das 14 verschiedene Farben zum Mischen verwendet. Beachte auch, dass die Farben, die auf dem Bildschirm verwendet werden (z.B. für deine Social Media-Seiten und deine Website), mit dem RGB-Farbmodell (rot, grün, blau) erstellt werden. Verwende kein RGB für die Erstellung deines Logos, da die Konvertierung in PMS oder CMYK für Druckmaterialien zu einem dramatisch anderen Aussehen führen kann.

Tipp #6: Keine Angst haben, um Hilfe zu bitten

Wenn du dich bei all diesen technischen Fragen überfordert fühlst, mach dir keine Sorgen. Du hast Optionen.

Am offensichtlichsten ist es, einen professionellen Designer zu engagieren. Es kann jedoch schwierig sein, jemanden zu finden, mit dem man Auge in Auge in Kontakt kommt, und wenn dieser nicht mit etwas aufwartet, das man mag, könnte man eine Menge Geld verschwenden.

Eine Möglichkeit, eine Reihe von verschiedenen Optionen zu erhalten und finanzielle Risiken zu eliminieren, ist die Verwendung eines Logo-Design-Service, der Crowdsourcing einsetzt, wie DesignCrowd.

Die Verwendung von DesignCrowd ist denkbar einfach. Du schreibst eine kurze Erklärung, was du willst, legst ein Budget fest, und dann schicken dir freiberufliche Designer aus der ganzen Welt ihre Designs. Du kannst Feedback geben und sie Änderungen vornehmen lassen, und sobald du dich für ein Logo, das dir gefällt, entschieden hast bekommst du alle relevanten Dateien und das Copyright. Und wenn keine der Einreichungen den Schnitt macht, wird dein Budget zurückerstattet.

Eine weitere coole Option ist Tailor Brands. Tailor Brands verwendet die KI, um innerhalb weniger Sekunden ein personalisiertes Logo zu erstellen. Du beantwortest nur eine Reihe von Fragen, triffst einige Entscheidungen bezüglich der ästhetischen Präferenzen, und ein individuelles Logo wird sofort nach deinem Geschmack generiert. Obwohl die Bildauswahl und die Anpassungsmöglichkeiten begrenzt sind, ist Tailor Brands in Bezug auf Geschwindigkeit und Preis kaum zu übertreffen.

Und es gibt viele andere Optionen für die beste Logo-Design-Software.

Viel Spaß!

Wir haben betont, wie wichtig es ist, ein unverwechselbares, einfaches Logo zu entwickeln, das deine Geschichte erzählt. Es richtig zu machen, kann abschreckend erscheinen, aber mit dem richtigen Designservice kann es auch wirklich Spaß machen.

Dies ist deine Gelegenheit, dich auszudrücken und deinen Kunden ein einzigartiges kulinarisches Erlebnis zu ermöglichen, das nur du bieten kannst. Genieße es.


IMAGES:

Stuffed Ice Cream: https://stuffedicecreamnyc.com

Rocky Point Ice Cream: http://rockypointicecream.com

Sweet Lucie’s: http://www.ilovelucies.com/Sweet_Lucies.html

Gifford’s Famous Ice Cream: https://www.giffordsicecream.com

Blyton Ice Cream: https://www.blytonicecream.co.uk

Happy Cow Cones: http://www.happycowcones.com

Dairy Air Ice Cream: https://dairy-air-ice-cream-co.business.site

48 Applaus
Applaudiere dem Beitrag, wenn Du ihn nützlich findest!

Irgendwelche Kommentare?

0 aus mindestens 100 Zeichen
Champs obligatoires Maximal length of comment is equal 80000 chars Die Minimallänge des Kommentars ist 100 Zeichen

Mit nur einer E-Mail pro Monat bringst Du Deine Fähigkeiten auf die nächste Stufe.

Jetzt registrieren!

Wir prüfen alle Nutzerkommentare innerhalb von 48 Stunden, um sicherzustellen, dass sie von einer realen Person stammen. Es freut uns, dass Du diesen Artikel hilfreich fandest. Wir wären Dir dankbar, wenn Du ihn anderen Personen empfehlen würdest.

Diesen Blog-Eintrag jetzt mit Freunden und Kollegen teilen:

We check all comments within 48 hours to make sure they're from real users like you. In the meantime, you can share your comment with others to let more people know what you think.

Einmal pro Monat bekommst Du interessante und nützliche Tipps, Tricks und Ratschläge, wie Du die Leistung Deiner Website verbesserst und Deine digitalen Marketing-Ziele erreichst!

So happy you liked it!

Share it with your friends!

© 2019 WebsitePlanet.com. Alle Rechte vorbehalten