Wie man seine Landing Page für optimale Conversion A/B testet

Wie man seine Landing Page für optimale Conversion A/B testet

Adam Warner
Adam Warner
19

Wenn es um die Konvertierung geht, sind Landing Pages von entscheidender Bedeutung. Oft ist dies der Moment, in dem Benutzer entweder zu Kunden und Abonnenten werden oder nicht. Und wenn man bedenkt, dass die Conversion Rates für die durchschnittliche Landing Page zwischen ein und drei Prozent liegen, ist es leicht zu verstehen, warum weniger als ein Viertel der Unternehmen (22%) mit ihren Landing Pages zufrieden sind.

Überraschend ist jedoch, dass nur etwa 44% der Unternehmen tatsächlich etwas tun, um die Performance ihrer Zielseiten durch A/B-Tests zu verbessern. Mit einer Reihe von großartigen datengesteuerten Tools, die heutzutage verfügbar sind, gibt es keine Entschuldigung dafür, nicht die notwendigen Schritte zur Verbesserung der Landing Pages zu unternehmen. Tatsächlich hat ein gut abgestimmter A/B-Test das Potenzial, die Conversion Rate einer Landing Page um bis zu 300% zu erhöhen!

Jedes Online-Business – egal in welcher Größe – sollte sich nicht nur mit den verschiedenen Testmethoden auskennen, sondern auch welche der verfügbaren A/B-Testwerkzeuge sich ideal zur Maximierung der Konversionsraten des jeweiligen Unternehmens eignen würde.

Tools, die dir helfen, eine Landing Page zu erstellen und zu testen

Es gibt unzählige Ressourcen, die dir helfen können, schnell eine Landing Page für deine geschäftliche oder persönliche Website zu erstellen. Einige der besten Landing Page Builder sind so konzipiert, dass sie für bestimmte Arten oder Größen von Unternehmen besser funktionieren als andere, weshalb du entscheiden musst, welcher Service der richtige für dich ist.

Abhängig von der Abonnementstufe gibt es eine Reihe von beliebten Landing Page Design Services – darunter Lander, PageWhiz, Inbound Now, Unbounce und Instapage – die auch Tools für A/B-Tests enthalten. Wenn du bereits einen anderen Landing Page Builder verwendest, der kein A/B-Testing beinhaltet, gibt es Tools, die speziell für diesen Zweck entwickelt wurden.

Variablen für die A/B-Prüfung

Es gibt das Sprichwort: “Man weiß es nicht, bis man es versucht.” Dies gilt sicherlich auch für A/B-Tests. Kleine Dinge können einen viel größeren Unterschied machen, als man denkt – Altersgruppen könnten z.B. durch verschiedene Arten von Medien angesprochen werden, während eine gewisse CTA-Sprache Konvertierungen basierend auf dem geographischen Gebiet vorantreiben könnte – ungeachtet dessen, wirst du es nie erfahren, bis du alles auf den Prüfstand gestellt hast.

Wenn du die Zeit, die Inklination und (am wichtigsten) den Web-Traffic hast, kannst du eine Reihe von verschiedenen Tests mit isolierten Variablen durchführen. Bevor du anfängst, nimm dir etwas Zeit, um wirklich über die wichtigsten Kennzahlen für deine Zielseite nachzudenken. Was versuchst du zu erreichen? Auf diese Weise bestimmst du die Variablen, auf die du dich zuerst konzentrieren möchtest.

Es gibt eine unbegrenzte Anzahl von Tests, die du ausführen kannst, so dass du Prioritäten setzen musst. Basierend auf deinen spezifischen Zielen und deiner Situation kannst du das Folgende testen, um zu sehen, ob du einen sinnvollen Unterschied in Bezug auf deine Landing Page Conversion Rate aufdecken kannst:

  • Die Schriftart und -farbe, die in der Überschrift verwendet wird
  • Standout-Statistiken oder Fakten
  • Einbinden eines Videos oder anderer interaktiver Medien
  • Verschiedene Arten (oder Platzierungen) von Bildern
  • Einen Countdown einplanen
  • Verschiedene CTAs (sowie Farbe und Platzierung)
  • Verweise auf Geolokalisierung (vs. generisch)

Verschiedene Arten von A/B-Tests

Abhängig von der Art und Anzahl der Variablen, die du testen möchtest – sowie von deinem Level an Web-Traffic – gibt es einige verschiedene solide A/B-Testoptionen, die dir helfen können, die Faktoren zu bestimmen, die für dein Publikum am sinnvollsten sind, und schließlich die Leistung deiner Zielseiten verbessern.

Klassischer A/B-Test

Dies ist der Standard-A/B-Test, bei dem zwei Varianten derselben Landing Page auf derselben URL präsentiert werden. Auf diese Weise kannst du jeden Aspekt deiner Landing Page testen, indem du ihn änderst und siehst, welche Variante erfolgreicher ist. Zum Beispiel könnte die erste einen CTA (“Laden Sie Ihren kostenlosen Leitfaden herunter!”) haben, während die zweite eine andere Version präsentiert (“Beginnen Sie noch heute Geld zu sparen”).

Diese Art von Tests wird häufiger durchgeführt, wenn die vorgenommenen Änderungen klein sind. Du wirst dich auch auf einen klassischen A/B (oder Redirect) Test konzentrieren wollen, wenn du nicht über eine große Menge an Web-Traffic verfügst, denn dies wird sicherstellen, dass du in der Lage bist, statistisch signifikante Ergebnisse zu erhalten.

Umleitung oder “Split”-Test

Der größte Unterschied zwischen Split-Test und klassischem A/B-Test besteht darin, dass die Landing-Page-Variationen auf verschiedenen URLs in einem Split-Test gehostet werden, was bedeutet, dass du ein technisches Team auf Abruf haben musst. In einem klassischen Test werden die verschiedenen Seitenvarianten auf der gleichen URL, die direkt mit der Testsoftware arbeiten kann, gehostet.

Split-Tests eignen sich besonders gut für die Messung verschiedener Designrichtungen, bei denen das Gesamtkonversionsziel das gleiche ist, aber die Sprache, die Farben und das Layout variieren können. Der Gewinner eines Split-Tests kann dir helfen, die einzelnen Faktoren einzugrenzen, auf die du dich bei weiteren A/B- oder multivariaten Tests konzentrieren solltest.

Multivariater (MVT) Test

Beim multivariaten Testen wird eine Landing Page in mehr als zwei Varianten aufgeteilt. Vielleicht möchtest du eine Reihe von Schlüsselzahlen ausprobieren und herausfinden, ob Bilder aus der echten Welt oder Stockimages besser bei deinem Publikum ankommen. MVT-Tests können beliebig viele verschiedene Designs verwenden, obwohl je mehr Landing Page-Varianten verwendet werden, desto höher sind die Traffic-Anforderungen.

MVT-Tests sollten nur auf Landing Pages durchgeführt werden, die ein hohes Traffic-Aufkommen aufweisen und werden typischerweise von großen Unternehmen oder Websites durchgeführt. Wenn man das richtige Auge dafür hat, sind MVT-Tests eine gute Möglichkeit, um schnell eine Menge Daten zu erhalten.

Wenn du testet, dann mach es richtig

Achte darauf, dass du nicht nur um des Testens willen testest. Das Durchführen einer ganzen Reihe von Tests wird deiner Zielseite nichts nützen, wenn du nichts Sinnvolles mit den Ergebnissen machst.

Nimm dir die Zeit, intelligente Tests zu entwickeln, die dir einen echten Einblick in die Gedanken und Handlungen deines Publikums geben. Sobald ein Test statistisch signifikante Ergebnisse erfasst, sollte geprüft werden, was er für das Unternehmen bedeutet und wie Änderungen am effektivsten umgesetzt werden können. Denke daran, dies ist ein sich wiederholender Prozess, also teste, lerne und verbessere immer weiter. Du wirst die Ergebnisse sehen.

19 Applaus
Applaudiere dem Beitrag, wenn Du ihn nützlich findest!

Irgendwelche Kommentare?

0 aus mindestens 100 Zeichen
Champs obligatoires Maximal length of comment is equal 80000 chars Die Minimallänge des Kommentars ist 100 Zeichen

Mit nur einer E-Mail pro Monat bringst Du Deine Fähigkeiten auf die nächste Stufe.

Jetzt registrieren!

Wir prüfen alle Nutzerkommentare innerhalb von 48 Stunden, um sicherzustellen, dass sie von einer realen Person stammen. Es freut uns, dass Du diesen Artikel hilfreich fandest. Wir wären Dir dankbar, wenn Du ihn anderen Personen empfehlen würdest.

Diesen Blog-Eintrag jetzt mit Freunden und Kollegen teilen:

We check all comments within 48 hours to make sure they're from real users like you. In the meantime, you can share your comment with others to let more people know what you think.

Einmal pro Monat bekommst Du interessante und nützliche Tipps, Tricks und Ratschläge, wie Du die Leistung Deiner Website verbesserst und Deine digitalen Marketing-Ziele erreichst!

© 2019 WebsitePlanet.com. Alle Rechte vorbehalten